Aktuelles

Veranstaltung: „Covid19 und Nachhaltigkeit im Tourismus-Bereich“ am 27.01.2022

[14.12.2021]

Im Rahmen der Tagungsreihe „Nachhaltiges Wirtschaften“ der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft fand am 27. Januar 2022, 17.00 – 20.00 Uhr, die Veranstaltung „Covid19 und Nachhaltigkeit im Tourismus-Bereich“ statt.


Seit Anfang des Jahres 2020 bestimmt die Covid19-Pandemie unseren Alltag. Politische Maßnahmen zur Pandemieeindämmung trafen den Tourismus-Bereich mit voller Wucht. Auch in der Forschung wird dieses Problemfeld bereits betrachtet. Eine Diskussion zielt hierbei auf die Frage, inwiefern die durch die Pandemie bedingte Chance, den Tourismus in eine nachhaltigere Richtung zu bewegen, ergriffen werden kann und sollte.

Nach einer Einführung in das Themengebiet von Frau Prof. Dr. Sabine Fließ präsentiert Herr Tim Köhler Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt, wie Touristen ihr Verhalten vor dem Hintergrund der Covid19-Pandemie und der Nachhaltigkeit rechtfertigen. Abschließend diskutieren Frau Dr. Eva Lexutt, Herr Dirk Dunkelberg und Herr Christian Schröder, inwiefern sich die zuvor erörterten Aspekte aus der Praxissicht bewerten lassen und welche Erfahrungen dahingehend gemacht wurden.

Datum: 27. Januar 2022, 17.00 – 20.00 Uhr

Ort: UPDATE (31.01.2022): Die Teilnahme an der Veranstaltung war ausschließlich online möglich.

Mit Vorträgen von:

  • Univ.-Prof. Dr. Sabine Fließ: „Covid19 und Nachhaltigkeit im Tourismus-Bereich – aktuelle Entwicklungen“
  • Tim Köhler: „Rechtfertigungen von Touristen vor dem Hintergrund der Covid19-Pandemie und der Nachhaltigkeit“

und mit einer Podiumsdiskussion zwischen:

  • Dirk Dunkelberg, Stellvertretender Geschäftsführer, Deutscher Tourismusverband e.V.
  • Christian Schröder, Nachhaltigkeitsbeauftragter, Wikinger Reisen GmbH
  • Dr. Eva Lexutt, Douglas-Stiftungslehrstuhl für Dienstleistungsmanagement, FernUniversität in Hagen
DLM | 15.11.2023