Bachelor-Arbeit

Bachelorarbeit „Implementierung von Bipolaren Argumentationssystemen mit Answer Set Programming

Ansprechperson:
Lars Bengel
Status:
Themenangebot

Beschreibung:

Das Konzept der abstrakten Argumentation ist ein stark erforschtes Thema im Bereich Künstliche Intelligenz. Die meisten Ansätze stützen sich dabei auf die abstrakten Argumentationssysteme begründet durch Dung [4] im Jahr 1995. Diese Argumentationssysteme können als gerichtete Graphen dargestellt werden. Die Knoten des Graphen stellen hierbei Argumente dar und die gerichteten Kanten repräsentieren Konflikte zwischen den Argumenten. Eine Kante von Argument ’a’ zu Argument ’b’ bedeutet also, dass ’a’ ’b’ widerlegt und es somit angreift.
Eine Erweiterung dessen sind die bipolaren Argumentationssysteme [1, 2]. Neben den Angriffen wird in den bipolaren Argumentationssystemen zusätzlich eine weitere Art von Kante, die Unterstützungsrelation, modelliert. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten diese Unterstützungsrelation zu interpretieren : deduktiv, erforderlich oder als Beweismittel [3]. Eine deduktive Interpretation der Unterstützungskante von ’a’ nach ’b’ würde zum Beispiel bedeuten, dass die Akzeptanz von ’a’ die Akzeptanz von ’b’ impliziert, bzw. die Nicht-Akzeptanz von ’b’ impliziert die Nicht-Akzeptanz von ’a’. Ziel der Bachelorarbeit ist die Implementierung von bipolaren Argumentationssystemen [1] mithilfe von Answer Set Programming. Außerdem, soll diese Implementierung gegen eine bestehende Implementierung (z.B [5]) evaluiert werden.

References

  • [1] Claudette Cayrol and Marie-Christine Lagasquie-Schiex. “On the acceptability of arguments in bipolar argumentation frameworks”. In: European Conference on Symbolic and Quantitative Approaches to Reasoning and Uncertainty. Springer. 2005, pp. 378–389.
  • [2] Claudette Cayrol and Marie-Christine Lagasquie-Schiex. “Bipolar abstract argumentation systems”. In: Argumentation in Artificial Intelligence. Springer, 2009, pp. 65–84.
  • [3] Claudette Cayrol and Marie-Christine Lagasquie-Schiex. “Bipolarity in argumentation graphs: Towards a better understanding”. In: International Journal of Approximate Reasoning 54.7 (2013), pp. 876–899.
  • [4] Phan Minh Dung. “On the acceptability of arguments and its fundamental role in nonmonotonic reasoning, logic programming and n-person games”. In: Artificial intelligence 77.2 (1995), pp. 321–357.
  • [5] Matthias Thimm. “Tweety - A Comprehensive Collection of Java Libraries for Logical Aspects of Artificial Intelligence and Knowledge Representation”. In: Proceedings of the 14th International Conference on Principles of Knowledge Representation and Reasoning (KR’14). July 2014.
07.06.2022