Seminare

Seminar im Sommersemester 2022

Termin: 10. und 11. Juni 2022

Thema: "Wirtschaftsgut: Daten"

Die Befassung mit Daten war lange Zeit im Wesentlichen dem Datenschutzrecht vorbehalten, das als Abwehrrecht den Eingriff in personenbezogene Daten regelt. In den letzten Jahren hat sich jedoch vermehrt gezeigt, dass Daten als „Treibstoff“ der Digitalisierung auch ein potentiell wertvolles Wirtschaftsgut darstellen. Ausgehend von der Frage, ob es eines neuen Ausschließlichkeitsrechts an Daten, eines „Data Ownership“ im BGB oder im immaterialgüterrechtlichen Bereich bedarf, hat sich nach und nach ein eigenes Datenwirtschaftsrecht herausgebildet, das auch wettbewerbsrechtliche und verfahrensrechtliche Fragestellungen umfasst.
Die unterschiedlichen Themen des Seminars wollen möglichst viele Facetten der zivil- und wirtschaftsrechtlichen Befassung mit Daten bis hin zu den rechtlichen Entwicklungen zu Robotik und künstlicher Intelligenz beleuchten.
Angedacht sind (nicht abschließend) die folgenden Themengebiete:

  • aus dem BGB: Rechte an Daten, Smart Contracts und Blockchain, Legal Tech im Verbraucherrecht, Haftungsfragen autonomen Fahrens, digitaler Nachlass
  • aus dem Wettbewerbs- und Kartellrecht: Einsatz von Preisalgorithmen, Bezahlen mit Daten, Datenmacht und Datenzugang
  • aus dem Immaterialgüterrecht: KI als Urheber, KI im Patentrecht, die E-Person, Datenbankrecht
  • aus dem Verfahrensrecht: Zwangsvollstreckung in Daten, Daten in der Insolvenz

Dabei ist nicht erforderlich, dass die Teilnehmer:innen die gesamte Bandbreite des Wirtschaftsrechts abdecken. Es erfolgt vor der Themenvergabe eine Abfrage mit der Möglichkeit, mehrere Präferenzen anzugeben bzw. Bereiche auszuschließen.

Weitere Informationen

Downloads

19.04.2022