Internationale MINT-Studierende in Deutschland: Das Zusammenwirken von Studienerfolgsprädiktoren auf individueller, Fach-, Hochschul- und kultureller Ebene (InterMINT)

Foto: Intermint

InterMINT ist ein interdisziplinäres Verbundprojekt der FernUniversität in Hagen (psychologisches Teilprojekt) und des Bayerischen Staatsinstituts für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF, soziologisches Teilprojekt).

Der Fokus liegt auf der Analyse der Studienerfolgsprädiktoren internationaler Studierender in Deutschland in MINT-Studiengängen mit besonderem Schwerpunkt auf dem Merkmal Geschlecht und dessen Zusammenspiel mit weiteren soziologischen und psychologischen Merkmalen.

Die Datengrundlage bietet das Studienverlaufspanel „International Student Survey“ das im Rahmen des Vorgängerprojekts „Studienerfolg und Studienabbruch bei Bildungsausländern in Deutschland im Bachelor- und Masterstudium (SeSaBa)“ erhoben wurde.

BMBF LogoFoto: BMBF

Mit dem Projekt wird eine wissenschaftliche Grundlage für praxisbezogene Verwertungsmöglichkeiten geschaffen, die z.B. die Identifikation spezifischer Risikogruppen des Studienabbruchs sowie die (Weiter)entwicklung entsprechender Interventionsmaßnahmen betreffen.

Das Projekt wird im Rahmen der Förderlinie „Studienerfolg und Studienabbruch II“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

 

Aktuelles

mehr Infos

_HW_6694_WEBFoto: FernUniversität in Hagen/Hardy Welsch

Hier finden Sie zukünftige Veranstaltungen des InterMINT-Projekts

  • Preuß, J. S., Zimmermann, J., & Jonkmann, K. (2022, 10.-15. September). Mittendrin oder „nur“ dabei? Determinanten des Hochschulzugehörigkeitsgefühls internationaler Studierender in Deutschland in MINT- und Nicht-MINT-Studiengängen [Paper Presentation]. 52nd DGPs congress, Universität Hildesheim.
 

Forschungsfragen des psychologischen Teilprojekts

mehr Infos

FernuniLogoFoto: Fernuniversität in Hagen

Im psychologischen Teilprojekt liegt der Fokus auf der Untersuchung von selbstbezogenen Einstellungen und Hochschulzugehörigkeitsgefühl für den Studienerfolg internationaler MINT-Studierender in Deutschland. Vor dem Hintergrund etablierter psychologischer Theorien, wie der Erwartungs-Mal-Wert-Theorie (Eccles, 1994), der sozial-kognitive Lerntheorie (Bandura, 1986) sowie der Selbstbestimmungstheorie (Ryan & Deci, 2000) werden folgende Themenschwerpunkte untersucht:

I. Zusammenhänge zwischen Geschlecht sowie weiteren individuellen Merkmalen und psychologischen Studienerfolgsfaktoren (selbstbezogene Einstellungen, Zugehörigkeit) bei internationalen Studierenden in MINT- versus Nicht-MINT-Fächern

II. Gruppenspezifische Wirkmechanismen psychologischer Studienerfolgsfaktoren in MINT versus Nicht-MINT Fächern

III. Zeitliche Stabilität gruppenspezifischer Wirkmechanismen psychologischer Studienerfolgsfaktoren im Studienverlauf in MINT- versus Nicht-MINT-Fächern

 

Forschungsfragen des soziologischen Teilprojekts am IHF

mehr Infos

IHF-Logo_Schriftzug 2011-500dpiFoto: Bayrisches Staatsinstitut

Der Fokus des soziologischen Teilprojekts liegt auf der längsschnittlichen Modellierung des Studienerfolgs von internationalen Studierenden in MINT- versus Nicht-MINT-Studiengängen. Im Mittelpunkt steht die Frage nach dem zeitlichen Prozess von Fachwechseln und Studienabbrüchen, dem Einfluss von Unterstützungsangeboten im weiteren Studienverlauf und dem Zusammenspiel von Merkmalen auf der individuellen, Fach- und Hochschulebene zu Erklärung des Studienerfolgs und Studienabbruchs.

