Netzwerke und Kooperationen

Foto: Jörg Koch

Die FernUniversität in Hagen ist die Universität des Lebenslangen Lernens. Mit ihrem besonderen Lehrkonzept (Blended-Learning), ihrer gesellschaftsrelevanten Forschung sowie einer bundesweiten Infrastruktur bietet sie interessante Kooperationsmöglichkeiten für Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft.

Die FernUniversität ermöglicht sowohl regionalspezifische Kooperationen an unterschiedlichen Standorten als auch überregionale Kooperations- und Transferprojekte im gesamten Bundesgebiet. Ihre bundesweite Bedeutung stärkt die unterschiedlichen Regionen als Bildungs- und Wirtschaftsstandorte.

Unsere Partner

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

FAU

Zwischen der FernUniversität in Hagen und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg besteht seit 1998 ein Kooperationsvertrag.

Sie können in regelmäßigen Abständen an den Veranstaltungen:

  • Einführung in die Literaturrecherche in Bibliotheken und Datenbanken und
  • Literaturverwaltung mit Citavi

teilnehmen.


Regionales Rechenzentrum Erlangen

Das RRZE ist der IT-Dienstleister für eine funktionierende IT-Infrastruktur an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Es unterstützt im Rahmen des Regionalkonzepts weitere Hochschulen und Universitäten in der Umgebung. Als Schnittstelle zwischen Forschung und Technik begreift sich das RRZE als Zentrum computertechnologischer Kompetenz in der Hochschullandschaft Nordbayerns und als Partner der Wissenschaft.

FernUni-Studierende können das Schulungsangebot des RRZE zu den dort angegebenen Konditionen nutzen.
Weitere Informationen.


Zusammenarbeit mit dem Bildungscampus der Stadt Nürnberg

Stadtbibliothek Nürnberg

Neben der Nutzung der Universitätsbibliotheken können Sie sich Literatur auch über die Fernleihe bei der Stadtbibliothek Nürnberg beschaffen. Sollten Sie keine genauen Titelangaben haben, können Sie vor der Bestellung im „Bayerischen Verbundkatalog“ recherchieren.
Jeweils am ersten Montag des Monats um 17:00 Uhr können Sie an einer Einführungsveranstaltung zu den Onlinekatalogen der Stadtbibliothek teilnehmen. (Dauer ca. 50 Minuten; Treffpunkt: in der Lernwelt.)

Bei Interesse informieren Sie sich bitte direkt bei der Stadtbibliothek.
Studierende können auch an den kostenlosen Führungen der Bibliothek teilnehmen.

Bildungszentrum Nürnberg

Die Volkshochschule wurde 1921 als eigenständige Institution gegründet. 1965 wurde aus der VHS das „Bildungszentrum“, kurz „BZ“. Hinter diesem Begriff steht das Verständnis eines umfassenden Bildungsauftrags. Als größtes Weiterbildungszentrum Nordbayerns versteht sich das BZ als Haus der Bildung, als Lern-, Kultur- und Kommunikationsort mit einem vielfältigen Angebot für Menschen aller Schichten und gesellschaftlicher Gruppen.

Viele Angebote des Bildungszentrums sind auch für Fernstudierende interessant. Eine Beispielauswahl an Veranstaltungen, die Sie studienbegleitend besuchen können, finden Sie auf unserer Seite Veranstaltungen in Kooperation.
Eine Anmeldung zu den Seminaren erfolgt direkt beim Bildungszentrum. Es gelten die dort angegebenen Konditionen und Hinweise.


Zusammenarbeit mit dem Beraterverbund Schule - Studium - Beruf

Der Campusstandort in Nürnberg ist Mitglied im Beraterverbund Schule - Studium - Beruf.
Dort findet ein ständiger Austausch zwischen den mittelfränkischen Universitäten und Hochschulen sowie den Arbeitsagenturen statt.
Bei Interesse informieren Sie sich bitte direkt auf den Seiten des Beraterverbundes.


Agentur für Arbeit Nürnberg

Das Team Akademische Berufe der Agentur für Arbeit Nürnberg bietet für zukünftige Studienabsolventinnen und -absolventen oder Akademikerinnen und Akademiker Beratung sowie Veranstaltungen an. Für die Teilnahme an den Veranstaltungen ist es nicht erforderlich bei der Arbeitsagentur gemeldet zu sein (z.B. als Arbeitssuchend oder Arbeitslos).

Weitere Informationen zu den Angeboten erfragen Sie bitte direkt unter der folgenden E-Mailadresse:
Nuernberg.271-Akademiker@arbeitsagentur.de
oder finden diese in der Informationsbroschüre „Time to start“ (momentan nicht aufgelegt).

Campus Nürnberg | 23.02.2022