Fakultät Logo logo logo

Politikwissenschaft I: Staat und Regieren

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Lehrgebiets
Politikwissenschaft I: Staat und Regieren!


Der akademische Austausch kann heute ohne das Internet nicht mehr auskommen. Deshalb möchten wir Sie herzlich einladen, sich auf unserer Homepage über unsere Forschungsaktivitäten zu informieren. Hier finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen Publikationen und Informationen zu unseren Forschungsprojekten.

Studierende möchten wir besonders auf die Rubrik „Studium und Lehre“ hinweisen. Dort finden Sie aktuelle Informationen zur Lehre, wichtige Hinweise zu Ihrem Studium (z.B. Leitfäden für Hausarbeiten) sowie Videotutorials, unter anderem zur Literaturrecherche und zum Umgang mit Literaturverwaltungsprogrammen.

Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Nachricht.

AKTUELLES

  • Illustration
    Neue Reihe „Quickies and no biggies! - Political Science in a nutshell“ online
    Ab sofort stehen die ersten drei Short-Lectures des neuen Lehrangebots „Quickies and no biggies! - Political Science in a nutshell“ zum Selbststudium zur Verfügung. In der neuen Reihe werden in 10 Minuten Clips politik- und sozialwissenschaftliche Theorien und Konzepte vorgestellt, an Beispielen diskutiert und Übungsaufgaben zur Vertiefung angeboten. Das Angebot ist rein fakultativ und vertieft Themen, die in den Modulen nur kurz behandelt werden. So geht es in den ersten drei Short-Lectures um Topoi und Topoi-Kataloge wie das MINK- oder das AGIL-Schema, mit denen sich politikwissenschaftliche Phänomene in einem ersten Schritt systematisieren lassen. Die Short-Lectures finden Sie in der Sidebar auf der linken Seite unter "Studium und Lehre" sowie hier. [22.02.2018]
  • Illustration
    Aufsatz von Reinhold Melcher veröffentlicht!
    In seinem Aufsatz beschäftigt sich Reinhold Melcher mit den Ursachen für Unterschiede im Wahlerfolg der NPD zur Bundestagswahl 2013 in Gemeinden Sachsens. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass die NPD im Wesentlichen von günstigen kommunalen Rahmenbedingungen profitiert und nur im begrenzten Maße Einfluss auf den eigenen Wahlerfolg nehmen kann. Hier gehts zum Aufsatz [externer Link].

    Melcher, Reinhold. 2018. I’m still here. Elektorale Erfolgsbedingungen der NPD in Gemeinden Sachsens. In: Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 41(3). DOI: 10.1007/s12286-018-0383-z [Online first]. [21.02.2018]
  • Illustration
    ECPR General Conference: Prof. Kaina Section Co-Chair auf der 12. ECPR-Hauptkonferenz 2018 in Hamburg

    Wir freuen uns über die Aufnahme der beantragten Sektion „Political Literacy and the Resistibility of Liberal Democracy“ im Programm der 12. General Conference des ECPR in Hamburg (Chair: Prof. Karolewski, Willy Brandt Center for German and European Studies, University of Wrocław; Co-Chair: Prof. Viktoria Kaina).

    Weitere Informationen und Hinweise finden Sie auf der ECPR-Seite [externer Link]. [20.12.2017]
  • Illustration
    ECPR General Conference: Dr. Kleiner Section Chair auf der 12. ECPR-Hauptkonferenz 2018 in Hamburg

    Die Standing Group „Citizenship“ freut sich über die Aufnahme der beantragten Sektion „‚The People Want‘ Active Citizenship: New Ideals, New Practices and New Settings?“ im Programm der 12. General Conference des ECPR in Hamburg (Chair: Dr. Tuuli-Marja Kleiner; Co-Chair: Dr. Nora Siklodi, University of Portsmouth).

