Sommersemester 2019

Modul II: Grundlagen der Praktischen Philosophie

Inhalte

Dieses Modul liefert einen Überblick über die zentralen historischen Positionen und Konzeptionen Praktischer Philosophie bis hin zu gegenwärtigen Fragestellungen. Im Zentrum stehen hierbei der Ursprung und die Entwicklung der Ethik und deren Weiterführung in rechtsphilosophischen und politischen Konzepten, die die Perspektive auf die aktuellen Diskussionen um Gerechtigkeit, Glück, Wesen und Würde des Menschen eröffnen. Im Wahlbereich können auch medizinethische Probleme bearbeitet werden.

Kurs-Nr.
Titel SWS
Pflichtkurse:
03300 Einführung in die Ethik 2
03307 Politische Philosophie des Aristoteles 1
Wahlpflichtkurse (5 SWS sind zu wählen):
03304 Anleitung zur Lektüre: Aristoteles, Nikomachische Ethik 1
03309 Die Ethik Kants 1
03332 Kants Rechts-, Staats- und Geschichtsphilosophie 1
03334 Das Glück des Menschen 1
33330 Von der Würde des Menschen und dem Eigenwert der Natur 2
33331 Integrative Bioethik: Grundlagen und Konkretionen 2
33336 Philosophische Anthropologie 2

Zugang zu den Lernmaterialien und weiteren studienrelevanten Informationen, sowie Kontakt zu den Betreuenden und den Mitstudierenden erhalten Sie in der
moodle Lernumgebung des Moduls.
Die Lernumgebung wird zu Beginn des Semesters für die BelegerInnen des Moduls automatisch geöffnet.

Modulbeauftragte

    LG Philosophie II
    Prof. Dr. Thomas Sören Hoffmann
    Tel.: 02331/987-2156 oder -4636
    email: thomas.hoffmann

        LG Philosophie II
        Dr. Marcus Knaup
        Tel.: 02331/987-2748
        email: Marcus.Knaup

            LG Philosophie II
            Dr. Fernando Moledo
            Tel.: 02331/987-4673
            email: Fernando.Moledo

                LG Philosophie II
                 Jutta Clauder-Hoemberg
                 E-Mail: jutta.clauder-hoemberg-phil2
                Telefon: +49 2331 987-4636

                  Lernergebnisse/Kompetenzen

                  • Das Modul führt sowohl in Grundlegungsfragen wie in ausgewählte speziellere Themen der Praktischen Philosophie ein.
                  • Die Pflichtkurse geben zunächst eine Übersicht zu den wichtigsten Ansätzen in der philo-sophischen Ethik wie auch zur
                  • Politischen Philosophie des Aristoteles, die über Jahrhunderte hin Maßstäbe für das politische Denken gesetzt hat.
                  • Im Wahlbereich wird unter anderem die Möglichkeit gegeben, den wichtigsten ethischen Ansatz der Neuzeit – die Ethik Immanuel Kants – genauer zu bearbeiten,
                  • das Thema „Glück“ philosophisch zu durchdringen oder
                  • an Hand von Fragen, die aktuell rund um das Problem der Patientenverfügungen entstehen, ein exemplarisches Themenfeld der sogenannten Angewandten Ethik zu betreten

                  Prüfung

                  Form Prüfungsnummer Termin Anmeldeschluss
                  Klausur 1023 Mittwoch, 04.09.2019, 14-18 Uhr 15.06.2019
                  Mündliche Prüfung 1024 während des Semesters 15.06.2019
                  Hausarbeit 1022 während des Semesters 15.06.2019

                   

                  Zur Prüfungsanmeldung

                   

                  Weitere Informationen zum Modul

                  Lehrformen

                  Studienbrief, Präsenzveranstaltungen, Moodle, Digitale Lehr-/Lerntools

                  Dauer

                  1 Semester

                  Häufigkeit

                  Das Modul wird im Sommer- und Wintersemester angeboten

                  Umfang

                  Workload: 450 h, Credits: 15 ECTS

                  Teilnahmevoraussetzungen

                  Keine

                  Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

                  Belegung aller Kurse und erfolgreicher Abschluss der Prüfung

                  Stellenwert der Note für die Endnote

                  15/120