Kurs 1884

Gestaltung kooperativer Systeme

Autoren/innen:
Niels Seidel, Till Schümmer
Workload:
300 h
Semester:
WS
ECTS-Punkte:
10
Dauer:
1 Semester
Prüfung:
mündliche Prüfung

Betreuung:

Kurzbeschreibung

Inhalt:

Online-Communities, gemeinsame Informationsräume, mobile Kooperationswerkzeuge auf SmartPhones oder Anwendungen zur Unterstützung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe sind nur einige Beispiele für das breite Feld der Kooperativen Systeme. Sie alle haben gemeinsam, dass Menschen unabhängig von Raum und Zeit miteinander computervermittelt interagieren. In diesem Kurs werden Gestaltungskonzepte Kooperativer Systeme anhand von Entwurfsmustern vermittelt. Die Teilnehmenden erlernen, wie in einem partizipativen Entwurfsprozess Interaktionskonzepte und Technologien für Online-Communities entstehen, wie diese auf unterschiedliche technische Rahmenbedingungen (mobil vs. stationär) abgebildet werden können und ein Anwendungskonzept realisiert und eingeführt werden kann. Neben den technischen Aspekten geht es unter anderem auch um Aspekte der Motivation, um Gruppen- und Wissenswahrnehmung in sozialen Informationsräumen und um Aspekte des Vertrauens in gemeinsamen Informationsräumen.

Lernergebnisse / Kompetenzen:

Die Teilnehmenden entwickeln ein vertieftes Verständnis für das Design von Kooperativen Systemen. Sie erhalten dabei sowohl Kenntnisse auf technischer Gestaltungsebene als auch auf sozio-technischer Ebene. Am Ende des Kurses sollen sie in der Lage sein, Kooperationsprozesse aus der betrieblichen Praxis oder aus sozialen Gemeinschaften auf Kooperative Systeme abzubilden. Neben diesen fachspezifischen Zielen verbessern die Studierenden wichtige Schlüsselqualifikationen: Verteilte Kooperation über das Internet, Verständnis von Gruppenprozessen und Gruppeninteraktion, Erschließung englischer Fachliteratur.

Literatur:

  • Schümmer, Till und Lukosch, Stephan: Patterns for Computer- Mediated Interaction. John Wiley & Sons, Ltd., 2007
  • Crumlish, Christian & Malone, Erin: Designing Social Interfaces, O’Reilly Media, 2009.
  • Gross, Tom und Koch, Michael.: Computer-Supported Cooperative Work, Oldenbourg, 2007.
  • Donath, Judith: The social machine : designs for living online. MIT Press, Cambridge, Mass (2014).

Inhaltliche Voraussetzungen:

Englische Sprachkenntnisse.

Ablauf:

Alle Kurseinheite sind in gedruckter Form sowie als PDF verfügbar. Die Übungen zum Kurs werden in Moodle durchgeführt. Nur, wer 1000 der 2100 zu vergebenden Punkte in den Übungen erreicht und dabei alle drei Aufgabenbereiche mit mindestens 200 Punkten abdeckt, kann zur mündlichen Prüfung zugelassen werden. Zur Wiederholung und Prüfungsvorbereitung wird bei einer ausreichenden Zahl von Anmeldungen ein Studientag angeboten.

Niels Seidel | 23.01.2019