Univ.-Prof. (em.) Dr. Hermann Gehring

Prof. Dr. GehringFoto: Privat

E-Mail: hermann.gehring
Telefon: +49 2331 987-2551
Fax.: +49 2331 987-19 4565

Postanschrift
FernUniversität in Hagen
Univ.-Prof. Dr. Hermann Gehring
58084 Hagen

Besucheradresse
Ehemaliges TGZ, Universitätsstr. 11, Raum 3 A 03

 

Univ.-Prof. Dr. Hermann Gehring leitete an der FernUniversität in Hagen den Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik. Seit 2011 ist er Emeritus an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der FernUniversität in Hagen und nimmt Lehr- und Forschungsaufgaben im Bereich Wirtschaftsinformatik wahr.

H. Gehring studierte von 1962 bis 1967 Elektrotechnik an der TH Stuttgart (Abschluss Dipl.-Ing.) und von 1968 bis 1970 Wirtschaftswissenschaften an der RWTH Aachen (Abschluss Dipl.-Wirtsch.-Ing.). Nach mehrjähriger Beratertätigkeit und Promotion zum Dr. rer. pol. (1974) wurde er 1980 als Professor an die Universität Bremen berufen. 1986 folgte er einem Ruf an die Freie Universität Berlin und 1990 einem Ruf an die FernUniversität in Hagen. Rufen an die Universität zu Köln und an die RWTH Aachen ist er nicht gefolgt.

weiter lesen

Die zahlreichen von H. Gehring verfassten Monografien sowie wissenschaftlichen Beiträge in Zeitschriften und Sammelwerken befassen sich mit der Modellierung und computergestützten Lösung betrieblicher Planungs- und Entscheidungsprobleme, insbesondere auch mit evolutionären Methoden und Methoden der Künstlichen Intelligenz. Regelmäßig schloss die wissenschaftliche Arbeit einen Wissenstransfer in die Praxis ein, vornehmlich in den Bereichen Projekt-Management, Produktion und Logistik. Als Beispiele für den Brückenschlag zur Praxis seien genannt:

  • die Planung der Projektierung, Ausrüstung und Inbetriebnahme eines Braunkohlentagebaubetriebs in Neyveli, Indien, mit Hilfe der Netzplantechnik,
  • die Prognose des Bedarfs an farbigen Teilen im Automobilbau,
  • die Leistungsabstimmung von Montagelinien mit Zeitzwang und
  • die Stauplanung von Standardcontainern im Sammelgutverkehr.

Die aktuelle wissenschaftliche Arbeit von H. Gehring erstreckt sich schwerpunktmäßig auf die Entwicklung verteilt-paralleler sowie kooperativer Ansätze der Entscheidungsfindung in den Anwendungsfeldern Produktion und Logistik.

Studium und Lehre

  • Mitwirkung an Weiterbildungsprogrammen des HIMS e.V. und des IWW GmbH.

    Weitere Informationen:

  • Anmeldung:

    Die Anmeldung zur Diplom-, Master- oder Bachelorarbeit erfolgt grundsätzlich beim Prüfungsamt der Fakultät Wirtschaftswissenschaft unter Angabe des (der) favorisierten Prüfer(s).

    Annahme:

    Zur Anfertigung einer Abschlussarbeit angenommene Bewerber werden schriftlich über ihre Zulassung informiert.

    Bearbeitungszeit und Umfang der Arbeit:

    Es gelten die in Prüfungsordnung, Studienordnung und ggf. aktuellen Ankündigungen der Fakultät Wirtschaftswissenschaft getroffenen Reglungen.

    Themen:

    Vorzugsweise werden zwei Arten von Themen vergeben: praxisbezogene und forschungsbezogene Themen. Bei Ersteren soll eine Problemstellung aus dem angestrebten/gegebenen beruflichen Tätigkeitsbereich mit Mitteln der Wirtschaftsinformatik einer konzeptionellen Lösung zugeführt werden. Bei Letzteren sind (zu verbessernde) Metaheuristiken auf Planungs- und Endscheidungsprobleme aus den Bereichen Produktion und Logistik anzuwenden.

