Aktuelles

Ausführlicher „Liaowang“-Artikel über eingeladenen Vortrag von Prof. Helmut Wagner

Auf großes Interesse in der Volksrepublik China ist der Vortrag von Prof. Dr. Helmut Wagner von der FernUniversität in Hagen gestoßen, zu dem ihn der Direktor des Center for Macroeconomic Research an der Xiamen University eingeladen hatte. Dort fand Mitte September das „2014 International Symposium on China's Macro-economy: China's Economic Development and Income-doubling: Opportunities and Challenges“ statt. Das Center ist das einzige makroökonomische Forschungszentrum der chinesischen Regierung. U.a. veröffentlichte die wichtigste politisch-wirtschaftliche Zeitschrift in der Volksrepublik, der „Liaowang“, einen ausführlichen Artikel über seinen Vortrag „A Major Challenge to China's Policy: Structural Change“. Auch das chinesische Fernsehen berichtete über die Konferenz und den Vortrag.

Am 23. September flog der Inhaber des Hagener Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insb. Makroökonomik nach New York, um an der Fordham University und an der New York University neuere Arbeiten und Forschungsideen vorzustellen und Fach- und Kooperationsgespräche zu führen. Aus gleichem Anlass war er bereits Ende August in Paris an der Sorbonne Universität und bei wissenschaftspolitischen Organisationen gewesen.

Redaktion | 21.09.2018