Folgende Themenschwerpunkte werden untersucht:

I. Geschlechtsspezifische Unterschiede im Studienverlauf: Fachwechsel, Studienverbleib und erfolgreicher Studienabschluss in MINT- versus Nicht-MINT-Studiengängen

II. Zum Einfluss von Mentorenprogrammen auf die soziale und akademische Integration von Frauen und Männern in MINT-Studiengängen

III. Studienerfolg von Frauen und Männern in MINT-Studiengängen unter Berücksichtigung von Fächer- und Hochschulmerkmalen

 

Datengrundlage International Student Survey

mehr Infos

Der International Student Survey wurde im Rahmen des vom BMBF geförderten Vorgängerprojekts „Studienerfolg und Studienabbruch bei Bildungsausländern in Deutschland im Bachelor- und Masterstudium (SeSaBa)“ (DAAD, IHF und FernUniversität in Hagen, 2017-2021) erhoben.

Der inhaltliche Fokus des Studienverlaufspanels liegt aus den persönlichen, sozialen, institu­tionellen und kulturellen Bedingungsfaktoren von Studienerfolg und Studienabbruch internationaler Studierender in Deutschland.

Beginnend im Wintersemester 2017/18 wurden 4.751 registrierte Studierende von 125 Partnerhochschulen deutschlandweit in halbjährlichen Intervallen insgesamt sechs Mal zu ihrer Studien- und Lebenssituation in Deutschland befragt (siehe Falk et al., 2021). Die Befragungen wurden online mit der Software Questback durchgeführt.

Zur Befragung wurden nur Studierende eingeladen, die folgende Kriterien erfüllten:

  • Im 1. Fachsemester im Bachelor- oder Masterstudium immatrikuliert
  • Keine deutsche Staatsangehörigkeit
  • Eingeschrieben an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) oder Universität, um einen Studienabschluss in Deutschland zu erwerben
  • Hochschulzugangsberechtigung wurde im Aus­land oder an einem deutschen Studienkolleg erlangt

Zeitplan der SeSaBa-Panelbefragung International Student Survey

Abbildung StudiendesignAbbildung: Fernuniversität in Hagen

Weitere Informationen sind dem Methodenbericht des SeSaBa-Projekts zu entnehmen:

Falk, S.; Thies, T.; Yildirim, H. H.; Zimmermann, J.; Kercher, J.; Pineda, J. (2021). Methodenbericht zum "International Student Survey" aus dem Projekt "Studienerfolg und Studienabbruch bei Bildungsausländern in Deutschland im Bachelor- und Masterstudium" (SeSaBa): Release 2.0 (IHF Forschungsbericht). Bayerisches Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF).

 

Vorträge, Veröffentlichungen und Veranstaltungen

mehr Infos

smolaw11_istock_Getty Images Plus_Getty ImagesFoto: smolaw11_istock_Getty Images Plus_Getty Images

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über die bisherigen Vorträge, Veröffentlichungen und Veranstaltungen des InterMINT-Projekts. Eine Übersicht der Publikationen aus dem Vorgängerprojekt „Studienerfolg und Studienabbruch bei Bildungsausländern in Deutschland im Bachelor- und Masterstudium (SeSaBa)“ finden Sie hier

Vorträge:

  • Thies, T., & Falk, S. (2022, 08. September). Determinanten von Fachwechsel, Studienabbruch und Studienabbruchintentionen von internationalen Studierenden in Deutschland. Das ABC der Internationalisierung – Betreuung internationaler Studierender. Internationale DAAD Akademie, Bonn.

  • Preuß, J. S., Zimmermann, J., & Jonkmann, K. (2022, 21.-23. July). A “chilly climate” for female international students in STEM? An intersectional perspective on the determinants of university belonging amongst international students in Germany in STEM and non-STEM majors [Poster Presentation]. Network Gender & STEM Conference 2022, Universität der Bundeswehr München.
  • Thies, T., & Falk, S. (2022, 21.-23. July). Determinants of major switches for international STEM and non-STEM students in Germany[Paper Presentation]. Network Gender & STEM Conference 2022, Universität der Bundeswehr München.
  • Preuß, J. S., Zimmermann, J., & Jonkmann, K. (2022, 18.-19. July). Right in the middle or just along for the ride? University belonging amongst international STEM students in Germany from an intersectional point of view. [Paper Presentation]. Transitions and Mobilities - International students’ aspirations 2022, Fulda University of Applied Sciences.
  • Zimmermann, J., Falk, S., Preuß, J. & Thies, T. (2022, May 12th). InterMINT - Internationale MINT-Studierende in Deutschland. Das Zusammenwirken von Studienerfolgsprädiktoren auf individueller, Fach-, Hochschul- und kultureller Ebene. Projektpräsentation im Rahmen der Jahrestagung internationale Studierende, Bonn: DAAD.