    Themenbeispiele:

    • Business Intelligence – Modellierung und Auswertung mehrdimensionaler Datenmodelle.
    • Business Intelligence im Logistikcontrolling – dargestellt am Beispiel der Lebensmittel- und Getränkedistribution.
    • Data Mining mit freier Analyse-Software – dargestellt am Beispiel der Warenkorbanalyse im Vertrieb eines Lebensmittelherstellers.
    • Ein Konzept zum Einsatz von Wissensmanagement im IT-Service am Beispiel eines Elektronikunternehmens.
    • Untersuchung des Nutzenpotentials von IT-Governance-Richtlinien am Beispiel eines mittelständischen Unternehmens.
    • Normen, Konzepte und Referenzmodelle des IT-Governance.
    • Softwareunterstützung des IT-Sicherheitsmanagements einer mittelgroßen Sparkasse.
    • Webbasierte Anwendungssysteme in Unternehmen – ein Überblick über Erscheinungsformen und Einsatzpotentiale.
    • Entwicklung eines Soll-Konzepts für die digitale Rechnungsprüfung am Beispiel eines Maschinenbauunternehmens.
    • Die Integration elektronischer Massen- und Großbetragszahlungssysteme im europäischen Interbankenzahlungsverkehr – Stand und Herausforderungen.
    • Entwicklung eines Management-Support-Systems zur Analyse von Preisgestaltungsalternativen eines Schmierstoff-Herstellers.
    • Cloud Computing – Erscheinungsformen, Geschäftsmodelle und Einsatzpotentiale.
    • Software-as-a-Service: Erscheinungsformen und wirtschaftliche Potentiale.
    • XML-basierter Datenaustausch in der Finanzwirtschaft – Branchenstandards versus proprietäre Formate.
    • Die jüngere Entwicklung der Unified Modeling Language - ein Überblick.
    • Geschäftsprozessoptimierung am Beispiel des Firmenkreditgeschäfts einer Sparkasse.
    • Modellierung eines Workflows auf Grundlage eines Geschäftsprozessmodells – Darstellung der Umsetzungsmöglichkeiten anhand eines Beispiels aus der Finanzbranche.
    • Betriebswirtschaftliche Probleme bei Transportausschreibungen.
    • Optimierung der Warendisposition zur Vermeidung von Out-of-Stocks in einem Handeslunternehmen.
    • Kollaborative Losgrößenplanung unter Berücksichtigung konkurrierender Produzenten.
    • Algorithmische Behandlung dynamischer Ereignisse in der Transportdisposition am Beispiel der Distribution eines Lebensmittelherstellers.
    • Transportdisposition in der Lebensmittel- und Getränkedistribution - Weiterentwicklung eines heuristischen Verfahrensansatzes.
    • Automatisierte Cashflow-Prognose für ein mittelständisches Unternehmen – Analyse von Erweiterungsmöglichkeiten eines bestehenden Management-Informationssystems.
    • Kollaborative Transortplanung unter besonderer Berücksichtigung der Kostenallokation.
    • Entwicklung und Evaluierung eines Ant-Colony-Optimisation-Verfahrens für das Vehicle Routing Problem.
    • Modifikation eines Ant-Colony-Algorithmus für das Set-Covering-Problem mit Einheitskosten.
    • Ein hybrider Algorithmus für das Tourenplanungsproblem mit Beladung, Entladung und dreidimensionalen Packstücken.
    • Ein Suchverfahren mit variablen Nachbarschaften für ein bikriterielles Optimierungsproblem.
    • Anwendung von Variable-Neighborhood-Search und Path-Relinking zur Lösung eines bikriteriellen Optimierungsproblems.
    • Konstruktionsansätze für das mehrkriterielle Set-Covering-Problem.
    • Ein Baumsuchverfahren für mehrdimensionale Strip-Packing-Probleme.
    • Mediator-gestützte Verhandlung zur Lösung des dezentralen mehrstufigen kapazitierten Loßgrößenproblems.
    • Heuristiken für das Container Pre-Marshalling Problem.
  • Im Folgenden werden (mit)verfasste Bücher sowie (mit)verfasste Beiträge in Büchern und Lexika aufgeführt.

