DYNERGY

Bild: Fraunhofer UMSICHT

Die Energie- und Rohstoffwende und notwendige Maßnahmen gegen den Klimawandel stellen Wirtschaft und Gesellschaft vor enorme Herausforderungen. Die Energiewirtschaft und Produktion befinden sich im Umbruch – weg von großen stationären Anlagen und fossilen Rohstoffen, hin zu kleineren, flexiblen Einheiten mit variierenden Einsatzstoffen und erneuerbaren Energien, die eine höhere Dynamik aufweisen. Zur Gestaltung von nachhaltigen Energie- und Produktionssystemen wird hochqualifiziertes Fachpersonal benötigt, um Unternehmen und Kommunen zukunftsorientiert und gesellschaftsverträglich aufzustellen.

Das Weiterbildungsstudium Zur Dynamik der Sektorenkopplung, Rohstoff- und Energiesystemdynamik »DYNERGY« vermittelt zusätzliche Qualifikationen im Kontext der nachhaltigen Energie- und Rohstoffwende.

Weitere Informationen unter: https://weiterbildung-dynergy.de/

Von Grundprinzipien der numerischen Modellierung, Simulation und Optimierung relevanter Energie- und Produktionssysteme über Wasserstofftechnologien oder Einblicke in die Akzeptanzforschung, Partizipationsverfahren und Trendforschung bis hin zu regualtorischen Fragestellungen - in »DYNERGY« können die Studierenden wählen, welche Inhalte Sie vertiefen, kombinieren oder erstmalig erlernen möchten.

Als Weiterbildungsangebot der FernUniversität in Hagen wird es in wissenschaftlicher Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen praxisnah umgesetzt.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

08.01.2024