Sommersemester 2021

Modul MANDL 1: Grundlagen der Literaturwissenschaft

Inhalte

Auf der Basis von Einzelinterviews mit führenden kulturwissenschaftlich orientierten Literaturwissenschaftlerinnen und Literaturwissenschaftlern führt das Modul in das breite Spektrum aktueller Forschung und Methodik ein. Literaturwissenschaftliche Grundlagen und Arbeitstechniken, sowie die zentralen Methoden, literarische Texte zu analysieren und zu interpretieren, werden im Hinblick auf Studierende, die an einen literaturwissenschaftlichen B.A. anschließen, und im Hinblick auf Studierende mit einem nicht literaturwissenschaftlichen vorangegangenem Abschluss vermittelt.

Der Kurs muss belegt werden, wenn Sie dieses Modul studieren möchten.

Kurs-Nr.

Titel

SWS
37301

Grundlagen der Literaturwissenschaft

Darin enthalten:

  • Videokurs: Warum Literaturwissenschaft?
  • Arbeitstechniken und Grundlagen
  • Literaturwissenschaftliche Textanalyse
  • Interpretieren
8

Zugang zu den Lernmaterialien und weiteren studienrelevanten Informationen, sowie Kontakt zu den Betreuenden und den Mitstudierenden erhalten Sie in der
moodle Lernumgebung des Moduls.
Die Lernumgebung wird zu Beginn des Semesters für die BelegerInnen des Moduls automatisch geöffnet.

Modulbeauftragte

    LG Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medientheorie
    Prof. Dr. Uwe Steiner
    Tel.: +49 2331 987-2517
    E-Mail: uwe.steiner

        LG Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medienästhetik
        Prof. Dr. Michael Niehaus
        Tel.: +49 2331 987-4212
        E-Mail: michael.niehaus

            Junior-Professur für literatur- und medienwissenschaftliche Genderforschung
            Jun.-Prof. Dr. Irina Gradinari
            Tel.: +49 2331 987-4204
            E-Mail: irina.gradinari

                LG Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Mediengeschichte
                Prof. Dr. Peter Risthaus
                Tel.: +49 2331 987-2579
                E-Mail: peter.risthaus

                    LG Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medientheorie
                    Leyla Pektas
                    Tel.: +49 2331 987–4882
                    E-Mail: leyla.pektas

                        LG Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medienästhetik
                        Dorothea Rehmus-Fittje
                        Telefon: +49 2331 987 – 4200
                        E-Mail: dorothea.rehmus-fittje

                            LG Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Mediengeschichte
                            Christoph Düchting
                            Tel.: +49 2331 987-2119
                            E-Mail: christoph.duechting

                              Lernergebnisse/Kompetenzen

                              Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage,

                              • die zeitgenössische Forschungslandschaft in der neueren deutschen Literaturwissenschaft zu überblicken,
                              • die Grundlagen und Arbeitstechniken der Literaturwissenschaft anzuwenden,
                              • Texte methodisch reflektiert zu analysieren,
                              • Texte methodisch kontrolliert zu interpretieren.
                              Weiterlesen...

                              Die Studierenden haben

                              • die Fähigkeiten zum selbstorganisierten Lernen ausgebaut, indem sie zeit- und ortsunabhängig lernen.
                              • die Fähigkeit zum kooperativen Lernen durch die Teilnahme an Online-Kursen, durch Selbststudium innerhalb von Lerngruppen und durch die Teilnahme an Präsenz- und Online-Seminaren eingeübt.
                              • erweiterte Medienkompetenzen durch die Integration digitaler Lehr-/Lernformen innerhalb des Moduls erworben.
                              • im Rahmen der individuellen und/oder kollaborativen Auf- und Vorbereitung der Modulinhalte ihre Fähigkeit, Lern- und Arbeitsprozesse zeitlich, sachlich und sozial zu organisieren, entwickelt und gestärkt.
                              • überdies erlernt, komplexe Inhalte auf fachwissenschaftlichem Niveau zu präsentieren und in einen größeren Bedeutungszusammenhang argumentativ einzubetten.

                               

                              Prüfung

                              Prüfungsform Prüfungsnummer Termin Anmeldeschluss

                              Hausarbeit

                               109012

                              Während des Semesters

                              15.06.2021

                               

                              Zur Prüfungsanmeldung

                               

                              Weitere Informationen zum Modul

                              Lehrformen

                              Studienbrief, Präsenzveranstaltungen, Moodle, Digitale Lehr-/Lernformate

                              Umfang

                              Workload: 450 h, Credits: 15 ECTS

                              Häufigkeit

                              Das Modul wird im Sommer- und Wintersemester angeboten

                              Dauer

                              1 Semester

                              Teilnahmevoraussetzungen

                              Keine

                              Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

                              Belegung und Bearbeitung aller vier Kurse des Moduls; erfolgreich abgeschlossene Modulprüfung

                              Stellenwert der Note für die Endnote

                              15/120