    • Gehring, H.: Mitarbeit an: Dworatschek, S.: Schaltalgebra und digitale Schaltungstechnik. De Gruyter-Verlag, Berlin 1970.
    • Gehring, H.: Projekt-Informationssysteme. De Gruyter-Verlag, Berlin/New York 1975. Zugl.: Diss. RWTH Aachen 1974, unter dem Titel: Projekt-Management-Informationssysteme - unter besonderer Berücksichtigung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten.
    • Gehring, H.: Mitarbeit an: Dworatschek, S.: Grundlagen der Datenverarbeitung. De Gruyter-Verlag, 6. Aufl., Berlin/New York 1977. Teil VI: Anwendungsorganisatorische Grundlagen, Kap. 1. Datenorganisation, S. 309-328; Kap. 4. Betriebssysteme, S. 375-399.
    • BÜHLER, W., Gehring, H. und GLASER, H.: Kurzfristige Finanzplanung unter Sicherheit, Risiko und Ungewißheit. Gabler-Verlag, Wiesbaden 1979.
    • Gal, T. und Gehring, H.: Betriebswirtschaftliche Planungs- und Entscheidungstechniken. De Gruyter-Verlag, Berlin/New York 1981.
    • Gehring, H.: Stichwort „editieren“. In: Schneider, H. J. (Hrsg.): Lexikon der Datenverarbeitung und der Informatik. Oldenbourg Verlag, 2., verbesserte und erweiterte Aufl., München/Wien 1986, S. 197.
    • Gehring, H.: Simulation. In: Gal, T. (Hrsg.): Grundlagen des Operations Research 3, Spieltheorie, Dynamische Optimierung, Lagerhaltung, Warteschlangentheorie, Simulation, Unscharfe Entscheidungen. Springer-Verlag, Berlin u.a. 1987, S. 290-339.
    • Gehring, H.: Editoren. In: Mertens, P. (Hrsg.): Lexikon der Wirtschaftsinformatik. Springer-Verlag, Berlin u.a. 1987, S. 135-136.
    • Dyckhoff, H. und Gehring, H.: Trim Loss and Inventory Planning in a Small Textile Firm. In: Fandel, G. u.a. (Hrsg.): Essays in Production Theory and Planning. Springer-Verlag, Berlin u.a. 1988.
    • Gehring, H. und Röscher, P.: Einführung in Modula-2, Programmierung und Systementwicklung mit Modula-2. De Gruyter-Verlag, Berlin/New York 1989.
    • Fandel, G. und Gehring, H. (HRSG.): Operations Research, Beiträge zur quantitativen Wirtschaftsforschung, Tomas Gal zum 65. Geburtstag. Springer-Verlag, Berlin u.a. 1991.
    • Gehring, H., Größer, D. und Schütz, G.: Frachtoptimierung im gewerblichen Güterfernverkehr mit dem A*-Verfahren. In: Fandel, G. und H. Gehring (Hrsg.): Operations Research, Beiträge zur quantitativen Wirtschaftsforschung, Tomas Gal zum 65. Geburtstag. Springer-Verlag, Berlin u.a. 1991, S. 313-340.
    • Gehring, H. und Heinrici, A.: Anwendungspotential der informierten Bestensuche in der betrieblichen Entscheidungsfindung - dargestellt am Abgleich von Montagelinien im Automobilbau. In: Bartmann, D. (Hrsg.): Lösungsansätze der Wirtschaftsinformatik im Lichte der praktischen Bewährung. Reihe Betriebs- und Wirtschaftsinformatik, Band 51. Springer-Verlag, Berlin u.a. 1991, S. 231-253.
    • Gehring, H. und Schütz, G.: Zwei genetische Algorithmen zur Lösung des Bandabgleichproblems. In: Werners, B. und Gabriel, R. (Hrsg.): Operations Research, Reflexionen aus Theorie und Praxis, Festschrift zum 60. Geburtstag von Hans-Jürgen Zimmermann. Springer-Verlag, Berlin u.a. 1994, S. 85-128.
    • Bortfeld A. und Gehring, H.: Zur Behandlung von Restriktionen bei der Stauraumoptimierung am Beispiel eines genetischen Algorithmus für das Containerbeladeproblem. In: Kopfer, H.; Bierwirth, C. (Hrsg.): Logistik Management - Intelligente I+K Technologien. Springer-Verlag, Berlin u.a. 1999, S. 83-100.
    • Fischer, T. und Gehring, H.: Stellflächenplanung im Rahmen des Fahrzeugimportes über ein Seehafenterminal mit zwei genetischen Algorithmen. In: Griesche, D. (Hrsg.): Innovative Managementaufgaben in der nationalen und internationalen Praxis: Anforderungen, Methoden, Lösungen, Transfer. Festschrift anlässlich des 60. Geburtstages von Prof. Dr. Dr. h.c. Sebastian Dworatschek. Mit einem Geleitwort von Henning Scherf. 1. Aufl., Dt. Univ.-Verlag, Wiesbaden 2001, S. 386-405.
    • Nagel, A., Pankratz, G. und Gehring, H.: Tourenplanung in einer Distributionskooperation komplementärer Lieferanten. In: Dangelmaier W., Blecken A., Rüngener, N. (Hrsg.): Nachhaltigkeit in flexiblen Produktions- und Liefernetzwerken. Verlag Monsenstein und Vannerdat, Münster 2009, S. 281-292.
    • Homberger, J. und Gehring, H.: Lösung des Hochschul-Stundenplanproblems mit einem einfachen Evolutionären Algorithmus. In: Armborst, K., Degel, D., Lutter, P., Pietschmann, K., Rachuba, S., Schulz, K., und Wiesche (Hrsg.), L.: Management Science. Modelle und Methoden zur quantitativen Entscheidungsunterstützung. Festschrift zum 60. Geburtstag von Brigitte Werners. Verlag Dr. Kovac, Hamburg 2013, S. 31-44.

