Logo

Dr. des. Sibylle Marti

Sibylle Marti
E-Mail: sibylle.marti
Telefon: +49 2331 987-4703
Zur Zeit in Elternzeit

Lebenslauf

Ausbildung

HS 2016 Promotion (Dr. des.) an der Universität Zürich mit der Arbeit "Strahlen im Kalten Krieg. Nuklearer Alltag und atomarer Notfall in der Schweiz, 1945-1990"
Seit 2015 CAS Hochschuldidaktik „Wissenschaftliches Lehren und Forschendes Lernen“, Hochschuldidaktik der Universität Zürich
FS 2010-HS 2012 Hochschuldidaktische Ausbildung „Teaching Skills“, Arbeitsstelle für Hochschuldidaktik der Universität Zürich, Zertifikat
HS 2009-FS 2013 Mitglied des Graduiertenkollegs „Geschichte des Wissens“ der ETH und Universität Zürich
2001-2008 Studium der Allgemeinen Geschichte, der Publizistik- und der Politikwissenschaft an der Universität Zürich, Lizenziat

Forschungsaufenthalte

11/2013-7/2014 Research Scholar an der University of Chicago, Department of History (Prof. Dr. Michael Geyer); gefördert durch ein Doc.Mobility-Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds (SNF)
6-8/2012 Gastwissenschaftlerin am Hamburger Institut für Sozialforschung, Arbeitsbereich „Theorie und Geschichte der Gewalt“ (Prof. Dr. Bernd Greiner)

Beschäftigungsverhältnisse

Seit 1/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrgebiet für Geschichte der Europäischen Moderne, FernUniversität in Hagen (Prof. Dr. Alexandra Przyrembel)
FS 2015, HS 2015 Lehrbeauftragte am Historischen Seminar der Universität Zürich
1/2010-2/2015 Wissenschaftliche Assistentin an der Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Historischen Seminars der Universität Zürich (Prof. Dr. Philipp Sarasin)
6/2008-1/2010 Geschäftsführerin des Zentrums „Geschichte des Wissens“ der ETH und Universität Zürich

Forschungs- und Interessengebiete

  • Geschichte des internationalen Kalten Krieges
  • Geschichte der Schweiz im 20. Jahrhundert
  • Geschichte ionisierender Strahlen
  • Geschichte des Imaginären
  • Geschichte des Kapitalismus
  • Wissensgeschichte

Publikationen

Monografien und Herausgeberschaft

Strahlenmedizin in der Schweiz. Krebstherapie, Forschung und Politik 1920-1990 (gemeinsam mit Niklaus Ingold und Dominic Studer), Zürich: Chronos 2017.

Das Imaginäre des Kalten Krieges. Beiträge zu einer Kulturgeschichte des Ost-West-Konfliktes in Europa (hrsg. gemeinsam mit David Eugster), Essen 2015: Klartext (Frieden und Krieg. Beiträge zur Historischen Friedensforschung, Band 21).

Rezension H-Soz-u-Kult, Rezension Sehepunkte

Zeitschriftenartikel und Buchbeiträge

Nuklearer Winter – emotionale Kälte. Rüstungswettlauf, Psychologie und Kalter Krieg in den Achtzigerjahren, in: Silvia Berger Ziauddin/David Eugster/Christa Wirth (Hg.): Der kalte Krieg. Kältegrade eines globalen Konflikts, Berlin/Zürich 2017: diaphanes (Nach Feierabend. Zürcher Jahrbuch für Wissensgeschichte, Bd. 13), S. 157-174.

Geschichte ohne Forschung? Anmerkungen zum Verhältnis von akademischer und populärer Geschichtsschreibung (gemeinsam mit Silvia Berger Ziauddin, David Eugster, Martin Meier, Yves Meier und Nadine Ritzer), in: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte Vol. 67, 2017, Nr. 2, S. 230-237.

Darwinismus heute: Richard Dawkins und die Popularisierung der Evolutionstheorie, in: Angela Schwarz (Hg.): Streitfall Evolution. Eine Kulturgeschichte, Wien/Köln/Weimar 2017: Böhlau, S. 636-648.

