PD Dr. Gunnar Schumann

Gunnar Schumann Foto: privat

E-Mail: gunnar.schumann

Telefon: +49 2331 987-2151

Fax: +49 2331 987-192151

Raum: KSW C.1.010

Ich bin die ganze Woche über am besten über meine email-Adresse (gunnar.schumann) zu erreichen. (Bitte geben Sie in Ihrer Mail Ihre Matr.-Nr. an!)

Für Hinweise und Listen mit Themen/Texten für mdl. Prüfungen und schriftliche Arbeiten siehe die aktuellen Homepages von Modul P4 und M VII.
Eine Liste mit Texten/Themen für Abschlussarbeiten (PDF 112 KB), die ich gut betreuen könnte.

Akademischer Werdegang / CV

Arbeitsschwerpunkte / areas of interest

  • Sprachphilosophie, insbes. Philosophie der normalen Sprache / Philosophy of Language, esp. Ordinary Language Philosophy
  • Philosophie des Geistes, Handlungstheorie / Philosophy of Mind, Theory of Action
  • analytische Erkenntnistheorie / Analytical Epistemology
  • Wahrheitstheorien / Theories of Truth
  • Metaethik / Metaethics
  • Kultur- und Geschichtsphilosophie / Philosphy of History and Culture

Aktuelles Forschungsprojekt / current research project

Historical Explanation. An anti-causalist Approach [deutsche Version (PDF 37 KB)] (PDF 21 KB)

  • Monographie / book:

    Herausgeberschaft / edited volume:

    Artikel / papers:

    • "Explanation", in: Chiel van den Akker (ed.): The Routledge Companion to Historical Theory, Routledge 2022: 269-284.
    • „Historische Erklärungen als teleologische Erklärungen“, in: Jüttemann, G. (Hrsg.): Psychologie der Geschichte, 2020: 80-86.
    • "Can normic laws save Hempel’s model of historical explanation? A Critique of Schurz' Approach.", in: Journal of the Philosophy of History 15 (2021): 51-83. [Abstract (PDF 47 KB)]
    • “A Comment on Lemanski’s ‘Concept Diagrams and the Context Principle’”, in: Lemanski, Jens (ed.): Mathematics, Logic and Language in Schopenhauer. Studies in Universal Logic, Springer 2020: 73-84.
    • "An anti-causal theory of action as basis for historical explanations. A sketch", in: Schumann, Gunnar (ed.): Explanation in Action Theory and Historiography. Causal and Teleological Approaches, Routledge 2019: 215-233. [Abstract (PDF 101 KB)]
    • "Introduction", in: Schumann, Gunnar (ed.): Explanation in Action Theory and Historiography. Causal and Teleological Approaches, Routledge 2019: 1-42.
    • „Epistemischer Expressivismus und alternative Positionen“, in: Martin Grajner / Guido Melchior (Hg.): Handbuch Erkenntnistheorie, Stuttgart: Metzler 2019: 277-285.
    • „Begriffsanalyse und Kritik an der Begriffsanalyse“, in: Martin Grajner / Guido Melchior (Hg.): Handbuch Erkenntnistheorie, Stuttgart: Metzler 2019: 383-390.
    • "Sprachlicher Kulturrelativismus oder Universalismus? Gibt es unüberwindliche Grenzen der Übersetzung oder eine gemeinsame Sprache des Denkens?", in Busche, Hubertus / Heinze, Thomas / Hillebrandt, Frank / Schäfer, Franka (Hrsg.): Kultur – interdisziplinäre Zugänge, Springer 2018: 489-509.
    • "Von Wright’s theory of action and the ‘Logical Connection Argument’". In: On the Human Condition. Philosophical Essays in Honour of the Centennial Anniversary of Georg Henrik von Wright. Edited by Ilkka Niiniluoto & Thomas Wallgren, Acta Philosophica Fennica 93, Helsinki 2017: 325-338. [Abstract (PDF 9 KB)]
    • "Handlungen und Handlungserklärungen" [Replik auf Doris Gerber: "Geschichte und Intentionalität – ein systematischer Klärungsversuch"], in: Erwägen Wissen Ethik (EWE) 26, Heft 4, 2015: 522-525.
    • "Practical reasoning as normative reasoning", XXIII. Deutscher Kongress für Philosophie 2014, 65, [full paper] [Abstract (PDF 16 KB)]
    • "Reasons for actions and reasons for beliefs", in: Pre-Proceedings of the 36th International Ludwig-Wittgenstein-Symposium "Mind, Language, Action" Kirchberg 2013. [Abstract] (PDF 11 KB)
    • "Zur Normativität logischer und empirischer Aussagen" [Replik auf Gottfried Gabriel: "Geltung und Genese als Grundlagenproblem"], in: Erwägen Wissen Ethik (EWE) 23, Heft 4, 2012: 567-569.
    • "The normativity of the truth predicate", in: Pre-Proceedings of the 35th International Ludwig-Wittgenstein-Symposium "Ethics – Society – Politics" Kirchberg 2012. [Abstract] (PDF 8 KB)

    in Vorbereitung / fourthcoming:

