Simon Lenhart, M.A.

Simon Lenhart Foto: Eigene Aufnahme

E-Mail: simon.lenhart

Lebenslauf

Simon Immanuel Lenhart ist seit Dezember 2022 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der FernUniversität Hagen für das Lehrgebiet Politikfeldanalyse & Umweltpolitik beschäftigt. Im Bachelorstudiengang „Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Soziologie (PVS)“ betreut er die Module VP2 „Politikfeldanalyse“ und V3 „Europäische Verwaltung“. Zuvor arbeitete Herr Lenhart als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität für Weiterbildung Krems am Department für Europapolitik und Demokratieforschung im Forschungsprojekt REGIOPARL (Regional Parliaments Lab). Herr Lenhart studierte Sozialwissenschaften (B.Sc.) und absolvierte sein Masterstudium in Politikwissenschaften (M.A.) an der Universität Köln. Studienbegleitend sammelte er Erfahrungen als studentische/wissenschaftliche Hilfskraft u.a. am Cologne Center for Comparative Politics der Universität Köln sowie am Max-Planck Institut für Gesellschaftsforschung (MPIfG). Am MPIfG unterstützte er im Projektbereich Wirtschaftssoziologie Forschungstätigkeiten zur politischen Ökonomie der privaten Versicherungs- und Wohnungswirtschaft und des Wohnungsbaus. Er promoviert an der Universität Tübingen im Fach Politikwissenschaften mit Schwerpunkt Europapolitik.

Forschungsschwerpunkte

  • Europapolitik/EU-Integrationsforschung; Europasoziologie
  • Vergleichende Politikwissenschaft; Lokale und regionale Gebietskörperschaften im Mehrebenensystem
  • Politikfeldanalyse

Publikationen

Reiter, R., Lenhart, S., Riese, D., Gröbe, B. & Grohs, S. (2023): Die Europaaktivitäten der deutschen Städte und Gemeinden: Ergebnisbericht der Fallstudien, in: KommZuEU Working Paper 1/2023.

Donat, E. & Lenhart, S. (2023): The Debate on the European Union’s Future From the Perspective of Regional Members of Parliament, in: Politics and Governance, 11 (3), 45-58.

Donat, E. & Lenhart, S. (2023): Bürger*innennähe als Antwort auf mangelndes Vertrauen? Eine Analyse für das Mehrebenensystem der EU, in: SWS-Rundschau, 63 (2), 105-124.

Lenhart, S. (2023): Der AdR als Repräsentant regionaler Parlamente in der EU? Perspektiven regionaler Abgeordneter auf den Ausschuss der Regionen. In: Meyer, S. (Hrsg.): Europapolitik durch die subnationale Brille. Parlamente & Bürger:innen im EU-Mehrebenensystem. University of Krems Press: Krems, S. 195-232.

Meyer, S. & Lenhart, S. (2023): Der Ausschuss der Regionen in der Konferenz zur Zukunft Europas. In: Meyer, S. (Hrsg.): Europapolitik durch die subnationale Brille. Parlamente & Bürger:innen im EU-Mehrebenensystem. University of Krems Press: Krems, S. 233-272.

Donat, E. & Lenhart, S. (2023): Ziele und Strategien regionaler Politik in europapolitischen Fragen aus Sicht regionaler Abgeordneter. In: Meyer, S. (Hrsg.): Europapolitik durch die subnationale Brille. Parlamente & Bürger:innen im EU-Mehrebenensystem. University of Krems Press: Krems, S. 302-334.

Donat, E. & Lenhart, S. (2022): Das Stadt-Region-Nation-Europa Verhältnis aus Sicht regionaler Politiker*innen in Deutschland, Spanien, Belgien und Österreich - eine provokative Auseinandersetzung mittels Fokusgruppendiskussionen. In: Ganter, L., Hardtke, T., Hodaie, N., Stock, M. (Hrsg.): Provinz Postmigrantisch. Rurale Perspektiven auf Politik, Alltag und Literatur. Springer VS: Wiesbaden, S. 81-104.