Wissenschaft im Kalten Krieg: Hedi Fritz‐Niggli und die Strahlenbiologie, in: Patrick Kupper/Bernhard C. Schär (Hg.): Die Naturforschenden. Auf der Suche nach Wissen über die Schweiz und die Welt, 1800-2015, Baden 2015: hier+jetzt, S. 227-243.

Einleitung. Das Imaginäre des Kalten Krieges (gemeinsam mit David Eugster), in: Dies. (Hg.): Das Imaginäre des Kalten Krieges. Beiträge zu einer Kulturgeschichte des Ost-West-Konfliktes in Europa, Essen 2015: Klartext (Frieden und Krieg. Beiträge zur Historischen Friedensforschung, Band 21), S. 3-16.

Den modernen Krieg simulieren. Imaginationen und Praxis totaler Landesverteidigung in der Schweiz, in: David Eugster/Dies. (Hg.): Das Imaginäre des Kalten Krieges. Beiträge zu einer Kulturgeschichte des Ost-West-Konfliktes in Europa, Essen 2015: Klartext (Frieden und Krieg. Beiträge zur Historischen Friedensforschung, Band 21), S. 243-268.

Vom Scheitern einer technokratischen Vision. Kybernetik, Zukunftsforschung und Szenariotechnik in der schweizerischen Gesamtverteidigung, 1973-1989, in: Technikgeschichte Bd. 81, 2014, H. 2, S. 147-172.

Horten für den Ernstfall. Konsum, Kalter Krieg und geistige Landesverteidigung in der Schweiz, 1950-1969, in: Patrick Bernhard/Holger Nehring (Hg.): Den Kalten Krieg denken. Beiträge zur sozialen Ideengeschichte seit 1945, Essen 2014: Klartext (Frieden und Krieg. Beiträge zur Historischen Friedensforschung, Band 19), S. 207-234.

Rezensionen, Tagungsberichte, Interviews

Rezension zu: Alexander von Schwerin: Strahlenforschung. Bio- und Risikopolitik der DFG, 1920-1970, Stuttgart: Franz Steiner 2015 (Studien zur Geschichte der Deutschen Forschungsgemeinschaft 10), in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte Bd. 40, 2017, H. 1, S. 100-102.

Rezension zu: Luc van Dongen/Stéphanie Roulin/Giles Scott-Smith (Hg.): Transnational Anti-Communism and the Cold War: Agents, Activities, and Networks, Basingstoke: Palgrave Macmillan, 2014 (The Palgrave Macmillan Transnational History Series), 292 Seiten, in: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte (SZG) Vol. 66, 2016, Nr. 3, S. 499-502.

Interview für das „Berliner Kolleg Kalter Krieg“ und das „Portal Militärgeschichte“ in der Interviewreihe „Forschung zum Kalten Krieg – eine Bestandsaufnahme (Teil VI): Im Gespräch mit Sibylle Marti“, URL: http://www.berlinerkolleg.com/de/blog/interviewreihe-teil-vi-im-gespraech-mit-sibylle-marti.

Tagungsbericht: Moralizing Capitalism, 14.03.2016-16.03.2016 Berlin, in: H-Soz-Kult, 17.06.2016, URL: http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6565.

Rezension zu: Nadine Ritzer: Der Kalte Krieg in den Schweizer Schulen. Eine kulturgeschichtliche Analyse, Bern: hep 2015, 566 Seiten, ISBN 978-3-0355-0275-6 , € 41,00 (D), in: H-Soz-u-Kult 04.04.2016, URL: http://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-24125.

Rezension zu: Wolfgang Sternstein: „Atomkraft – nein danke!“ Der lange Weg zum Ausstieg, Frankfurt am Main: Brandes & Apsel 2013, 240 Seiten, ISBN 978-3-95558-033-9 , € 19,90 (D), in: H-Soz-u-Kult 11.07.2014, URL: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2014-3-030.

Rezension zu: Jochen Molitor: Mit der Bombe überleben. Die Zivilschutzliteratur der Bundesrepublik 1960-1964, Marburg: Tectum Verlag 2011, € 24,90 (D), in: Technikgeschichte Bd. 80, 2013, H. 3, S. 267f.

17.04.2018
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Historisches Institut, LG Neuere Deutsche und Europäische Geschichte, 58084 Hagen