Illustration

Dr. Michael Müller-Karpe - „Blutige Antiken: Zum Umgang mit einem Markt, der keine unangenehmen Fragen stellt.“

„BürgerUniversität Coesfeld“ / Hagener Forschungsdialog

Termin: 05.10.2016

Loading the player ...

Dr. Michael Müller-Karpe ist Archäologe am Römisch-Germa­nischen Zentralmuseum, dem Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie in Mainz. Er hat archäologische Grabungen in Deutschland, Großbritannien, Irak, Ägypten und Oman durch­geführt. Im Rahmen der Bekämpfung von Antikenhehlerei erstellt er für Polizei, Zoll und Staatsan­waltschaften Gutachten. Er berichtet von seiner Arbeit als Kriminalarchäologe, seinen Bemühungen um die Förderung des Bewusstseins für die Gemeinschädlichkeit des Handels mit Antiken ungeklärter Her­kunft, dem finanziellen Anreiz und Motor für Raubgrabungen und den Widerständen, mit denen er sich dabei konfrontiert sieht.

videostreaming | 17.02.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, ZMI, 58084 Hagen, E-Mail: viedeostreaming(at)fernuni-hagen.de