Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium von mindestens sechs Semestern an einer Hochschule im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes und einen Nachweis über philosophische Grundkenntnisse im Umfang von mindestens 16 Semesterwochenstunden bzw. 30 ECTS (mit mindestens zwei Leistungsnachweise in zwei verschiedenen philosophischen Teilgebieten).

Nähere Informationen erhalten Sie im Studierendensekretariat. Informationen über die Zulassung mit einem ausländischen Studienabschluss erhalten Sie im Studierendensekretariat oder im Studentischen Auslandsamt.

Zugang aus dem B.A. Kulturwissenschaften

Im Anschluss an den B.A. Kulturwissenschaften (mit oder ohne Fachschwerpunkt) an der FernUniversität in Hagen ist zum M.A. Philosophie zugangsberechtigt, wer im B.A. mindestens zwei philosophische Module (je eines aus der Theoretischen bzw. der Praktischen Philosophie) erfolgreich absolviert hat. Die Prüfungsform ist dabei unerheblich.

Weitere Studienvoraussetzungen

Notwendig ist außerdem der Zugang zu einem internetfähigen PC. Insbesondere, wenn Sie nicht an Präsenzseminaren teilnehmen können, muss gewährleistet seit, dass Sie an Online-Seminaren teilnehmen können.

 

Erwerb philosophischer Grundkenntnisse

Studierende, die eine Zulassung zum M.A. Philosophie anstreben, können den Nachweis philosophischer Grundkenntnisse durch das Studium von Kursen zur Einführung in die Theoretische und die Praktische Philosophie über das Akademiestudium erwerben. Die Kurse sind identisch mit jenen, die in den Einführungsmodulen P1 und P2 des B.A. Kulturwissenschaften eingesetzt werden. Im Unterschied zu den Prüfungsformen dieser Module werden Zulassungsnachweise nur in Form von Hausarbeiten oder mündlichen Fachgesprächen abgenommen, deren Inhalte individuell abgesprochen werden. Es müssen sowohl eine Hausarbeit als auch ein mündliches Fachgespräch absolviert werden. Die Studierenden haben die Wahl, welchen Zulassungsnachweis sie in welchem der beiden angebotenen Bereiche der Philosophie ablegen möchten.

Folgende Kurse müssen dabei belegt werden:

Theoretische Philosophie

Kurs-Nr.
Titel SWS
03561 Einführung in die Theoretische Philosophie anhand ihrer Disziplinen 2
03314 Einführung in die Allgemeine Metaphysik 2
03302 Probleme der Wissenschaftstheorie 2
33374 Grundlagen der Formalen und Informellen Logik 2
Prüfung: mündliches Fachgespräch oder
Hausarbeit (diese nur in Verbindung mit einem Präsenzseminar)
 

 

Praktische Philosophie

Kurs-Nr.
Titel SWS
03563 Einführung in die Praktische Philosophie 3
03579 Angewandte Ethik: Medizin-Ethik (neu) 1
03305 Persönliches Glück und politische Gerechtigkeit 2
03332 Kants Rechts-, Staats- und Geschichtsphilosophie 1
03372 Tierschutzethik 1
Prüfung: mündliches Fachgespräch oder
Hausarbeit (diese nur in Verbindung mit einem Präsenzseminar)
 

 

Inhalt

Da Themen für Hausarbeiten nur im Zusammenhang mit einem Präsenzseminar vergeben werden, sprechen Sie diese immer direkt mit der Seminarleitung ab (vor, während oder nach dem Seminar). Bitte wählen Sie ein Präsenzseminar mit der Adressaten-Kennzeichnung „AT Phil“ (=Akademiestudium Theoretische Philosophie) bzw. „AP Phil“ (=Akademiestudium Praktische Philosophie).

Für mündliche Fachgespräche wählen Sie drei klassische Quellentexte, auf die Sie sich nach Absprache mit dem Prüfer gezielt vorbereiten. Sie sollten vor der Wahl Ihrer Texte diese zumindest im Groben kennen. Für die Vorbereitung des Fachgesprächs selbst ist es auch unabdingbar, dass Sie selbständig Literaturrecherche betreiben. Studienbriefe müssen studiert werden und müssen als Hintergrundwissen präsent sein, stellen aber selbst nicht den Gegenstand des Fachgesprächs dar. Das mündliche Fachgespräch stellt keine Abfrage von Kurswissen, sondern die Auseinandersetzung mit ihrer Aneignung der zentralen Argumente von Quellentexten dar. Es ist nicht gestattet, im mündlichen Fachgespräch schriftliche Unterlagen heranzuziehen.

Hinsichtlich der formalen Regelungen bezüglich der Abfassung von Hausarbeiten orientieren Sie sich bitte am Beipackzettel M.A.

 

Organisation

Da es sich nicht um Prüfungsleistungen in einem Studiengang, sondern um Vorleistungen zu diesem handelt, werden alle prüfungsorganisatorischen Fragen mit dem Prüfer/der Prüferin bzw. dem Sekretariat des betreffenden Lehrgebiets abgesprochen. Es bedarf keiner Anmeldung über das Prüfungssystem. Das Prüfungsamt ist nicht an dem Verfahren beteiligt. Ort der mündlichen Prüfung sind die Räumlichkeiten des betreffenden Lehrgebiets, die Sie auf den Webseiten des Instituts finden (http://www.fernuni-hagen.de/philosophie).

Prüfungen können Sie grundsätzlich jederzeit im Semester ablegen. Wie die Anmeldung und Terminabsprache erfolgt, erfahren Sie in den Sekretariaten der jeweiligen Lehrgebiete.

Mögliche Prüfer für die Theoretische Philosophie sind:

Prof. Dr. Hubertus Busche
Dr. Jens Lemanski
Dr. Gunnar Schumann

Mögliche Prüfer für die Praktische Philosophie sind:

Prof. Dr. Thomas Bedorf
Dr. Steffen Herrmann
Prof. Dr. Thomas Sören Hoffmann
Dr. Klaus Honrath
Dr. Marcus Knaup
Dr. Fernando Moledo

Fakultät KSW | 04.04.2019