    • Monographie: Historical Explanation
    • “Hare‘s Wittgenstein“, in: Ali Hossein Khani / Gary Kemp (eds.): Wittgenstein and Other Philosophers: His Influence on Historical and Contemporary Analytic Philosophers, Volume II.
  • SS 2022

    • Ordinary Language Philosophy und ihre Kritik
    • Zur Philosophie der Geschichte bei Benedetto Croce

    WS 2021/22

    • Texte zur Theorie der Geisteswissenschaften
    • Wissenschaftstheorie. Über den Fortschritt in den Wissenschaften (Popper, Kuhn, Feyerabend, Lakatos)

    SS 2021

    • Der Wiener Kreis: Texte zur wissenschaftlichen Weltauffassung
    • John Stuart Mill: The Logic of the Moral Sciences

    WS 2020/21

    • Karl Popper: The Poverty of Historicism
    • Philosophie der Wirtschaftswissenschaften (Hempel, Friedman, Rosenberg, Hausman, Reiss, Brodbeck, u.a.)

    SS 2020

    • Karl Marx: Ökonomisch-philosophische Manuskripte
    • Philosophie der Philosophie / Metaphilosophie (Kant, Carnap, Quine, Putnam, Hare, Cavell, Hacker)

    WS 2019/20

    • Geschichtsphilosophie in der französischen Aufklärung (Turgot, Condorcet, u.a.)
    • Sprechakttheorie

    SS 2019

    • Das narrativistische Paradigma in der Philosophie der Geschichtsschreibung (Danto, Mandelbaum, Mink, H. White, Ankersmit, Roth u.a.)
    • Thomas Hobbes: Leviathan (zusammen mit Theo Berwe, M.A.)

    WS 2018/19

    • Arnold J. Toynbee: Der Gang der Weltgeschichte
    • Philosophie der Sozialwissenschaften (Neurath, Winch, Friedman, Hedström/Swedberg, Kincaid, Roberts, Rosenberg, Risjord)

    SS 2018

    • Ludwig Wittgenstein: Über Gewissheit (zusammen mit apl. Prof. Dr. Thomas Keutner)
    • Philosophie des Geistes in Ludwig Wittgensteins Philosophische Untersuchungen
    • Johann Gustav Droysen: Historik und Wilhelm Dilthey: Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften

    WS 2017/18

    • Einführung in die analytische Geschichtsphilosophie (Collingwood, Hempel, Dray) [zusammen mit apl. Prof. Dr. Thomas Keutner]
    • Immanuel Kants Geschichtsphilosophie

    SS 2017

    • Descartes‘ Meditationen in der Diskussion der analytischen Philosophie (Descartes, Putnam, Hanfling)
    • Giambattista Vico: Scienza Nuova

    WS 2016/17

    • Gibt es geistige Ursachen? Zu Donald Davidsons Handlungstheorie [zusammen mit apl. Prof. Dr. Thomas Keutner] (Davidson, Kim, Schroeder)
    • Aristoteles‘ Metaphysik in moderner Perspektive. Substanzbegriff und Metaphysikkritik
    • Johann Gottfried Herder: Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit

    SS 2016

    • John Lockes Eine Abhandlung über den menschlichen Verstand und das Problem der privaten ostensiven Definition (Locke, Anscombe)
    • Kulturkritik bei Jean-Jacques Rousseau (Erster und Zweiter Diskurs)

    WS 2015/16

    • Kollektive Intentionen (Tuomela/Miller, Searle, Bratman, Gilbert, Gerber)
    • Kultur- und Geschichtsphilosophie in der ersten Hälfte des 20. Jh. (Spengler, Collingwood)

    SS 2015

    • Erklärungen in den Geschichtswissenschaften (Hempel, Dray, Passmore, Donagan, Stegmüller, Danto, von Wright, Gerber, Stüber)
    • Theorien der Kultur (Weber, Geertz)

    WS 2014/15

    • Analytische Handlungstheorie (Melden, Davidson, Stoutland, Kim/Brandt, Mele, Schueler, Schroeder, Hacker)
    • Sprache, Denken, Interkulturalität (Humboldt, Whorf, Quine, Davidson, Fodor, Hacker)

    SS 2014

    • Karl Marx: Ökonomisch-philosophische Manuskripte
    • Analytische Theorien der Kausalität (Russell, Hempel, Mackie, Gasking, von Wright, Lewis, Anscombe, Hacker)