Donat, E. & Lenhart, S. (2022): Europeanization of citizens vis-à-vis regional politicians. The case of the German-speaking community in Belgium, in: Journal of Contemporary European Studies. (online first)

Donat, E. & Lenhart, S. (2022): Europas Regionen in der Corona-Krise – soziale Auswirkungen am Beispiel einer industriellen Region. In: Dialer, D., Hainzl, C., Kuske, H. (Hrsg.): Gesundheitspolitik und Gesellschaft in der COVID-19 Krise. LIT Verlag: Wien, S. 197-213.

Abels, G., Große Hüttmann, M., Meyer, S. & Lenhart, S. (2021): The Committee of the Regions and the Conference on the Future of Europe. In: Abels, G. (Hrsg.): From Takers to Shapers? Challenges for Regions in a Dynamic EU Polity. EZFF Europäisches Zentrum für Föderalismusforschung (Occasional Paper): Tübingen, S. 22-44.

Konferenzbeiträge und Vorträge

Proximity to Citizens as an Instrument for Strengthening European Democracy? A subnational perspective (mit E. Donat) RSA Winter Conference, 09.11.23.

Bürger*innennähe als Instrument zur Stärkung der europäischen Demokratie? (mit E. Donat) ECSA Suisse Dreiländertagung an der Universität Zürich, 20.10.23.

Closeness to citizens as a way to increase political trust? An analysis in EUs multilevel system (mit E. Donat) International Conference des EnTrust Projektes “Trust and Distrust in Governance: Exploring the Impact of Social and Political Dynamics”, 28.09.23.

Europeanization in the Euroregio Maas-Rhine – A Matter of Trust and Thinking Forward (mit E. Donat) UACES Conference 2022, 05.09.23

Regional MPs’ perspectives on the Committee of the Regions
Konferenz der Universität für Weiterbildung Krems/REGIOPARL Projekt “Mapping regional involvement in EU affairs“, 21.10.22.

The Committee of the Regions and the Conference on the Future of Europe: A chance for a stronger voice of the subnational level in EU Policymaking?
Gastvortrag an der Universität Antwerpen, Forschungsgruppe Politics & Public Governance, 07.09.22.

(My) region first: dimensions of Euroscepticism and populism at the subnational level in times of crisis (mit E. Donat, S. Kikić)
11th Biennial Conference der ECPR an der Luiss School of Government, 10.06.22.

A long way towards European integration: EU`s future debate from the perspective of subnational politicians (mit E. Donat)
Konferenz der Universität Agder “Interdisciplinary Trans-Nordic conference on European differentiated integration”, 02.06.2022.

(My) region first? Die Grenzen der Europäischen Union aus der Sicht regionaler Abgeordneter (mit E. Donat)
Tagung der Sektion Europasoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 12.11.2021.

Europeanization of Citizens vis-á-vis regional Politicians – The case of the German-speaking community in Belgium (mit E. Donat)
UACES Conference 2021, 06.09.2021.

Vermeintliche Idylle? Die Pandemie als Beschleuniger von Umbrüchen im ländlichen Raum (mit E. Donat)
Gemeinsamer Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie und Österreichischen Gesellschaft für Soziologie „Die Post-Corona-Gesellschaft? Pandemie, Krise und ihre Folgen“, 25.08.2021.

The Committee of the Regions and the Conference on the Future of Europe (mit G. Abels, M. Große Hüttmann, S. Meyer)
Konferenz der Universität Tübingen “From Takers to Shapers? Challenges for Regions in a Dynamic EU Polity”, 06.05.2021.

Das Stadt-Land-Europa Verhältnis aus der Sicht regionaler PolitikerInnen (mit E. Donat)
Tagung der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd "Provinz: postmigrantisch", 28.11.2020.

Jonas Emanuel Rexrodt | 22.11.2023