Illustration

Ringvorlesung Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit

„Nachhaltige urbane Mobilitätslösungen“

Termin: 05.02.2020

Loading the player ...

Nicht zuletzt die aktuelle Diskussion über den Klimawandel und der immer noch allen bewusste Dieselskandal haben viele Städte und Regionen in Deutschland veranlasst, über eine Verkehrswende nachzudenken. Neue E-Scooter überfluten jetzt die ersten Großstädte, ein schier unüberschaubares Car- und Bike-Sharing-Angebot überfordert die Verkehrs- und Städteplanerinnen und -planer. Die EU-Kommission empfiehlt seit vielen Jahren, dass Städte einen Plan für nachhaltige urbane Mobilität (engl.: Sustainable Urban Mobility Plan – SUMP) aufstellen.

Bedingt durch die heutige Struktur von öffentlichen und privaten Transportdienstleistern liegen Städte und Regionen oftmals keine gesicherten Erkenntnisse über das Mobilitätsverhalten der Bürgerinnen und Bürger, Besucherinnen und Besucher vor. Im Zeitalter der Digitalisierung und der starken Verbreitung von IT in Verkehrsträgern entsteht eine Datenfülle, die eigentlich die Möglichkeit für nachhaltige urbane Mobilitätslösungen bieten könnte.

In der Vorlesung wird der politische Rahmen durch die EU-Kommission in den Kontext der Digitalisierung der urbanen Mobilität gesetzt und anhand konkreter Blaupausen Lösungsansätze für nachhaltige urbane Mobilitätslösungen aufgezeigt.

videostreaming | 18.03.2020
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, ZMI, 58084 Hagen, E-Mail: viedeostreaming(at)fernuni-hagen.de