Dipl.-Pol. Ulf Roßegger

Lebenslauf

Kurzbiographie

Ulf Roßegger studierte Politikwissenschaften mit den Schwerpunkten Wirtschaftswissenschaften und Europarecht an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Er widmet sich insbesondere trans- und -interdisziplinären Fragestellungen im Bereich der Energie- und Umweltpolitik bzw. -recht. Seine Doktorarbeit beschäftigt sich mit den Stakeholdern und ihren Einflüssen auf die Entsorgung radioaktiver Abfälle in Deutschland. Seit April 2017 ist Ulf Roßegger an der FernUniversität in Hagen als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Drittmittelanträge am Lehrstuhl für Politikfeldanalyse und Umweltpolitik beschäftigt.

Arbeitsschwerpunkte

  • Umweltrecht und Umweltrechtspolitik (insbesondere im Bereich Naturschutzrechtspolitik)
  • Energierecht und Energierechtspolitik (insbesondere im Bereich Instrumente zur Förderung Erneuerbarer Energien und Atompolitik)
  • Evaluierungen von Politikfeldern / Politikfeldanalyse

Veröffentlichungen

Materialiensammlungen

  • Materialien zum Standortauswahlgesetz - zusammen mit Ulrich Smeddinck, RATUBS Nr. 3/2013 (Online).
  • Materialien zur Endlagersuchgesetzgebung III - zusammen mit Ulrich Smeddinck, RATUBS Nr. 2/2013 (Online)
  • Materialien zur Endlagersuchgesetzgebung II - zusammen mit Edmund Brandt, RATUBS Nr. 5/2012 (Online).
  • Materialien zur Endlagersuchgesetzgebung I - zusammen mit Edmund Brandt, RATUBS Nr. 1/2012 (Online).

Selbstständige Veröffentlichungen

  • Förderung Erneuerbarer Energien zur Stromerzeugung in Deutschland und im Vereinigten Königreich - Darstellung und Evaluierung der angewandten Förderinstrumente, RATUBS Nr. 1/2014, Berliner Wissenschafts-Verlag, 150 Seiten.
  • Die Förderung erneuerbarer Energien in der Europäischen Union - Ein Vergleich der Förderinstrumente anhand der Fallbeispiele Deutschland und Großbritannien, Erlangen 2008/München 2010 (Online).

Aufsätze

  • Zur Endlager-Kommission, den Sondervoten zum Abschlussbericht und ausgewählten Bereichen der Novelle des StandAG 2017, Zeitschrift für das Recht der Abfallwirtschaft (AbfallR), Vol. 4/2017, Seite 215-223 (Online).
  • Anmerkung zu BVerwG, Beschl. v. 8.1.2015 - 7 B 25.13 - Genehmigung von Zwischenlagern, Zeitschrift zum Innovations- und Technikrecht (InTeR), Vol. 2/2015, Seite 104-106/110.
  • Schadensvorsorge, Restrisiko sowie Drittschutz bei der dezentralen Zwischenlagerung. Unter besonderer Berücksichtigung der jüngsten Gerichtsurteile 2013/2015 zum Zwischenlager Brunsbüttel, Zeitschrift zum Innovations- und Technikrecht (InTeR), Vol. 2/2015, Seite 94-104.
  • Rückführung von 26 CASTOR-Behältern aus ausländischen Wiederaufbereitungsanlagen - Rechtliche Rahmenbedingungen und politische Diskussion zur Einlagerung von CASTOR-Behältern in Zwischenlagern, EnergieRecht (ER - Zeitschrift für die gesamte Energierechtspraxis), Vol. 5/2014, Seite 202-207 (Online).
  • Programme elements of Swedish nuclear waste management - Implementing with what results?, ENERGETIKA, Vol. 1/2014 (ISSN 0235-7208), Seite 54-68 (Online).
  • New Debate About the Harmonization of the EU's Support Instruments for Renewables and Binding targets′ Relevance?, Renewable Energy Law and Policy Review (RELP) 4/2013, Seite 254-267 (Online).
  • Partizipation bei der Entsorgung radioaktiver Reststoffe - unter besonderer Berücksichtigung des Standortauswahlgesetzes - zusammen mit Ulrich Smeddinck, Natur und Recht (NuR) 8/2013, Seite 548-556 (Online).
  • Explaining the ending of Sweden's nuclear phase-out policy: a new approach by referring to the advocacy coalition framework theory - zusammen mit Ralf Ramin, INNOVATION - The European Journal of Social Science Research 2013, Seite 323 - 343 (Online).
  • Nuclear waste management programmes within Sweden and in the United Kingdom, in: conference proceedings CYSENI 2012 (ISSN 1822-7554), May 24-25, Lithuanian Energy Institute, Kaunas, Lithuania, Seite 364-377.
  • Rechtliche Rahmenbedingungen bei der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung in der Ausschließlichen Wirtschaftszone am Beispiel der Kabelverbindung NorGer - zusammen mit Marcel Wemdzio und Ralf Ramin, Natur und Recht (NuR) 4/2012, Seite 239-247 (Online).
  • Die Entsorgung atomarer Abfälle in der Europäischen Union - Auswirkungen der EU-Richtlinie über die Entsorgung radioaktiver Abfälle auf die Suche von Endlagern für Atommüll, Zeitschrift für das Recht der Abfallwirtschaft (AbfallR) 6/2011, Seite 276-283 (Online).
  • Lithuania's new strategy in energy policy, in: conference proceedings CYSENI 2011 (ISSN 1822-7554), May 26-27, Lithuanian Energy Institute, Kaunas, Lithuania, Seite 239-255.

Ausgewählte Vorträge

  • Wind energy in Germany, 17. Januar 2016, Vortrag im Rahmen des EU-Projekts Sense4us, Hansard Society, London, Vereinigtes Königreich.
  • Damage precaution vs. residual risk in the decentralized interim storage for RadWaste in Germany: Legal framework and constructional requirements - New developments, Vortrag am 26. Februar 2015 auf der Conference Energy Transitions: Regulation of Energy Markets at National, European and International Levels, University of Eastern Finland, in Joensuu, Finnland.
  • Verursacherprinzip und der Umgang mit den Rückstellungen bei der Entsorgung radioaktiver Abfälle, Vortrag am 4. April 2014 an der Christian-Alberts-Universität zu Kiel, ENTRIA-Projekttreffen, im Rahmen des ENTRIA-Transversalprojekts 3: Ethisch-moralische Begründung, rechtliche Voraussetzungen und Implikationen.
  • New debate about the harmonisation of EU′s support instruments for renewables - Practical experiences in Germany and the United Kingdom, Vortrag am 5. März 2013 auf der Conference Energy Transitions: Regulation of Energy Markets at National, European and International Levels, University of Eastern Finland, in Joensuu, Finnland.
02.05.2019