Online-Seminar

Thema:
Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Soziologie - die Einführung
Internet und Gesellschaft
Veranstaltungstyp:
Online (genaue Modalitäten werden noch bekanntgegeben); Rechner und Headset werden benötigt.
Adressatenkreis:
BA PVS: Modul B1;
Ort:
Online-Veranstaltung
Adresse:

Termin:
12.05.2021 bis
29.05.2021
Zeitraum:
Mittwoch, 12. Mai: 18:00 – 21.00 Uhr (Theorie und Methode wiss. Arbeitens)
Freitag, 21. Mai: 17:30 – 21:00 Uhr (Theoretischer Teil)
Samstag, 22. Mai: 09:00 – 12:30 Uhr (Internet & Gesellschaft)
Freitag, 28. Mai: 17:30 – 21:00 Uhr (Internet & Verwaltung)
Samstag, 29. Mai: 09:00 – 12:30 Uhr (Internet & Politik)

Leitung:
Rouven Maid
Anmeldefrist:
15.04.2021, 12:00 bis 01.05.2021, 12:00
Anmeldung:
Maximale Teilnehmer(innen)zahl: 35.
Auskunft erteilt:
E-Mail: Rouven Maid

Anmeldemodalitäten:

Vom 15. April 2021 bis zum 01. Mai 2021 über folgenden Link: Virtueller Studienplatz

Maximale Teilnehmer(innen)zahl: 35.

Bitte beachten Sie: Melden Sie sich bitte nur zu diesem Seminar oder zu einem der Hausarbeitstutorien an, da es inhaltliche Überschneidungen zwischen diesen Veranstaltungsformen geben wird. Eine Doppelbelegung ist nicht zulässig. Mehrfache Anmeldungen werden nicht berücksichtigt.

Ziel: Ziel ist es, das Internet im Rahmen des Einführungsmoduls des Studiengangs PVS aus soziologischer, verwaltungswissenschaftlicher und politikwissenschaftlicher Perspektive schlaglichtartig zu beleuchten und dabei in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens einzuführen.


Inhalt: Das Internet ist seit Beginn des 21. Jahrhunderts omnipräsent und zentraler Bestandteil der sogenannten Digitalen Revolution. Aufgrund der komplexen Materialität des Internets einerseits und der vielfältigen gesellschaftlichen Implikationen andererseits kann im Seminar zwar nur ausschnitthaft ein Blick auf das Phänomen geworfen werden. Doch sind es gerade die Komplexität und Omnipräsenz des Objekts auf der einen Seite und die häufige Kenntnislosigkeit der nutzenden Subjekte auf der anderen Seite, die ein achtsames Beobachten geradezu fordern. Vorrangiges Ziel des Seminars bleibt dabei, in die Methoden und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens anhand des Untersuchungsobjekts einzuführen. Dies soll im Rahmen acht kompakter Sitzungseinheiten geschehen, in denen je zwei der theoretischen, der politischen, der verwaltungsrechtlichen sowie der gesellschaftlichen Dimension des Internets gewidmet sind. Etwa eine Woche vorher findet eine abendliche Doppelsitzung zu allgemeinen Fragen des wissenschaftlichen Arbeitens statt. Eine aktive Teilnahme an den Onlinesitzungen und die Mitarbeit in der Moodle-Umgebung sind für einen Teilnahmeschein erforderlich.

Teilnahmeschein

Das Seminar gilt als Präsenzseminar im Sinne der Studienordnung. Voraussetzung für den Erhalt eines Teilnahmescheins ist eine ausreichend vorbereitete und aktive Teilnahme am Seminar (vorheriges Lesen der Seminartexte; Anwesenheitspflicht). Weitere Informationen zum Seminar erhalten Sie bei erfolgreicher Anmeldung nach dem Ende der Anmeldefrist per E-Mail.

Bitte beachten Sie: Melden Sie sich nur zu diesem Seminar oder zu einem der beiden Hausarbeitstutorien an, da es inhaltliche Überschneidungen zwischen diesen Veranstaltungsformen geben wird. Eine Doppelbelegung ist nicht zulässig. Mehrfache Anmeldungen werden nicht berücksichtigt.

13.08.2021