Illustration

Prof. Dr. Bert van den Brink (Utrecht): „ Kampf um Sichtbarkeit: Fotojornalismus zwischen Anerkennung und Missachtung”

Termin: 13.02.2014

Loading the player ...

 

Foto- und Filmjournalismus vermitteln uns tagtäglich Bilder, die eine wichtige, bisweilen entscheidende Rolle spielen in der öffentlichen Meinungsbildung. Im Vortrag wird die Rolle von Bildern in der öffentlichen Meinungsbildung mit Hilfe von sozialphilosophischen Anerkennungstheorien analysiert. Fotograf, Fotografierte, Foto- und Presseagenturen, Hilfsorganisationen, Staaten, Politiker und Bürger scheinen im Umgang mit der Bilderflut in einem komplexen Kampf um Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit umstrittener Aspekte der Welt gefangen zu sein, der in dem Vortrag untersucht und gedeutet werden soll.

Bert van den Brink ist Professor für politische Philosophie und Sozialphilosophie und Vize-Dekan der Fakultät der Geisteswissenchaften der Universität Utrecht in den Niederlanden. Er publizierte Bücher und Aufsätze über Liberalismus, Demokratie, Populismus, Multikulturalismus, und Anerkennung.

videostreaming | 20.10.2015
Hinweise

Neuere Aufzeichnungen werden mit Hilfe des in die Webseite integrierten Videoplayers angezeigt. Sie müssen Javascript zugelassen haben und der Webbrowser muss html5-fähig sein oder es muss der Flashplayer installiert sein.

Sie benötigen für viele, vor allem ältere Aufzeichnungen den RealPlayer. Falls Sie ihn nicht installiert haben, lesen Sie die Hinweise.

FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, ZMI, 58084 Hagen, E-Mail: viedeostreaming(at)fernuni-hagen.de