Publikationen

Bücher

  • Böning, Anja: Jura studieren - Eine explorative Untersuchung im Anschluss an Pierre Bourdieu. Weinheim und Basel 2017. (zugleich Dissertation FernUniversität in Hagen, 2016)
    rezensiert von Dirk Fabricius, ZDRW 1/2018, S. 109-114; Michael Wrase, Zeitschrift für Rechtssoziologie, 1/2018 (38), S. 157-162.
  • Schultz, Ulrike/Böning, Anja/Peppmeier, Ilka/Schröder, Silke: De jure und de facto: Professorinnen in der Rechtswissenschaft. Eine Untersuchung der Bedingungen von Professorinnenkarrieren zur Verbesserung der Organisationsstruktur und -kultur in der Rechtswissenschaft. Baden-Baden 2018.
    rezensiert von Sabine Scholz, STREIT 4/2018, S. 178; Nina Steinweg, Gender 1/2020, S.170-172.
  • Schultz, Ulrike/Peppmeier, Ilka/Böning, Anja: Frauen in Führungspositionen der Justiz NRW. Eine Untersuchung der Bedingungen von Frauenkarrieren in den Justizbehörden in Nordrhein-Westfalen. (Publikation in Vorbereitung)

Beiträge

  • In Vorbereitung:

  • Böning, Anja: Fachkultur als Aspekt der Rechtsdidaktik. In: Krüper, Julian (Hrsg.): Rechtswissenschaft lehren. Handbuch der juristischen Fachdidaktik. Tübingen. (in Vorbereitung)
  • Böning, Anja: Studienphasen als kognitive Sozialisationsphasen. In: Krüper, Julian (Hrsg.): Rechtswissenschaft lehren. Handbuch der juristischen Fachdidaktik. Tübingen. (in Vorbereitung)
  • 2020

  • Böning, Anja: Wissensräume öffnen: Interdisziplinarität als Element rechtswissenschaftlicher Bildung. Zugleich eine Rezension zu Susanne Baer: Rechtssoziologie. Eine Einführung in die interdisziplinäre Rechtsforschung, 3. Aufl., Nomos Verlag, Baden-Baden 2017, 294 S., broschiert, 24 €. In: Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft, 2/2020, S. 187-189.
  • Böning, Anja: Zur sozialen Situation der Assistent*innen im Öffentlichen Recht – Explorative Erkenntnisse aus einer Online-Erhebung. In: Bretthauer, Sebastin/Henrich, Christina/Völzmann, Berit/Wolckenhaar, Leonard/Zimmermann, Sören (Hrsg.): Wandlungen im Öffentlichen Recht. Festschrift zu 60 Jahren Assistententagung. Baden-Baden 2020. S. 253-278.
  • 2019

  • Böning, Anja/Möller, Christina (2019): "Also ich bin eigentlich in alles mehr oder weniger reingestolpert" - Bildungsmobilität zur Universitätsprofessur am Beispiel von Rechts-, Sozial- und Erziehungswissenschaftler*innen". In: Stamm, Margrit (Hrsg.): Arbeiterkinder und ihre Aufstiegsangst. Probleme und Chancen von jungen Menschen auf dem Weg nach oben. Opladen/Berlin/Toronto 2019. S. 61-87.
  • Böning, Anja: Habitussensibilität in der Rechtswissenschaft. In: Heidkamp, Birte/Kergel, David (Hrsg.): Praxishandbuch Habitussensibilität und Diverstität in der Hochschullehre. Reihe Prekarisierung und soziale Entkoppelung - transdisziplinäre Studien. Wiesbaden 2019. S. 331-341.
  • Böning, Anja/Schultz, Ulrike: Juristische Sozialisation. In: Boulanger, Christian/Rosenstock, Julika/Singelnstein, Tobias (Hrsg.): Interdisziplinäre Rechtsforschung. Eine Einführung. Wiesbaden 2019. S. 193-205.
  • Blome, Frerk/Möller, Christina/Böning, Anja: Open House? Class-Specific Career Opportunities at German Universities. Social Inclusion, Volume 7, No. 1 (2019) (Peer-Reviewed Open Access Journal).
  • 2018

  • Böning, Anja: Wissenschaftskarriere, Recht und Geschlecht. Auszug aus Schultz, Ulrike/Böning, Anja/Peppmeier, Ilka/Schröder, Silke: De jure und de facto: Professorinnen in der Rechtswissenschaft. Geschlecht und Wissenschaftskarriere im Recht, Baden-Baden 2018, S. 35-46. Wiederabdruck in STREIT 4/2018, S. 178-182.
  • Möller, Christina/Böning, Anja: Ambivalente Prozesse in den Statuspassagen vom Studium bis zur Professur: Zur Parallelität von sozialer Öffnung und Schließung an der Universität. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 3/2018, S. 234-249
  • Böning, Anja: Was ist eine "gute" juristische Ausbildung? Rezension - Sebastian Läßle: Juristenausbildung auf dem Prüfstand. Eine interdisziplinäre Untersuchung, Berlin 2017, 188 S., 29,90 €. In: Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft, 2/2018, S.182-187
  • Schultz, Ulrike/Böning, Anja/Peppmeier, Ilka: Biographie und Recht. In: Lutz, Helma/Schiebel, Martina/Tuider, Elisabeth (Hrsg.): Handbuch Biographieforschung. Wiesbaden 2018. S. 339-351.
  • 2017

