Aktuelle Meldung

Hierarchiefreiheit, Selbstorganisation und Führung – Wie passt das zusammen?

Hierarchiearme Organisationsmodelle stehen derzeit hoch im Kurs. Längst experimentieren nicht nur Start-ups mit hierarchiefreien und selbstorganisierenden Arbeitssettings. Ist dies das Ende von Führung? Keineswegs – aber Führung findet dann ggf. „im Plural“ statt – als gemeinschaftlicher Einflussprozess (Shared Leadership). Dies ist eines der Hauptergebnisse einer umfangreichen empirischen Studie von Dr. Sigrid Endres und Prof. Dr. Jürgen Weibler (Lehrstuhl für BWL, insb. Personalführung und Organisation). Es wird aufgezeigt, unter welchen Bedingungen sich Shared Leadership entwickelt und was dies für das Management von Netzwerken sowie ähnlichen hierarchiefreien Kontexten bedeutet. Der Artikel wurde in der renommierten Fachzeitschrift Business Research publiziert (open access, https://doi.org/10.1007/s40685-019-0086-6 Sigrid Endres/Jürgen Weibler (2019). Understanding (non)leadership phenomena in collaborative interorganizational networks and advancing shared leadership theory: An interpretive grounded theory study.


| 20.02.2019