Präsenzseminar

Thema:
Bundes­kanzler­amt und Staats­kanzleien aus Sicht der politik­wissen­schaftlich orien­tierten Ver­wal­tungs­wissen­schaft
Veranstaltungstyp:
Präsenzseminar
Adressatenkreis:
BA PVS:
Studierende im Bachelor Politik-, Verwaltungswissenschaft, Soziologie (PVS)
Ort:
Berlin
Adresse:
Regionalzentrum Berlin
Termin:
15.06.2017 bis
16.05.2017
Zeitraum:
Do., 15.06.2017, 10:00 – 18:00 Uhr
Fr.,  16.06.2017, 09:00 – 16:00 Uhr (Exkursion und Fortsetzung bzw. Ende des Seminars)
Leitung:
PD Dr. Stephan Broechler
Anmeldefrist:
10.04.2017
Anmeldung:
Verbindliche Anmeldungen zum Seminar nur per E-Mail (Stephan.Broechler@Fernuni-Hagen.de)
bis zum 10.04.2017.
Auskunft erteilt:
E-Mail: PD Dr. Stephan Broechler

Bundeskanzleramt und Staatskanzleien aus Sicht der politikwissenschaftlich orientierten Verwaltungswissenschaft

Regierungskanzleien stellen einen besonderen Typus der Regierungsorganisation dar. Das Seminar zeigt wichtige Faktoren auf, wie das Zentrum der Regierung zur Unterstützung der exekutiven Spitze beiträgt. Um ihre Funktion als Hilfsinstrument erfüllen zu können, sind sie als spezialisierte Funktionssysteme in charakteristischer Weise in die politische Institution Regierung mehrdimensional eingebettet.

  1. Das Zentrum der Exekutive erweist sich in formaler Hinsicht als wichtige Problembearbeitungsstruktur, die zur Produktion gesamt-
    gesellschaftlich verbindlicher Entscheidungen beiträgt. Der Organisationsaufbau formt Regierungszentralen als politisch-administratives Hilfsinstrument der Regierungsspitze. Dabei kommt der Architektur des Regierungssystemtypus hohe vorstrukturierende Bedeutung für die Frage zu, wer der Regierungsspitze zuzurechnen ist.
  2. In die prozessuale Dimension des Regierungsraums sind Regierungszentralen durch ihre Funktionen als politisch-strategisches Instrument der Interessendurchsetzung der Regierungsspitze eingebettet.
  3. In inhaltlicher Hinsicht sind Regierungskanzleien in typischer Weise in die arbeitsteilige Aufgabenerfüllung der Regierung eingeflochten. Im Unterschied zu Ministerien erfüllen Regierungskanzleien in erster Linie strategische Leitungs- und Lenkungsaufgaben und erfüllen nur wenige Fachaufgaben.

Im Rahmen des Seminars findet für die Teilnehmenden des Seminars eine Exkursion in das Bundeskanzleramt statt.

Pflichtlektüre: Bröchler, Stephan/ von Blumenthal, Julia (Hg.) (2011): Regierungskanzleien im politischen Prozess, Wiesbaden: VS.

Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten Sie eine Teilnahmezusage (bzw. falls das Limit überschritten ist eine entsprechende Mitteilung) an Ihre E-Mail-Adresse. Gleichzeitig erfolgt – in Absprache mit dem Seminarleiter – die Vergabe der Referatsthemen. Referate sind als Präsentationen (max. 15 Minuten) einzelner Kapitel des Buches durch die Teilnehmenden vorgesehen. Dabei sollen zentrale Aussagen des jeweiligen Textes herausgestellt und daran anknüpfend eigene Fragen formuliert werden.

Bitte geben Sie bei der verbindlichen (!) Anmeldung an, ob Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Kontaktdaten in einer für alle Teilnehmenden zu erstellenden Liste einverstanden sind. Von jedem/jeder Teilnehmer/in wird die intensive Lektüre der Kurse und die verbindliche Übernahme eines Referats erwartet. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 begrenzt; eine Warteliste wird ggf. eingerichtet. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

I. Krause | 02.05.2019