Rubriken

Exmatrikulation

Möchten Sie Ihr Studium an der FernUniversität in Hagen beenden, müssen Sie sich exmatrikulieren. Rechtsgrundlage ist § 51 des Hochschulgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen und der § 16 der Zulassungs- und Einschreibungsordnung für die FernUniversität in Hagen in der jeweils gültigen Fassung.


Hinweis für Bewerber/innen und Studienanfänger/innen

Sofern Sie sich zu diesem Semester neu eingeschrieben haben, und das Semester noch nicht begonnen hat, beantragen Sie bitte statt der Exmatrikulation die Zurückziehung des Antrages.

Die bei der Immatrikulation eingereichten Bewerbungsunterlagen sowie während der Studienzeit geführter Schriftwechsel, werden vom Studierendensekretariat elektronisch archiviert. Eine Herausgabe von Originalunterlagen nach der Exmatrikulation ist daher nicht möglich.


Allgemeine Informationen zur Exmatrikulation

Die Exmatrikulation ist die Austragung der/des Studentin/Studenten aus der Liste der Studierenden.

Das Verlassen der Hochschule kann aus verschiedenen Gründen erfolgen.

Eine rückwirkende Exmatrikulation ist unzulässig. Über die Exmatrikulation wird ein Bescheid oder eine Bescheinigung ausgestellt.

Trotz der Exmatrikulation ist eine Wiedereinschreibung bzw. die Immatrikulation i. d. R. möglich. Diese Regelung gilt z. B. nicht bei dem Verlust des Prüfungsanspruches.

Folgen der Exmatrikulation:

(wirksam ab dem Exmatrikulationstag)

  • Sie sind kein/e Studierende/r mehr (Ihr Studienausweis ist nicht mehr gültig).
  • Der Versand der Studienunterlagen wird eingestellt.
  • Die bis zum Exmatrikulationstag entstandenen Gebühren sind von Ihnen zu tragen.
  • Die Exmatrikulation wird durch die Hochschule der zuständigen Krankenkasse gemeldet, sofern Sie im Rahmen der studentischen Pflichtversicherung krankenversichert sind.


Antrag auf Exmatrikulation

Sie können die Exmatrikulation jederzeit im Studierendensekretariat beantragen.

Die Exmatrikulation kann zum Ende des Semesters (Sommersemester 30. September und Wintersemester 31. März) oder mit sofortiger Wirkung (Exmatrikulation zum Antragsdatum) beantragt werden.

Den Antrag können Sie uns auf folgenden Wegen zusenden:

  • per Post: FernUniversität in Hagen, Studierendensekretariat, Universitätsstr. 47 in 58097 Hagen
  • per E-Mail: bescheinigung@fernuni-hagen.de
  • per Fax: +49 2331 987-2460

Hinweis:

Bei der Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung wird der Versand der Studienunterlagen eingestellt. Da aber die entstandenen Gebühren ggf. trotzdem zu entrichten sind, empfehlen wir diese Exmatrikulation nur bei Vorliegen besonderer Gründe zu beantragen:

  • Erhalt eines Studienplatzes an einer anderen Hochschule
  • Probleme mit der Gewährung von Hilfe zum Lebensunterhalt (Sozialhilfe oder Leistungen der Arbeitsagenturen)

Weiterhin ist zu beachten, dass Sie nicht automatisch von Ihren Prüfungen abgemeldet werden. Bitte melden Sie sich selbstständig über das Prüfungsportal ab.



Exmatrikulationsgründe

Wir unterscheiden zwischen der Exmatrikulation auf Antrag und der Exmatrikulation von Amts wegen.

Während die Exmatrikulation auf Antrag durch die/den Studentin/Student erfolgt, erfolgt die Exmatrikulation von Amts wegen aus verschiedenen Gründen von universitärer Seite.

Es sind folgende Gründe möglich:

  • Exmatrikulation wegen Erwerbs des Abschlusses
  • Exmatrikulation wegen Nichtrückmeldung zum Folgesemester
  • Exmatrikulation wegen Täuschung bei der Einschreibung
  • Exmatrikulation wegen Nichterfüllung der Verpflichtungen gegenüber der Krankenkasse
  • Exmatrikulation wegen des Verlusts des Prüfungsanspruchs (endgültig nicht bestandene Prüfung)
  • Exmatrikulation wegen Täuschung beim Erwerb der Prüfungsleistungen
  • Exmatrikulation wegen Nichtzahlung der Gebühren
  • Exmatrikulation wegen Nichtermittlung des aktuellen Wohn- oder Aufenthaltsorts


Kosten bei Exmatrikulation/Zurückziehung des Antrages

Die Grundlagen für die Entstehung und Fälligkeiten der Gebühren bildet die zur Zeit gültige Gebührenordnung für die FernUniversität in Hagen sowie die Satzung der Studierendenschaft. Danach entstehen die Gebühren mit der Stellung des Zulassungs-/Rückmelde- oder Beurlaubungsantrags. Eine Exmatrikulation führt nicht zur Befreiung oder Erstattung dieser Gebühren.

Bei der Exmatrikulation zum Semesterende sind alle im Semester entstandenen Gebühren zu bezahlen.

Bei der Exmatrikulation mit sofortiger Wirkung wird innerhalb der Einschreibe- und Belegungsfristen aus Kulanz geprüft, ob zu diesem Zeitpunkt noch Kurse storniert werden können. Hierfür wird eine Verwaltungsgebühr von 5,00 EUR erhoben. Alle sonstigen im Semester entstandenen Gebühren (z.B. 11,00 EUR Studierendenschaftsbeitrag im Voll- oder Teilzeitstudium, Gebühren der Universitätsbibliothek oder Verspätungsgebühren) sind zu entrichten.

Fallkonstellation
Antrag auf Zeitraum Gebühren
Zurück­ziehung der Ein­schreibung/Rück­meldung

Sommer­semester: 1. Dezember - 31. Januar
Winter­semester: 1. Juni - 31. Juli

keine (weiteren) Gebühren
Zurück­ziehung der Ein­schreibung/Rück­meldung

Sommer­semester: 1. Februar - 28. Februar
Winter­semester: 1. August - 31. August

Studierenden­schafts­beitrag 11,00 EUR
Verwaltungs­gebühr 5,00 EUR bei Kurs­stornierung

Exmatrikulation im Semester

Sommer­semester: 1. März - 30. September
Winter­semester: 1. September - 31. März

Kein Erlass der Gebühren möglich.
Die voll­ständigen Kosten des Semesters sind zu tragen.


Wer hilft weiter?

Kommunikation 40 Studierendensekretariat

Kontakt:
Sie erreichen uns über das Service-Center
Tel: +49 2331 987-2444
Fax: +49 2331 987-2460
E-Mail: studierendensekretariat

Sprechzeiten:
Mo. - Fr. von 08:00 bis 15:30 Uhr

Wichtige Links


Webredaktion Studium 19.01.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, D-58084 Hagen, Telefon: +49 (2331) 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de