    Weitere Informationen und Hinweise finden Sie auf der ECPR-Seite [externer Link]. [20.12.2017]
  • Illustration
    Call for Papers: Prof. Kaina Panel-Chair beim 27. DVPW-Kongress 2018 in Frankfurt am Main
    Das von Prof. Kaina gemeinsam mit Prof. Karolewski (Willy Brandt Center for German and European Studies, University of Wrocław) vorgeschlagene Panel „Political Literacy and the Resistibility of Liberal Democracy“ wurde in das akademische Programm des 27. Kongresses der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW). Paper Proposals werden bis spätestens 31. Januar 2018 erbeten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Call for Papers. [18.12.2017]
  • Illustration
    26. Oktober 2017: „Politik aus erster Hand“ mit Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert
    Auf Initiative von Prof. Dr. Viktoria Kaina (LG Politikwissenschaft I) ruft die FernUniversität eine neue öffentliche Vortrags- und Diskussionsreihe unter dem Titel „Politik aus erster Hand“ ins Leben. Für die Auftaktveranstaltung konnten wir Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert gewinnen. Die Vortrags- und Diskussionsrunde mit Dr. Lammert findet auf Einladung der Rektorin der FernUniversität, Prof. Dr. Ada Pellert, am 26. Oktober 18 Uhr statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. [28.09.2017]
  • Illustration
    Anmeldung für die Informationsveranstaltung 2017 ab jetzt möglich!
    Die Informationsveranstaltung für den Bachelor-Studiengang Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Soziologie (BA PVS) bietet Ihnen unter anderem die Gelegenheit, Ihre Professorinnen und Professoren sowie ihre Dozentinnen und Dozenten persönlich zu treffen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen, sich mit anderen Studierenden auszutauschen und wichtige Informationen zu Ihrem Studium an der FernUniversität zu erhalten. Hier gehts zur Anmeldung. [01.08.2017]
  • Illustration
    Neuer Aufsatz von Dr. Kleiner veröffentlicht!

    Kleiner, Tuuli-Marja. 2016. Regionale Einstellungspolarisierung und nicht-elektorale Partizipation. Politische Psychologie 2016(2): 193-214.

    Informationen zum Aufsatz finden Sie in der Internetpräsenz der Zeitschrift Politische Psychologie [externer Link]. [25.05.2017]
  • Illustration
    Dr. Tuuli-Marja Kleiner für Fritz-Thyssen-Preis nominiert
    Der von Frau Dr. Kleiner im letzten Jahr in der Swiss Political Science Review [externer Link] erschienene Beitrag „Führt Polarisierung zu politischem Engagement?“ wurde von den Herausgebern und Redakteuren der SPSR für den Fritz-Thyssen-Preis [externer Link] vorgeschlagen. Bei dem von der Fritz Thyssen Stiftung für sozialwissenschaftliche Aufsätze geförderten Preis handelt es sich um den einzigen Zeitschriftenpreis in den Sozialwissenschaften außerhalb des englischsprachigen Bereichs. Er wird durch ein interdisziplinäres Gremium vergeben und besitzt einen großen Stellenwert, da er verschiedene Bereiche in den Sozialwissenschaften miteinander verknüpft. [24.05.2017]
  • Illustration
    Artikel in Top-Journal erschienen
    In seinem Artikel in New Media & Society geht Hans Asenbaum den neuen Dynamiken in Online-Aktivismus nach. Durch die Nutzung digitaler Kommunikation von sozialen Bewegungen entstehen Rekonfigurationen von Organismus, Technik und Politik, was durch das Beispiel der Gruppe Anonymous illustriert wird. Hier geht es zum Aufsatz [externer Link].

    Asenbaum, Hans (2017): Cyborg Activism: Exploring the Reconfiguration of Democratic Subjectivity in Anonymous, New Media & Society, 1-21. [19.04.2017]

[alle Meldungen]

FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät KSW, Institut für Politikwissenschaft, 58084 Hagen