Forschung

  • Von den Veröffentlichungen in Form von Zeitschriftenaufsätzen, Beiträgen in Konferenzbänden, Forschungsberichten und Arbeitsberichten werden im Folgenden lediglich die publizierten Zeitschriftenaufsätze aufgeführt.

    • Bühler, W. und Gehring, H.: Short-term financial planning with uncertain receipts and disbursements. In: European Journal of Operational Research (EJOR) 2(1978)5, S. 313-326.
    • Gal, T., Gehring, H. und Kopecky, T.: Anwendung der Netzplantechnik zur Einsatzplanung von Baukolonnen. In: Fortschrittliche Betriebsführung/Industrial Engineering 27(1978)4, S. 237-240.
    • Gehring, H.: Regeln versachlichen die Entscheidungen in der Instandhaltung. In: Maschinenmarkt 86(1980)57, S. 1112-1114.
    • Gehring, H., Pachow, U., Zimmermann, H.-J. und Rokohl, H.J.: Reducing radiation exposure in nuclear power plants by appropriate maintenance policies. In: European Journal of Operational Research (EJOR) 8(1981)1, S. 31-39.
    • Dyckhoff, H. und Gehring, H.: Vergleich zweier Modelle zur Lösung eines konkreten Verschnitt- und Lagerbestandsplanungsproblems. In: OR Spektrum 3(1982), S. 193-198.
    • Gehring, H. und Vogt, W.: Terminplanung der Ausrüstung und der Inbetriebnahme des Braunkohlentagebaubetriebes Neyveli II, Indien, mit Hilfe der Netzplantechnik. In: Braunkohle (1984)1/2, S. 1-9.
    • Gehring, H. und Vogt, W.: Probleme bei der Fortschrittskontrolle des Projekts Ausrüstung und Inbetriebnahme des Braunkohlentagebaubetriebs Neyveli II, Indien. In: Braunkohle (1984)3, S. 60-65.
    • Mani, S., Gehring, H. und Vogt, W.: Time scheduling of equipping and commissioning of Neyveli II Lignite Mine, India, with the aid of network planning technique. In: Journal of Mines, Metals and Fuels (1985)4 Special Number of Neyveli Lignite Corporation, S. 195-205, 216.
    • Mani, S., Gehring, H. und Vogt, W.: Problems in progress monitoring of the project equipping and commissioning of Neyveli II Lignite Mine. In: Journal of Mines, Metals and Fuels (1985)4 Special Number of Neyveli Lignite Corporation, S. 206-210, 216.
    • Gehring, H. und Narula, S.C.: Project cost planning with qualitative information. In: International Journal of Project Management 4(1986)2, S. 61-65.
    • Gehring, H. und Kopfer, H.: Zur Praxisorientierung der universitären Ausbildung in Software Engineering. In: Angewandte Informatik 30(1988)6, S. 244-251.
    • Gehring, H. und Röscher, P.: Heuristische Maschinenbelegungsplanung in der Glasbehälterproduktion. In: Zeitschrift für wirtschaftliche Fertigung und Automatisierung (ZWF CIM) 83(1988), S. 589-593.
    • Gehring, H. und Kopfer, H.: Zur Praxisorientierung der universitären Ausbildung in Software Engineering. In: PC WORLD CHINA Heft 7 1989, S. 2-3. (Kurzfassung des Beitrages: Zur Praxisorientierung der universitären Ausbildung in Software Engineering. Erschienen in: Angewandte Informatik 30(1988)6, S. 244-251.)
    • Gehring, H., Menschner, K. und Meyer, M.: A computer-based heuristic for packing pooled shipment container. In: European Journal of Operational Research (EJOR) 44(1990)2, S. 277-288.
    • Boguschewski, A., Gehring, H. und Köstermann, K.: Montagelinien abstimmen - PC berücksichtigt Restriktionen. In: Arbeitsvorbereitung 27(1990)4, S. 130-133.
    • Gehring, H., Kopittke, B. und Rödder, W.: Planejamento da producão e distribucão na industria de cimento: Apresentacão e aplicacão de um modelo de programacão linear. In: Revista de Pesquisa Operacional, Rio de Janeiro/Brasilien 11(1991)1, S. 32-39.