  • Falk, S. & Thies, T. (2022). Studieneingangsphase für internationale Studierende unter besonderer Berücksichtigung von MINT-Studiengängen. Vortrag im Rahmen der internationalen DAAD Akademie „Studieneingangsphase für internationale Studierende“, am 09 und 10.02.2022 (online).
  • Zimmermann, J., Falk, S., Preuß, J. & Thies, T. (2021, November 11th). InterMINT - Internationale MINT-Studierende in Deutschland. Projektpräsentation im Rahmen der Auftaktveranstaltung zur Förderlinie „Forschung zu Studienerfolg und Studienabbruch II“, online.
  • Zimmermann, J., Falk, S. & Thies, T. (2021). InterMINT - Internationale MINT-Studierende in Deutschland. Projektpräsentation im Rahmen der BMBF-Transfertagung „Viele Wege führen zum Erfolg! Ein Dialog zwischen Forschung und Praxis über Studienerfolg und Studienabbruch“ am 27. und 28. April 2021 (online).

Veranstaltungen:

 

Projektteam

mehr Infos

Team gesamtFoto: Fernuniversität in Hagen

Das InterMINT-Projektteam

Team des psychologischen Teilprojekts an der FernUniversität in Hagen

Dr. Julia Zimmermann

juliazimmermannFoto: Fotostudio Knipper

Verbundkoordination InterMINT und Teilprojektleitung psychologisches Teilprojekt, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrgebiet Bildungspsychologie an der Fakultät für Psychologie der FernUniversität in Hagen

Forschungsinteressen:

  • Internationale Bildungsmobilität
  • Persönliche und soziale Entwicklung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter
  • Bildungserfolg in interkulturellen Lernumwelten

Kontakt:

FernUniversität in Hagen
Fakultät für Psychologie
Lehrgebiet Bildungspsychologie
Universitätsstr. 33
58097 Hagen

Mail: julia.zimmermann


Judith Sarah Preuß (M.Sc.)

PreussFoto: FernUniversität in Hagen/Hardy Welsch

Projektmitarbeiterin und Doktorandin im Verbundprojekt InterMINT

Forschungsinteressen

  • Studienerfolg internationaler Studierender
  • Psychologische Bedingungen und Konsequenzen (internationaler) geographischer Mobilität
  • Intersektionalität

Kontakt:

FernUniversität in Hagen
Fakultät für Psychologie
Lehrgebiet Bildungspsychologie
Universitätsstr. 33
58097 Hagen

Mail: judith.preuss


Team des soziologischen Teilprojekts am Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF)

Dr. Susanne Falk

FalkFoto: Photogenika


Teilprojektleitung des Verbundprojektes InterMINT, wissenschaftliche Referentin am IHF

Forschungsinteressen:

  • Studienverläufe und Studienerfolg
  • Hochschule und Arbeitsmarkt
  • Panelstudien

Kontakt:

Bayerisches Staatsinstitut für
Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF)
Lazarettstraße 67
80636 München

Mail: falk@ihf.bayern.de


Theresa Thies, M.A.

ThiesFoto: Fotostudio klassisch-modern, Mannheim


Projektmitarbeiterin und Doktorandin im Verbundprojekt InterMINT

Forschungsinteressen:

  • Bildungs- Familien-, Migrations- und Arbeitsmarktsoziologie
  • Studienverläufe und Studienerfolg
  • Panelstudien und -analysen

Kontakt:

Bayerisches Staatsinstitut für
Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF)
Lazarettstraße 67
80636 München

Mail: thies@ihf.bayern.de

Ansprechpartnerin:


Dr. Julia Zimmermann (Verbundkoordination)
FernUniversität in Hagen
Fakultät für Psychologie
Lehrgebiet Bildungspsychologie
Universitätsstr. 33
58097 Hagen

Mail: julia.zimmermann

Patrick Rostane | 25.07.2022