    WS 2013/14

    • Kultur- und Naturwissenschaft (Windelband, Rickert, Simmel)
    • Analytische Philosophie des Geistes (Carnap, Smart, Putnam, Davidson, Churchland, Nagel, Strawson, Schroeder, Hacker)

    SS 2013

    • Georg Henrik von Wright: Erklären und Verstehen (zusammen mit apl. Prof. Dr. Thomas Keutner)
    • David Hume: Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand
    • Friedrich Nietzsche: Vom Nutzen und Nachteil der Historie für das Leben

    WS 2012/13

    • Texte der Analytischen Philosophie zum Problem des freien Willens (G. Strawson, Libet, Keil, Beckermann, Davidson, P. Strawson, Ryle, Hacker)
    • G.E.M. Anscombe: Intention

    SS 2012

    • Eigennamen (Mill, Frege, Russell, Wittgenstein, Strawson, Burks, Zink, Donellan)
    • Einführung in die Analytische Sprachphilosophie (Frege, Russell, Carnap, Wittgenstein, Quine, Davidson, Lycan)

    WS 2011/12

    • Analytische Theorien des Wissens (Chisholm, Gettier, Goldman, Alston, Bonjour, Radford, Beckermann, Craig, Ernst, Quine, Kim, Austin)
    • Einführung in die Argumentations­theorie

