Illustration

Prof. Dr. Thomas Sören Hoffmann - „Was heißt: In Würde sterben? Sterbebegleitung vs. Normalisierung des Tötens heute“

„BürgerUniversität Coesfeld“ / Hagener Forschungsdialog

Termin: 08.06.2016

Loading the player ...

In Deutschland steht seit der Schaffung des neuen § 217 StGB im November 2015 die Frage, was als „gutes Sterben“ gelten kann, wieder im Zentrum öffentlicher Debatten – inzwischen unüberhörbar begleitet von der Frage, ob es nicht auch ein „gutes Töten“ geben könne und dieses gesellschaftlich anzuerkennen sei. Debatten wie diese liegen im Trend einer Zeit,in der sich die physisch alternden Gesellschaften des Westens dazu entscheiden, neue Formen der „Regulierung des Sterbens“ zu erproben.

Der Vortrag will ein Bewusstsein dafür schaffen,was jenseits aller kurzatmigen Pragmatik längst auf dem Spiel steht.

Prof.Dr.Thomas Sören Hoffmann studierte Evangelische Theologie und Italianistik in Tübingen,Wien und Bonn. 2009 übernahm er die Professur für Philosophie mit dem Schwerpunkt Praktische Philosophie in Hagen an der FernUniversität.

videostreaming | 26.06.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, ZMI, 58084 Hagen, E-Mail: viedeostreaming(at)fernuni-hagen.de