    • Gehring, H., Meyer, R. und Hesse, R.: Fertigungslinien im Automobilbau PC-gestützt optimieren, Teil 1: Modellierung. In: Zeitschrift für wirtschaftliche Fertigung und Automatisierung (ZWF CIM) 88(1993)6, S. 279-281.
    • Gehring, H., Meyer, R. und Hesse, R.: Fertigungslinien im Automobilbau PC-gestützt optimieren, Teil 2: Simulation. In: Zeitschrift für wirtschaftliche Fertigung und Automatisierung (ZWF CIM) 88(1993)7/8, S. 311-313.
    • Gehring, H. und Bortfeldt, A.: A genetic algorithm for solving the container loading problem. In: International Transactions in Operational Research 4(1997)5/6, S. 401-418.
    • Bortfeldt A. und Gehring, H.: Ein Tabu Search-Verfahren für Containerbeladeprobleme mit schwach heterogenem Kistenvorrat. In: OR Spektrum 20(1998)4, S. 237-250.
    • Gehring H. und Gadatsch, A.: Ein Rahmenkonzept für die Modellierung von Geschäftsprozessen und Workflows. In: Information Management & Consulting (IM) 14(1999)4, S. 69-74.
    • Homberger, J. und Gehring, H.: Two evolutionary metaheuristics for the vehicle routing problem with time windows. In: Information Systems and Operational Research - Special issue: Metaheuristics for Location and Routing Problems 37(1999)3, S. 297-318.
    • Gehring. H. und Gadatsch, A.: Ein Architekturkonzept für Workflow-Management-Systeme. In: Information Management & Consulting (IM) 15(2000)2, S. 68-74.
    • Bortfeldt, A. und Gehring, H.: A hybrid genetic algorithm for the container loading problem. In: European Journal of Operational Research (EJOR) 131(2001)1, S. 143-161.
    • Gehring, H. und Homberger, J.: A parallel two-phase metaheuristic for routing problems with time windows. In: Asia-Pacific Journal of Operational Research (APJOR) 18(2001)1, S. 35-47.
    • Gehring, H. und Bortfeldt, A.: A parallel genetic algorithm for solving the container loading problem. In: International Transactions of Operational Research 9(2002)4, S. 497-511.
    • Gehring, H. und Homberger, J.: Parallelization of a two-phase metaheuristic for routing problems with time windows. In: Journal of Heuristics 8(2002)3, S. 251-276.
    • Bortfeldt, A.; Gehring, H. und Mack, D.: A parallel tabu search algorithm for solving the container problem. In: Parallel Computing 29(2003)5, S. 641–662.
    • Mack, D.; Bortfeldt, A. und Gehring, H.: A parallel hybrid local search algorithm for the container loading problem. In: International Transactions in Operational Research (EJOR) 11(2004)5, S. 511-533.
    • Fischer, T. und Gehring, H.: Planning vehicle transhipment in a seaport automobile terminal using a multi-agent system. In: European Journal of Operational Research (EJOR) 16(2005)3, S.726–740.
    • Papke, T.; Bortfeldt, A. und Gehring, H.: Software programs for solving a cutting problem in the wood working industry - a case study. In: Wseas Transactions on Information Science and Applications 4(2007)5, S. 932-938.
    • Kubach, T.; Bortfeldt, A. und Gehring, H.: Parallel greedy algorithms for packing unequal circles into a strip or a rectangle, in: Central European Journal of Operations Research 17(2009)4, S. 461 - 477.
    • Kubach, T., Bortfeldt, A., Tilli, T. und Gehring, H.: Greedy algorithms for packing unequal spheres into a cuboidal strip or a cuboid. In: Asia-Pacific Journal of Operational Research (APJOR) 28(2011)6, S. 739-753.
    • Buer, T., Homberger, J. und Gehring, H.: A collaborative ant colony metaheuristic for distributed multilevel uncapacitated lot-sizing. In: International Journal of Production Research 51 (2013) 17, S. 5253-5270.
  • Habilitationen