    SS 2011

    • Baruch de Spinoza: Ethik
    • Einführung in die Logik

    WS 2010/11

    • Peter F. Strawson: Individuals

    SS 2010

    • Ordinary Language Philosophy. Ryle, Austin, Strawson

    WS 2009/10

    • Ludwig Wittgenstein: Philosophische Untersuchungen

    SS 2009

    • John Rawls: Eine Theorie der Gerechtigkeit

    WS 2008/2009

    • Willard v. O. Quine: On what there is & Two Dogmas of Empiricism

    SS 2008

    • Die semantische Wahrheitskonzeption Alfred Tarskis

    WS 2007/2008

    • Die Metaethik Richard M. Hares
    • August 2022, “Why there is in fact no philosophical puzzle about collective intentionality”, Social Ontology & Collective Intentionality 2022, Wien, Österreich.
    • April 2022, “A critique of narratives as paradigmatic explanations in historiography”, 4th Conference for the International Network for Theory of History (INTH), “Media, Mediations and Mediators: (Re) Mediating History in the 21st Century, Puebla, Mexiko [online].
    • März 2022, "Sprache, Denken, Interkulturalität oder Bestimmen Sprachen das Denken?”, Probevortrag im Rahmen des Habilitationsverfahrens, FernUniversität in Hagen. [Folien]
    • Dezember 2021, “A Late-Wittgensteinian Approach to Historical Explanation”, International Ludwig Wittgenstein Symposium, Zagreb, Kroatien [online].
    • November 2021, "Geschichtsphilosophie im 18. Jahrhundert (Turgot, Condorcet, Kant)", Hagener Woche der Philosophie 2021, FernUniversität in Hagen [Folien].
    • September 2021, "Social Mechanisms are no proper mechanisms", Mecabiosoc. Mechanisms in Biology and the Social Sciences, UNED, Madrid, Spanien.
    • April 2021, “Historical explanation – a teleological approach”, online seminar series of the project “Meant to Be: Resuscitating the Metaphysics of Teleology”, Central European University, Budapest, Ungarn.
    • September 2020, "A late-Wittgensteinian approach to historical explanation", online conference “How to do things with Wittgenstein”, Krakau, Polen.
    • November 2019, "Geschichtsphilosophie bei Spengler und Toynbee", Hagener Woche der Philosophie 2019, FernUniversität in Hagen [Folien].
    • September 2019, "Zum Problem des Erklärens von kollektiven Handlungen"; forum philosophicum, FernUniversität in Hagen [Abstract (PDF 17 KB)] [Stream des Vortrages].
    • Dezember 2018, "Are there insurmountable limits to translation? A Wittgensteinian critique of Humboldt’s linguistic relativism", Conference "Wittgenstein: Beyond the Inner–Outer Picture", Sevilla, Spanien. [conference paper (PDF 185 KB)​].
    • November 2018, "Bestimmt Sprache das Denken?", Hagener Woche der Philosophie 2018, FernUniversität in Hagen
    • Juni 2018, "Towards a non-causal theory of historical explanation", Workshop "Scientific and Historical Explanation: Reexamining the Connection", KU Leuven, Belgien.
    • November 2017, "Begriffsanalyse und Kritik an der Begriffsanalyse", Hagener Woche der Philosophie 2017, FernUniversität in Hagen [Folien].
    • September 2017, "Why there are no “We-Intentions” (and not even a puzzle about collective intentions)", Workshop "From Minimal to Complex Collective Actions", University of Milan, Italy [Abstract (PDF 16 KB)].
    • August 2017, "Why Causalist Theories of Action are wrong", 9th European Congress of Analytic Philosophy (ECAP 9), München [Abstract (PDF 7 KB)].
    • November 2016, "Lockes Ideentheorie der Bedeutung und das Problem der privaten ostensiven Definition"; Hagener Woche der Philosophie 2016, FernUniversität in Hagen [Folien].
    • November 2016, "Erklärungen in den historischen Geistes- und Sozialwissenschaften. Ein intentionalistischer Ansatz"; forum philosophicum, FernUniversität in Hagen [Abstract (PDF 17 KB)] [Stream des Vortrags].
    • Oktober 2016, "Why Causalist Theories of Action are wrong", Workshop "Agency and Causation: Formal and Conceptual Issues", Gent, Belgien [Abstract (PDF 7 KB)].
    • August 2016, "Objections to Causalist Models of Historical Explanation", 2nd Conference for the International Network for Theory of History, "The Practical Past: on the advantages and disadvantages of history for life", Ouro Preto, Brasilien [Abstract (PDF 18 KB)​].
    • Mai 2016, "Von Wright’s theory of action and the 'Logical Connection Argument'", Conference "The Human Condition – Conference in Honour of Georg Henrik von Wright’s Centennial Anniversary", Helsinki, Finnland [Abstract (PDF 9 KB)].
    • März 2016, "An anti-causal theory of action as basis for historical explanations", International Conference "Causalism and Anti-Causalism in Historical Explanations", FernUniversität in Hagen [Abstract (PDF 7 KB)].
    • November 2015, "Zum Problem des Erklärens in den historischen Wissenschaften"; Hagener Woche der Philosophie 2015, FernUniversität in Hagen [Folien].
    • September 2015, "Transkulturalität und das Übersetzungsproblem. Gibt es eine gemeinsame Sprache des Denkens oder unüberwindliche Grenzen der Übersetzung?", interdisziplinäre Fachtagung: "Kultur - interdisziplinäre Zugänge", FernUniversität in Hagen [Stream des Vortrags].
    • September 2015, "Richard M. Hare’s Universal Prescriptivism as application of late-Wittgenstein’s philosophy of language", Conference "Wittgensteinian Approaches to Moral Philosophy (Second Edition)", KU Leuven, Belgien. [Abstract (PDF 20 KB)].
    • November 2014, "Was ist Kausalität? Ein Grundproblem der Theoretischen Philosophie"; Hagener Woche der Philosophie 2014, FernUniversität in Hagen [Folien].
    • September 2014, "Practical reasoning as normative reasoning", XXIII. DKPhil 2014, Münster [full paper] [Abstract (PDF 16 KB)].
    • November 2013, "Warum und in welchem Sinne sind wir frei?"; UNESCO-Welttag der Philosophie 2013, FernUniversität in Hagen [Stream des Vortrags].
    • November 2013, "Was ist Wissen? Ein Grundproblem der Erkenntnistheorie"; Hagener Woche der Philosophie 2013, FernUniversität in Hagen [Folien].
    • Oktober 2013, "Zum Begriff der Geisteswissenschaften"; Hagener Wissenschaftsgespräche, FernUniversität in Hagen [Abstract (PDF 15 KB)] [Stream des Vortrags].
    • August 2013, "Reasons for actions and reasons for beliefs"; 36. Internationales Ludwig Wittgenstein-Symposium in Kirchberg, Österreich [Abstract (PDF 11 KB)].
    • November 2012, "Sprachphilosophie und das 'Gespenst in der Maschine'"; Hagener Woche der Philosophie 2012, FernUniversität in Hagen.
    • August 2012, "The normativity of the truth predicate"; 35. Internationales Ludwig Wittgenstein-Symposium in Kirchberg, Österreich [Abstract (PDF 8 KB)].
    • Dezember 2008, „Die Normativität von Wahrheit und Wissen“; Kolloquium des Seminars für Philosophie der MLU Halle-Wittenberg [Vortrag (PDF 125 KB)].
    • September 2008, „Wissen und Wahrheit“; GAP-Doktorandenworkshop „Sprachphilosophie und Analytische Metaphysik“, Regensburg [Vortrag (PDF 81 KB)].
    • Sommer 2005 „Wann weiß man eigentlich etwas?“ – Vortrag in der Vortragsreihe der Geschichtswissenschaften der MLU Halle-Wittenberg.
    • Sommer 2001 „Kants kohärenztheoretisch begründeter Begriff von einem Objekt der Erkenntnis“ – Abschlussworkshop zum Oberseminar „Kants Kritik der reinen Vernunft“, Prag, Tschechien.
29.08.2022