Projekte

  • Der automation bias ist das verhaltenspsychologisch nachgewiesene Phänomen, dass Menschen wider besseren Wissen auf Vorschläge und Entscheidungen von Maschinen vertrauen.
    Das Projekt entwickelt aus rechtlicher Perspektive unter starker Einbeziehung interdisziplinärer Erkenntnisse, insbesondere aus Arbeitsethik und Psychologie Lösungsansätze, um dem automation bias zu begegnen.

    Weitere Information zum Projekt

  • Gefördert durch die Daimler und Benz Stiftung.

    Die Dynamik der digitalen Transformation scheint mit der reaktiven Vorgehensweise des Rechts in Konflikt zu stehen. Digitale Technik entwickelt sich in rapidem Tempo, während Recht hingegen langsam ist – denn die demokratische Rechtssetzung fordert Kompromisse und rechtssichere Verfahren. Experimentelle Regulierung soll Flexibilität durch Instrumente wie Experimentierklauseln und Reallabore schaffen. Das Forschungsprojekt untersucht das Konzept experimenteller Regulierung mit einem besonderen Fokus auf die die sogenannten regulatory sandboxes im Verordnungsvorschlag der Europäischen Kommission zur Regulierung Künstlicher Intelligenz.

06.04.2023