    Promotionen

  • GOR - Dissertationspreis 2012

    Während ihrer Jahrestagung 2012 in Hannover verlieh die Gesellschaft für Operations Research e. V. (GOR e. V.) den GOR-Dissertationspreis 2012 - gefördert durch BASF SE, Global Supply Chain Operations - an Herrn Dr. Tobias Buer für seine hervorragende Dissertation " Mehrkriterielle Zuschlagserteilung in kombinatorischen Transportausschreibungen". Die Dissertation wurde am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik an der FernUniversität in Hagen unter der Betreuung von Univ.-Prof. Dr. Hermann Gehring und Dr. Giselher Pankratz angefertigt. Insgesamt wurden vier Dissertationen mit dem Preis ausgezeichnet, wobei sich das Preisgeld auf je 2.000 Euro belief.

    do it.software-award 2007

    Im Rahmen des do it.software-forschungstag 2007, der am 5. Juli 2007 im Congress Center Rosengarten in Mannheim stattfand, wurde der mit insgesamt 41.000 Euro dotierte do it.software-award verliehen. Ausgezeichnet wurden insgesamt 10 Preisträger bzw. Forschergruppen. Der mit einem Preisgeld von 15.000 Euro verbundene 1. Platz wurde an die Forschergruppe

    für das Softwareprojekt „AntTour – Ein verteilt-paralleles Ameisensystem zur ökologischen Tourenoptimierung“ vergeben.

    Bei der verleihenden Institution handelt es sich um die MFG Stiftung Baden-Württemberg GmbH (MFG steht hierbei für Medien- und Filmgesellschaft). Die MFG Stiftung unterstützt nach eigenen Worten "innovationstreibende Softwareentwicklungen" und trägt damit der besonderen Bedeutung des Software-Bereichs für Baden-Württemberg "mit seiner Vielzahl von Forschungseinrichtungen und Unternehmen" Rechnung. Verliehen wird der do it.software-award seit 2003. Die Verleihung stand unter der Schirmherrschaft von Herrn Staatsminister Stächele.

    Herr Prof. Dr. Homberger, der bei dem genannten Forschungsprojekt die Federführung übernahm, war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und promovierte an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der FernUniversität (Betreuer: Univ.-Prof. Dr. Hermann Gehring).

    Stinnes Logistics Award 2003

    Im Jahre 2003 wurden Dr. Giselher Pankratz für seine Dissertation "Dynamische speditionelle Transportdisposition unter besonderer Berücksichtigung der Fremdvergabe" und Univ.-Prof. Dr. Hermann Gehring (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, FernUniversität in Hagen) als Betreuer dieser Arbeit mit dem Stinnes Logistics Award 2003, dotiert mit insgesamt 25.000 Euro, ausgezeichnet.

    Die Dissertation wurde wie folgt veröffentlicht:
    Pankratz, G.: Speditionelle Transportdisposition. Modell- und Verfahrensentwicklung unter Berücksichtigung von Dynamik und Fremdvergabe. Deutscher Universitäts-Verlag, Gabler Edition Wissenschaft, Wiesbaden 2002 (zugl. Diss., FernUniversität Hagen 2002).

13.08.2021