Illustration

Download von Streaming-Dateien (rm-Files)

Hinweise

  • mp4-Dateien, die im jwplayer in den Webseiten gestreamt werden (z.B. das Videoarchiv des ZMI), können nicht heruntergeladen werden. Manchmal bieten wir jedoch einen Download-Link an. Es wird dann meist ein mp4-Link generiert. Je nachdem, wie Ihr Browser konfiguriert ist, wird die Videodatei in Ihr temporäres Internet-Verzeichnis heruntergeladen und ein Player für mp4-Dateien geladen. In diesem Player können Sie die Videodatei in ein Verzeichnis Ihrer Wahl speichern, z.B bietet quicktime im Rechtsklick "als Quelle speichern" an.
  • Die aktuelle Version des RealPlayers zeigt den Download-Butten erst an, wenn im RealPlayer oben rechts genug Platz für den Download-Button ist! Sie müssen das Fenster eventuell entsprechend vergrößern.

In der Vergangenheit haben wir nur wenig Kapazität gehabt, Videostreaming-Veranstaltungen zum Download bereitzustellen oder Videos für unterschiedliche Player bereitzustellen. Zum Teil ist das auch damit begründet, dass wir bei vielen Veranstaltungen mit zwei Videostreams arbeiten, die den Referenten und die Folien parallel anzeigen. RealMedia unterstützt das durch SMIL (Synchronized Multimedia Integration Language), eine leicht anwendbare Script-Sprache zur Aufteilung der Präsentationsfläche und zur Steuerung der Wiedergabe von Bildern, Videos, Text und Tönen. Bei anderen Playern ist die parallele Wiedergabe von zwei Videos aufwendiger, wenn es überhaupt möglich ist.

In der Version RealPlayer SP unterstützt Real die Konvertierung von RealMedia Videos für unterschiedliche Wiedergabegeräte. Sie haben mit dem Konvertierungsprogramm die Möglichkeit, sich für einige Mobile-Geräte und für andere Mediaplayer Videos zu erstellen oder auch nur den Ton für mp3-Player zu extrahieren.

Das haben wir zum Anlass genommen, erneut darüber nachzudenken, wie Sie die RM-Files herunterladen können, ohne dass wir unser ganzes Angebot neu aufarbeiten müssen. Im folgenden versuchen wir einen Weg aufzuzeigen, der zugegebenermaßen umständlich ist, Ihnen aber vielleicht eine neue Möglichkeit eröffnet.

Mit dem im folgenden beschriebenen Verfahren können Sie in den meisten Fällen den nötigen rm-File des Vortrags erhalten. Den Folien-Stream können Sie nicht einzeln herunterladen und auch die heruntergeladenen kombinierten Streams können nicht konvertiert werden. Meist liegen aber die Folien als pdf-Dateien vor, so dass Sie dem Vortrag trotzdem folgen können.

In letzter Zeit haben wir für einige Beiträge eine Download-Version für den RealPlayer angeboten. Durch Entfernen der Bild- und Textdateien konnte die Unterdrückung der Downloadmöglichkeit durch den RealPlayer vermieden werden. Wenn diese Beiträge nur ein Referenten-Video enthalten, können die heruntergeladenen rm-Files mit dem RealPlayer SP Converter verarbeitet werden. Folien- und Referenten-Videos werden gemeinsam in ivr-Dateien gespeichert und können mit der aktuellen Version nicht  konvertiert werden.

Unsere Dateien sind in der Regel so benannt, dass das Referenten-Video den gleichen Namen hat wie die smil-Datei, nur die Endung lautet rm statt smil. Wenn Sie den Link zu einem Beitrag kopieren (unter Windows wählen Sie 'Verknüpfung kopieren' im Kontextmenü (rechter Mausklick)) und in die Adresszeile einfügen, können Sie die Endung .smil durch .rm ersetzen. In den meisten Fällen erhalten Sie eine Fehlermeldung im Browser, weil Sie keine Webseite aufgerufen haben, aber der RealPlayer wird geöffnet und Sie können die Videodatei herunterladen (oben rechts finden die Schaltfläche 'dieses Video herunterladen', wenn Sie diese Option bei der Installation des RealPlayers mit installiert haben). Den Speicherort können Sie unter Einstellungen im Menu 'Extras' festlegen. Nachdem das Herunterladen begonnen hat, können die den RealPlayer schließen.

In einigen Fällen haben wir in der Vergangenheit die Videos nicht in einzelne Beiträge aufgeteilt. Smil gestattet es, Anfangs- und Endpunkte des Abspielens in den Dateien anzugeben. Sie bekommen dann den gewählten Beitrag mit allen Folgebeiträgen heruntergeladen, bei den Folgebeiträgen erhalten Sie eine Fehlermeldung, dass die Datei nicht gefunden wird. In seltenen Fällen können wir auch von der Systematik der Namensvergabe abgewichen sein. Wir bitten Sie, nur in dringenden Fällen nachzufragen, da wir nur in Ausnahmefällen das alte Angebot überarbeiten werden.

Für Beiträge ab August 2009 werden wir die Benennung der Dateien nach der oben dargestellten Konvention durchführen und so ein Herunterladen generell ermöglichen.

 


  • Hinweis:
    • Neuere Aufzeichnungen werden mit Hilfe des in die Webseite integrierten Videoplayers angezeigt. Sie müssen Javascript zugelassen haben und der Webbrowser muss html5-fähig sein oder es muss der Flashplayer installiert sein.
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de