Prof. Dr. Bernhard Kreße, LL.M., Maître en droit

Prof. Dr. Bernhard Kreße Foto: Volker Wiciok

E-Mail: energierecht

Telefon: +49 2331 987-4861

Fax: +49 2331 987-194861

Raum: Gebäude 8 (AVZ), Raum A 302

Lebenslauf

  • Prof. Dr. Bernhard Kreße, LL.M. (Köln/Paris), Maître en droit (Paris 1 – Panthéon-Sorbonne)
  • Prof. Kreße studierte an den Universitäten Köln und Paris 1 (Panthéon-Sorbonne) im Rahmen des deutsch-französischen Magisterstudienganges Rechtswissenschaft.
  • Nach Abschluss des ersten und des zweiten Staatsexamens arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Jürgen F. Baur an verschiedenen Instituten für europäisches Wirtschaftsrecht an der Universität zu Köln, wo er 2006 summa cum laude mit einer Dissertation zum Thema „Gemeinwirtschaftliche Dienste im europäischen Beihilferecht“ promoviert wurde.
  • Während seiner anschließenden Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Ulrich Wackerbarth am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Unternehmensrecht und Rechtsvergleichung der FernUniversität in Hagen verfasste er seine Habilitationsschrift zum Thema „Die Auktion als Wettbewerbsverfahren“.
  • 2013 wurde ihm die Venia legendi für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Deutsches und Europäisches Wettbewerbsrecht, Medizinrecht und Rechtsvergleichung erteilt.
  • Nach Lehrstuhlvertretungen in Karlsruhe, Frankfurt/Main, Köln und Heidelberg und Dortmund leitete Prof. Kreße von Oktober 2017 bis August 2022 das Zentralgebiet Wirtschaftsrecht an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Dortmund. Dort war er von Februar 2021 bis Juni 2022 Studiendekan.
  • Er war dort außerdem Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes.
  • Seit dem 1. September 2022 ist Prof. Kreße Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht, Energierecht und Rechtsvergleichung an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der FernUniversität in Hagen.
  • Prof. Kreße ist Mitglied des Justizprüfungsamtes bei dem Oberlandesgericht Köln sowie Mitglied des Auswahlausschusses der Studienstiftung des deutschen Volkes.
20.09.2023