Logo - Rechtswissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
 

Promotionen

Illustration

Promotion

Die Erlangung des akademischen Grades eines Dr. jur. ist einerseits eine lohnende Herausforderung, andererseits eine arbeits- und zeitintensive Beschäftigung, welche Freude an wissenschaftlichem Arbeiten, Disziplin und überdurchschnittliche juristische Begabung voraussetzt. Informieren Sie sich hierüber in dem Buch von Prof. Dr. Münch über die Promotion.


Annahmevoraussetzungen

Nach der Promotionsordnung (pdf) der Rechtswissenschaftlichen Fakultät setzt die Zulassung zur Promotion grundsätzlich voraus, dass die Bewerberin oder der Bewerber ein juristisches Staatsexamen zumindest mit dem Prädikat "vollbefriedigend" (9 Punkte) abgeschlossen hat. Einem juristischen Staatsexamen mit Prädikat gleichgestellt ist ein von einer juristischen Fakultät in der Bundesrepublik Deutschland verliehener "Master of Laws" mit dem Prädikat "gut" oder "sehr gut".

Weitere Voraussetzung ist der Abschluss einer Promotionsvereinbarung (für weibliche Bewerberinnen bzw. männliche Bewerber) (pdf).

Beachten Sie bitte hierfür die Checkliste (pdf).

Themenwahl

Meine Lehrbefugnis (Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung) gibt das Spektrum für Dissertationsthemata grundsätzlich vor. Besonders begrüße ich Arbeiten mit Bezügen zu spanischsprachigen Rechtsordnungen. Es ist die erste Aufgabe der interessierten Person, mir ein oder mehrere Arbeitsthemata zu präsentieren, die sie zu wissenschaftlicher Beschäftigung reizen. Diese werden bei einem persönlichen Gespräch näher umrissen und auf ihre Tauglichkeit geprüft. Danach entwirft die interessierte Person eine gegliederte Problemdarstellung, aus der sich hinreichend plausibel erkennen lässt, dass sie zur Behandlung dieses Themas in der Lage ist.

Kommunikationsweg

Wenn Sie sich für eine Promotion an meinem Lehrstuhl interessieren, bitte ich Sie um die Übersendung eines ausführlichen, tabellarischen Lebenslaufs nebst Ablichtung aller relevanten Zeugnisse und eines konkreten Vorschlags für ein Dissertationsthema.

Bitte richten Sie Anfragen grundsätzlich per E-mail an:

LG.Sachsen-Gessaphe@FernUni-Hagen.de

Hinweise und Hilfen

Doktoranden-Netzwerk "Thesis"

Prof. Dr. von Münch: Promotion.

FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, LST Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-2903