Wintersemester 2021/22

Modul 25511/VP1: Bürger und Politik

Inhalte

 

Die Modulnummer muss ordnungsgemäß belegt werden, wenn Sie dieses Modul studieren möchten.

Lern-Einheit Titel Vorschau
LE1 Mächtige Ohnmächtige? Zur ambivalenten Rolle der Bürgerinnen und Bürger im demokratischen Herrschaftssystem Auszug
LE2 Wahlen und Wahlverhalten (online)
LE3 Politische Kommunikation  
LE4 Videotutorials des Lehrgebiets (online)  

>>> Modul 25511 belegen

Das Modul hat eine neue Modulnummer erhalten. Sollten Sie die Materialien über die alten Kursnummern 36502 bzw. 33224, 33226 und 33227 bereits belegt haben, erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die Online-Version des aktuellen Kursmaterials unter der neuen Modulnummer 25511. Setzen Sie dafür bei der Belegung des Moduls das Wiederholerkennzeichen (WHK, Übergangsregelung bis WiSe 23/24).

Zugang zu den Lernmaterialien und weiteren studienrelevanten Informationen sowie Kontakt zu den Betreuenden und den Mitstudierenden erhalten Sie in der
moodle Lernumgebung des Moduls.
Die Lernumgebung wird zu Beginn des Semesters für die BelegerInnen des Moduls automatisch geöffnet.

Modulbeauftragte

    LG Politikwissenschaft I: Staat und Regieren
    Prof. Dr. Viktoria Kaina
    Tel.: 02331/987-2160
    E-Mail: viktoria.kaina
    Sprechstunde: nach Vereinbarung via E-Mail

        LG Politikwissenschaft I: Staat und Regieren
        M.A. Matthias Frey
        Tel.: 02331/987-2163
        E-Mail: matthias.frey
        Sprechstunde: nach Vereinbarung via E-Mail

            LG Politikwissenschaft I: Staat und Regieren
            M.A. Sören Eichhorst
            Tel.: 02331/987-2162
            E-Mail: soeren.eichhorst
            Sprechstunde: nach Vereinbarung via E-Mail

              Lernergebnisse/Kompetenzen

              Dieses Modul bietet eine Vertiefung der Inhalte des Moduls B2. Dabei nehmen wir theoriegeleitet und empirisch zwei Kernaspekte in den Blick. Zum ersten beschäftigen wir uns mit dem politischen Verhalten der Bürgerinnen und Bürger, einschließlich ihrer politischen Einstellungen und Überzeugungssysteme. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir hierbei dem Wahlverhalten der Bevölkerungen heutiger Demokratien. Zum zweiten befassen wir uns mit den Voraussetzungen, Wirkungen und Wandlungsprozessen politischer Kommunikation in den Gesellschaften der Gegenwart. Politische Kommunikation dient dazu, politische Legitimität zu erzeugen und abzusichern – und das vollkommen unabhängig von der Art der Regierungsweise. Zudem nehmen die Art und Weise politischer Kommunikationsprozesse Einfluss auf die Funktionstüchtigkeit und Bestandssicherheit liberaler repräsentativer Demokratien. Vor diesem Hintergrund werden Sie mit zentralen ideengeschichtlichen Grundlagen zur ambivalenten Rolle der Bürgerinnen und Bürger im demokratischen Herrschaftssystem bekannt gemacht. Außerdem werden ihnen grundlegende Konzepte, analytische Kategorien, Theorien und Methoden zur Analyse von Politik im Wirkungszusammenhang der Gesellschaft vermittelt.

              Schlüsselqualifikationen

              Die Studierenden sind in der Lage, Probleme von politikwissenschaftlicher Relevanz zu identifizieren und Politik im Wirkungszusammenhang der Gesellschaft eigenständig zu analysieren. Außerdem kennen sie zentrale Theorien, Analysemethoden und empirische Befunde zum Wahlverhalten in Deutschland. Zusätzlich zu den kursspezifischen Fachkenntnissen haben die Studierenden praktische Kompetenzen in der Anwendung grundlegender Techniken wissenschaftlichen Arbeitens vertieft (z.B. Literaturrecherche, Lesen deutsch- und englischsprachiger Fachliteratur, informierte Suche im Internet, reflektierter Umgang mit Quellen, Planung, Strukturierung und Durchführung von eigenen empirischen Forschungsprojekten, Zeitmanagement). Auf dieser Basis sind sie auch in der Lage, die Ergebnisse ihrer theoriegeleiteten Analysen schriftlich und mündlich zu präsentieren. Über die Zusammenarbeit auf der virtuellen Lernplattform Moodle haben sie Erfahrungen im virtuellen Lernen und beim Aufbau sozialer Netzwerke gesammelt.

              Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung

              Einschreibung und Belegung der Modulnummer 25511, außerdem: Modul 25501/B1 sowie mindestens zwei weitere Module der Basisphase müssen erfolgreich abgeschlossen sein.

              Prüfungsformen

              Form Prüfungsnummer Termin Anmeldeschluss
              Hausarbeit 2392 während des Semesters 15.12.2021
              Mündliche Prüfung 2394 während des Semesters 15.12.2021

               

              Zur Prüfungsanmeldung

              Downloads

              Leitfaden-Exposé-August-2019-final_aktualisiert

              Leitfaden-Haus- und Abschlussarbeiten-2019

              Prüfungsthemen_Vorlage_Stand Februar 2021

               

              Wichtige Links

              Hinweise zum Studium

              Videotutorials des Lehrgebietes Politikwissenschaft I

              FAQs

              Literatur

              Pflichtliteratur finden Sie im oben stehenden Infoblatt zum Modul VP1.

               

              Weitere Informationen zum Modul

              Lehrformen

              Schriftliche und online-basierte Fernstudienkurse (teils mit integrierten Lern- und Übungsaufgaben), ergänzende Forschungsaufsätze mit einem analytischen Fokus, propädeutische und methodenorientierte Videotutorials, Short Lectures, Online-Kommunikation in Moodle mit Übungsangeboten und virtuellen Lern- und Arbeitshilfen (wie etwa Skripte zum Umgang mit Fachliteratur), moderierte Diskussionsforen, Präsenz- oder Onlineseminare

              Dauer

              1 Semester

              Häufigkeit

              Das Modul wird im Sommer- und Wintersemester angeboten.

              Umfang

              Workload: 450 h, ECTS-Punkte: 15

              Teilnahmevoraussetzungen

              Keine

              Voraussetzungen für die Vergabe von ECTS-Punkten

              Belegung der Modulnummer 25511 und erfolgreicher Abschluss der Prüfung

              Stellenwert der Note für die Endnote

              15/180