Modul 31711

Verhalten in Organisationen

Warum dieses Modul?

hier die Antwort

Unumstritten ist, dass sich Arbeit und Organisationen im Umbruch befinden. Gesellschaftliche Herausforderungen und Megatrends wie die Digitalisierung und Globalisierung forcieren eine stetige Flexibilisierung und Veränderung von Arbeitsstrukturen und der Arbeitsorganisation, des Mitarbeiterbildes sowie der Arbeitsanforderungen und -abläufe.

Diese haben weitreichende Konsequenzen für das Individuum, die Zusammenarbeit im Team wie für die Organisation. Um diese nachzuvollziehen, müssen wir alle mehr über das „soziale Gebilde“ Organisationen wissen. Auf Basis des Wissens kann das Bestehende kritisch reflektiert werden.

  • Was prägt das individuelle Erleben und Verhalten ganz grundsätzlich und im Bezugsrahmen der Organisation im Speziellen und wie kann dies zielgerichtet beeinflusst werden?
  • Wie bedeutsam ist die individuelle Verschiedenheit in der sozialen Interaktion innerhalb von Arbeitsgruppen?
  • Wie kann Führung Probleme lösen und wie ist mit entstehenden Konflikten umzugehen?
  • Wie können sich Organisationen bei Umweltveränderungen weiterentwickeln?

Diesen und anderen Fragen, die Ökonomie und v. a. Psychologie zusammenbringen, widmen wir uns in den Einheiten des Moduls Verhalten in Organisationen. Hier geht es um Persönlichkeitsstrukturen, motivationale Orientierungen, Einstellungen zur Arbeit, soziale Beziehungen und Teams, aber auch um digitale Transformationen, New Work und gesellschaftliche Einbettungen von Organisationen.

Die Auswahl und Vermittlung zentraler Kenntnisse des Verhaltens von Einzelnen, Gruppen oder der Organisation selbst fußt auf etablierten Theorien, bewährten Praktiken und vorausdenkenden, manchmal notgedrungen spekulativen Entwürfen.

Diese zu kennen, kritisch zu beleuchten und kreativ damit umzugehen versetzt Sie in die Lage, fundierter zu verstehen, was derzeit auf Märkten und in Organisationen passiert, neue Ideen in Ihrem Verantwortungsbereich einzubringen, Veränderung verantwortlich zu begleiten und somit die Arbeitswelt und damit ein Stück weit die Gesellschaft mitzugestalten.


Modulbeschreibung [pdf, 233 KB]

Leseprobe [pdf, 734 KB]


Modulinhalte

Kurs-Nr.
(VU)
Kursbezeichnung betreuender Lehrstuhl
41710 Organizational Behavior I: Persönlichkeit und individuelles Verhalten BWL, insb. Personalführung und Organisation
Lehrstuhlinhaber: Univ.-Prof. Dr. Jürgen Weibler
41711 Organizational Behavior II: Team und Teamprozesse
41712 Organizational Behavior III: Transformation in neue Arbeitswelten

Virtuelle Lernumgebung

Moodle (Anmeldung erforderlich)


Modulabschlussprüfung

Prüfungsform

Zweistündige Klausur am Semesterende.

Orte und Termine

Sommersemester 2021: Berlin/Potsdam, Hagen und München

Wintersemester 2021/22

Mi., 23.03.2022, 17:15 – 19:15
(Prüfer: Weibler)

Sommersemester 2021

Mi., 15.09.2021, 17:15 - 19:15
(Prüfer: Weibler)

Anmeldung

Prüfungsrelevante Hinweise einschließlich finaler Ort- und Raumangaben und Informationen zur Anmeldung: Studien- und Prüfungsinformationen Nr. 3“.

Anmeldezeitraum Sommersemester 2021
28.06.2021 bis 6.08.2021

Anmeldezeitraum Wintersemester 2021/22
3.01.2022 bis 11.02.2022

Teilnahmeberechtigung

Bestehen von mindestens einer Einsendearbeit.


Einsendearbeiten

Die Einsendearbeiten dieses Moduls finden Sie zu Beginn des Semesters innerhalb der Moodle-Lernumgebung in dem Abschnitt „Einsendearbeiten – Voraussetzung für die Zulassung zur Modulabschlussprüfung“. Sie werden online bearbeitet oder erfordern das Hochladen einer Lösungsdatei (PDF). Der folgende Link leitet Sie direkt dorthin:

Innerhalb der Moodle-Lernumgebung finden Sie auch alle weiteren Informationen, wie z. B. die Abgabetermine der Einsendearbeiten.

Für Ihre weitere Semesterplanung haben wir Ihnen zusätzlich die Abgabetermine zu allen Einsendearbeiten tabellarisch in einer Übersicht (PDF 70 KB) zusammengestellt.


Übungsklausuren

Die Aufgabenstellung der letzten vier Klausurkampagnen können online abgerufen werden.

Redaktion | 18.05.2021