Dr. Marie-Sophie Heinelt

Sprechzeiten: Nach Vereinbarung per E-Mail.

Curriculum Vitae

Seit 11/2017
Post-Doktorandin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrgebiet "Vergleichende Politikwissenschaft"
10/2017
Promotion am Institut für Politikwissenschaft der FernUniversität in Hagen (s.c.l.)
Thema: "Indigene Interessenvermittlung in Lateinamerika. Minderheitenrechte, Zugang zu Entscheidern und strategischer Ressourceneinsatz"
(Gutachter: Prof. Dr. Michael Stoiber, Prof. Dr. Annette Töller)
11/2016–04/2017
Abschlussstipendium der Internen Forschungsförderung der FernUniversität Hagen für Promovierende (beurlaubt)
01/2013–10/2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrgebiet "Vergleichende Politikwissenschaft"
06/2015–02/2016
zugleich: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl "Vergleichende Analyse politischer Systeme und Integrationsforschung" der TU Darmstadt (Prof. Dr. Michèle Knodt)
02/2015
Gastwissenschaftlerin an der Universidad de los Andes, Bogotá/Kolumbien, Department of Political Science
11/2014–12/2014
Gastwissenschaftlerin an der Universidad de Los Lagos, Santiago de Chile, Department of Sociology
12/2014–01/2015
Stipendiatin eines DAAD-Forschungsstipendiums für Chile und Panama
01/2011–12/2012
Geprüfte Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrgebiet "Vergleichende Politikwissenschaft"
02/2010–11/2010
Redaktionsassistentin der geschäftsführenden Redaktion der Politischen Vierteljahresschrift (PVS) an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (Prof. Dr. Sabine Kropp)
04/2004–02/2010
Magisterstudium Politikwissenschaft, Germanistik und Publizistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
09/2006–07/2007
Erasmus-Austauschprogramm an der Universidad Complutense Madrid, Spanien
07/2005–02/2010
Redaktionsassistentin der PVS Literaturredaktion an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Prof. Dr. Ruth Zimmerling)
05/2005–02/2010
Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Politische Theorie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Veröffentlichungen

2019: How to win the "fight of an ant against a giant"? Mobilization capacity and strategic bargaining in local ethnic conflicts in Latin America. Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 13 (1).

2018: Minderheitenrechte und Interessenvermittlung: Die Wirkung von Autonomie- und Konsultationsrechten in Lateinamerika aus vergleichender Perspektive. Baden-Baden: Nomos.

2015: Collective Rights, Mobilization and Accessibility: Towards a Comparative Framework for Explaining Minority Influence on Decision-making in Multi-ethnic Latin America – with Empirical Reference to Case Studies in Colombia and Panama. Nationalism and Ethnic Politics 21 (4), 465-486.

2015: Rezension zu "Detlef Nolte und Almut Schilling-Vacaflor, Hrsg. 2012. New Constitutionalism in Latin America. Promises and Practices". Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 9 (4), 335-337.

mit Michael Stoiber/Michéle Knodt 2012: Heterogeneity, Participation and Democratic Quality in Latin America: A Comparison between Bolivia, Colombia, Ecuador and Peru. Comparative Sociology, Special Issue „Democracy and Heterogeneity“ 11, 422-455.

Aktuelle Konferenzbeiträge

"New indigenous environmental politics in Latin America? Institutional entrepreneurship and policy learning by example of the Peruvian Forest Legislation", Vortrag auf dem LASA 2019 Congress vom 24. bis 27. Juni 2019 in Boston, USA

"How do institutional environments impinge on the effectiveness of minority rights? On the nexus between instruments of environmental governance and indigenous rights in Latin America", Vortrag auf dem IPSA 25th World Congress of Political Science vom 21. bis 25. Juli 2018 in Brisbane, Australien

"Democratic innovations and the consolidation of democracy in Latin America", Vortrag im Rahmen der ECPR Joint Sessions of Workshops vom 10. bis 14. April 2018 in Nicosia, Zypern

"Do we need power-sharing arrangements for indigenous groups in Latin America? A comparison of a least-likely and a most-likely case for ethnic peace in Chile and Panama", Vortrag auf der Tagung "Exclusion amid inclusion? How power-sharing engages non-dominant communities", vom 10. bis 11. November 2017 an der Queen's University Belfast, Nordirland

"‘Nuevas’ políticas multiculturales? Una comparación de las relaciones entre pueblos indígenas y el Estado en Panamá y Chile", Vortrag auf der Jahrestagung der Asociación Chilena de Ciencia Política, vom 19. bis 21. Oktober 2016 in Pucón, Chile


11.09.2019