Institutslogo

Online- und Präsenzveranstaltung

Illustration
Thema:

Leibniz: Generales Inquisitiones

Veranstaltungstyp: Online- und Präsenzveranstaltung
Adressatenkreis: MA Phil: Modul I; Modul III; Modul V; Modul VII; AT Phil; weitere Interessierte
Ort: Leipzig
Adresse: Regionalzentrum Leipzig
Termin: 01.01.2020 bis
04.07.2020
Zeitraum: Moodle ab Anfang Januar 2020
Präsenzveranstaltung: Sa, 04.Juli 2020 ab 10:00 (ganztägig)
Leitung: PD Dr. Jens Lemanski
Prof. Dr. Marko Malink
Anmeldefrist: 16.04.2020
Anmeldung: Die verbindliche Anmeldung erfolgt über das untenstehende Formular.
Auskunft erteilt: E-Mail: Doris Meyer und Katja Schmidt
Telefon: +49 2331 987-2150

Die aus dem Jahre 1686 stammende Schrift Allgemeine Untersuchungen über die Analyse der Begriffe und Wahrheiten (kurz "Generales Inquisitiones") stellt die ausgereifteste Untersuchung von Gottfried Wilhelm Leibniz zur Sprachphilosophie, Logik und Metaphysik dar. Leibniz’ Idee war es, mit Hilfe eines universal anwendbaren Kalküls Fragen unterschiedlicher Wissenschaften und Sachgebiete zu untersuchen und zu bearbeiten. Bereits aus diesem Grund gelten die Generales Inquisitiones als Pionierarbeit der Logik und Ontologie, deren Spuren über die Programmatik, Methodik und Aufgabenstellung der modernen Logik bis in das heutige Computerzeitalter gewirkt haben.

Trotz der allgemeinen Akzeptanz der Generales Inquisitiones als Pionierarbeit, zeigt sich die heutige Forschung doch uneins in der philologischen Interpretation, der formallogischen Übersetzbarkeit und der allgemeinen Tragfähigkeit des Ansatzes. Aus diesem Grund sollen im Seminar nicht nur die Generales Inquisitiones gelesen und interpretiert werden, sondern auch moderne Forschungsansätze zu der Schrift diskutiert werden.

Textgrundlage des Seminars sind:

  1. Gottfried Wilhelm Leibniz: Allgemeine Untersuchungen über die Analyse der Begriffe und Wahrheiten. Lateinisch–deutsch. Textkritische Bearbeitung, Übersetzung, Einleitung und Kommentar vom Franz Schupp. Hamburg: Meiner 1993 (2., durchgesehene Auflage).
  2. Marko Malink, Anubav Vasudevan: The logic of Leibniz’s Generales inquisitiones de analysi notionum et veritatum. Review of Symbolic Logic 9, 686–751 (2016).

Das Seminar teilt sich in eine Onlinephase und einer Präsenzveranstaltung auf: (1) Ab Januar 2020 werden die Teilnehmer durch ein Online-Tutorium unterstützt, in dem Verständnisfragen zum Leibnizschen Text geklärt werden und einzelne Themen und Thesen der aktuellen Forschung besprochen werden können. Der Arbeitsaufwand in der Online-Phase beträgt etwa 10-20 Std., die die Teilnehmer individuell auf die verbleibende Zeit bis zum Seminar verteilen können. Es empfiehlt sich möglichst ab Januar 2020 mit der Online-Phase zu starten, spätestens jedoch im April 2020. (2) Die Präsenzveranstaltung findet am Samstag, den 04. Juli 2020 ab 10:00 im Regionalzentrum Leipzig statt. Wir freuen uns, dass Marko Malink (New York University) sich bereit erklärt hat, seine einschlägige Interpretation vorzustellen und auf Fragen, Anregung und Kritik einzugehen. (Onlinephase und Präsenzseminar werden in deutscher Sprache gehalten.)

Weitere Informationen finden Sie in der moodle-Umgebung zum Seminar. Der Link und die Zugangsdaten werden nach der Anmeldung verschickt.

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. (Wenn Sie eine verschlüsselte Übertragung der Daten wünschen, wählen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers https:// statt http:// und laden Sie diese Seite neu.) Eine Bestätigung über Ihre Teilnahme senden wir in den nächsten Tagen an Ihre E-Mail-Adresse.

Ich melde mich für: Online- und Präsenzveranstaltung Leibniz: Generales Inquisitiones (01.01.2020 bis 04.07.2020 in Leipzig) verbindlich an.

Ich bin eingeschrieben als
Ich studiere im Studienabschnitt
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
Jens Lemanski | 07.11.2019
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Philosophie, 58084 Hagen