  • Böning, Anja: Gleiches Recht für alle? Juristische Profession und soziale Herkunft. In: Brockmann, Judith/Pilniok, Arne (Hrsg.): Die juristische Profession und das Jurastudium. Baden-Baden 2017. S. 59-83.
  • Böning, Anja: Jura studieren mit Pierre Bourdieu. Blogbeitrag (Berliner Arbeitskreises Rechtswirklichkeit) vom 29.05.2017, zum Blogbeitrag
  • 2016

  • Böning, Anja: Geschlecht, Vielfalt und Lehre. In: Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft 03/2016, S. 269-271.
  • Böning, Anja: Nackte Argumente. Gastbeitrag in: ads aktuell 03/2016 (Aktuelle Berichte aus der Arbeit der Antidiskriminierungsstelle des Bundes).
  • Böning, Anja: Rezension – Tobias Gostomzyk und Joachim Jahn (Hrsg.): Briefe an junge Juristen, München 2015, 183 S., gebundene Ausgabe, 19,80 €. In: Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft 3/2016, S. 96-99.
  • Böning, Anja: Das Lehrbuch (nicht nur) im Staatsorganisationsrecht - Eine fachdidaktische Notiz. In: Julian, Krüper/Pilniok, Arne (Hrsg.):Staatsorganisationsrecht lehren. Beiträge zu einer Wissenschaftsdidaktik des Verfassungsrechts. Baden-Baden 2016. S. 131-144.
  • Böning, Anja: Academic Education and Socialisation. In: Klink, Bart van/Vries, Bald de (Hrsg.): Academic Teaching in Law: Theoretical Positions, Teaching Experiments and Learning Experiences. Cheltenham, UK/Northampton, MA, USA 2016. S. 58-78.
  • 2014

  • Böning, Anja: Rechtswissenschaft, juristische Ausbildung und soziologische Praxistheorie – Eine Theorieübung mit Bourdieu. In: Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft 3/2014, S. 195-211.
  • Böning, Anja: Zwischen Mythos, Magie und Modernisierung. Neue Perspektiven auf die Juristenausbildung. In: Hochschulrektorenkonferenz (Hrsg.): Juristenausbildung heute: Zwischen Berlin und Bologna. Bonn 2014, S. 20 f.
  • Böning, Anja: In Bewegung – für Ulrike Schultz. In: Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW Nr. 34/2014. S. 25.
  • Böning, Anja: Wolfgang Schüttes „Einübung des juristischen Denkens“ in der Re-Lektüre: Ein kritischer Blick auf die juristische Ausbildung nach 30 Jahren. In: Brockmann, Judith/Pilniok, Arne (Hrsg.): Studieneingangsphase in der Rechtswissenschaft. Baden-Baden 2014. S. 260-273.
  • 2013

  • Böning, Anja: Nicht für das Examen lernen wir? Über die Sozialisations- und Disziplinierungseffekte juristischer Prüfungen. In: Brockmann, Judith/Pilniok, Arne (Hrsg.): Prüfen in der Rechtswissenschaft: Probleme, Praxis und Perspektiven. Baden-Baden 2013. S. 159-176.
  • Rudek, Anja: Das Bundesgleichstellungsgesetz. In: Berghahn, Sabine/Schultz, Ulrike (Hrsg.), Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte. Loseblattsammlung. Ergänzungslieferung Nr. 45. Hamburg 2013.
  • 2012

  • Rudek, Anja: Institution und Initiation: Soziologische Schlaglichter auf die Juristische Prüfung. In: Kramer, Urs/Kuhn, Thomas/Putzke, Holm (Hrsg.): Fehler im Jurastudium – Ausbildung und Prüfung. Tagung vom 13.-14. September 2011 an der Universität Passau. Stuttgart et al. 2012. S. 111-122.
  • Schultz, Ulrike/Rudek, Anja: Forschungsprojekt über Karriereweg in der Rechtswissenschaft. In: Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW Nr. 30/2012. S. 23 f.
  • 2011

  • Rudek, Anja/Schultz, Ulrike: Erläuterungen zum Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern in der Bundesverwaltung und in den Gerichten des Bundes. In: Das Deutsche Bundesrecht. 1120. Ergänzungslieferung Oktober 2011. S. 15-62.
  • 2009

  • Rudek, Anja: Stalking. In: Berghahn/Sabine, Schultz/Ulrike (Hrsg.), Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte. Loseblattsammlung. Ergänzungslieferung Nr. 32. Hamburg 2009.
  • Schultz, Ulrike/ Rudek, Anja: Neues Modul „Recht der Gleichstellung und Genderkompetenz“ im Studiengang LL.M. der FernUniversität in Hagen. In: Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW Nr. 25/2009. S. 24 f.
  • 2008

  • Kamp, Daniela/Ritterhof, Carola/Rudek, Anja: Dokumentation des Workshops „Strategien für weiblichen Techniknachwuchs – Chancen für Netzwerke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Hrsg. vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit. Bielefeld 2008.