Thema für Thesis

Die folgende Auflistung der Themenblöcke und möglichen Themen für Ihre Abschlussarbeit soll Ihnen als Anhaltspunkt dienen. Es handelt sich dabei lediglich um eine beispielhafte Auflistung, die Ihnen eine Idee für die Formulierung des Themas einer Abschlussarbeit vermitteln soll. Darüber hinaus sind diverse andere Themen möglich.

Abschlussarbeiten ohne vorherige Absprache und Einreichung des Gestaltungsplans werden nicht angenommen!

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Gestaltungsplan. Anfragen richten Sie bitte per E-Mail an mediendidaktik.

Open Education

Entwicklung und Evaluation eines instruktionalen Einsatzkonzepts mit OER, Entwicklung und Evaluation eigener OE.

  • Als theoretische Basis sind jeweils empirisch gestützte Ansätze des Instruktionsdesigns bzw. Ansätze der instruktionalen Medienwahl heranzuziehen.

    • Entwicklung und Erprobung eines instruktionalen Einsatzkonzepts für ein konkretes Weiterbildungsszenario (mit dem möglichen Ziel Lehr-/Lernrezepte zu entwickeln).
    • Analyse der zur Implementierung einer spezifischen Instruktionsmethode benötigten Medienattribute/Affordances.
    • Sammlung und zusammenfassende Analyse bisheriger Forschungen zum instruktionalen Einsatz in einem spezifischen Weiterbildungsbereich.
    • Ex-post-Analyse eines bestehenden medial unterstützten Weiterbildungskonzepts aus Sicht eines präskriptiven Instruktions-/Medienwahlmodells.
    • Untersuchung des Einsatzes medial unterstützter Aus- oder Weiterbildung in Industrie 4.0 Settings, z. B. hinsichtlich verwendeter ID-Konzepte und Medien und Akzeptanz der Settings, national und international.
    • Entwicklung und Erprobung eines instruktionalen Einsatzkonzepts für ein konkretes Aus- oder Weiterbildungsszenario in einem Industrie 4.0 Setting.
    • Analyse lernrelevanter Aspekte, die dem Location Based-Learning zu Grunde liegen.
    • Analyse der Zielgruppenspannbreite, die über Location-Based Learning erreichbar ist.
    • Ermittlung der Themenspannbreite, die sich für Location Based-Szenarien anbietet.
    • Analyse der Wirkungsweise sowie Implementierung von Loction Based-Elementen im Bildungskontext/in der Online- und Fernlehre.
    • Open Education und Offene Bildung: Wie kann die moderne Hochschule von offenen Formaten profitieren und welche Gefahren lauern?
    • Wie kann Social Presence durch Instruktionsdesign und Medieneinsatz in der Online- und Fernlehre begünstigt werden?
    • Welche Effekte (z. B. Lernerfolg, Motivation, Persistence u. a.) können mit Social Presence in Verbindung gebracht werden?
    • Welche Formen der Interaktion (z. B. task vs. non-task oder cognitive vs. socio-emotional) herrschen in der Online- und Fernlehre vor? Wie können diese unterschieden und gemessen werden?
    • Existieren verschiedene Formen von Communities of inquiry in den unterschiedlichen Social Media-Kanälen? Was sind ihre Merkmale?
    • Wie kann das kollaborative Lernen (z. B. im Wiki) durch Scaffolding, Scripts und/oder funktionale Rollen unterstützt werden?
    • Entwicklung und Erprobung eines gamifizierten Lehr-/Lernkonzeptes im Distance Learning Bereich (mit dem möglichen Ziel Lehr-/Lernrezepte zu entwickeln, auch „Design Patterns“ genannt).
    • Wie wirkt sich der Einsatz verschiedener spieltypischer Elemente (Badges, Punkte, Fortschrittsbalken, etc.) im Distance Learning auf das Lernverhalten und Motivation von Fernstudierenden aus?
    • Sammlung und zusammenfassende/kontrastierende Analyse bisheriger Forschungen zum Einsatz von Gamification im Distance Learning Bereich.
    • Sammlung und zusammenfassende/kontrastierende Analyse des bisherigen Einsatzes von Gamification im Bildungskontext/in der Online- und Fernlehre.
    • Analyse der Wirkungsweise sowie Implementierung von Gamification-Elementen im Bildungskontext/in der Online- und Fernlehre.
Mediendidaktik | 09.07.2019