Sommersemester 2019

Modul X: Rechtsphilosophie – Wirtschaftsphilosophie – Bioethik

Inhalte

Das Modul erweitert, vertieft und konkretisiert die praktisch-philosophischen Fragestellungen, die sich im Laufe des Master-Studiums in Beziehung auf die Bereiche der Ethik, des Rechts und der Wirtschaft ergeben haben. Exemplarisch werden dabei vor allem alternative Formen der Wirtschaftsphilosophie und die Fragestellungen einer integrativen Medizin- und Bioethik herangezogen. Zugleich wird im Blick vor allem auf die „Klassiker“ der europäischen Philosophie das Verhältnis von theoretischer und praktischer Philosophie erneut bedacht und der Frage nachgegangen, welchen Beitrag die Philosophie zu einer lebensweltlichen Realisierung von Freiheit leisten kann. Das Modul zieht insofern eine Summe aus den im Verlauf des Studiums erworbenen Kenntnissen und Perspektiven und kann auch im Blick Abschlußarbeiten im Bereich der Praktischen Philosophie belegt werden, die vertiefende Untersuchungen zu den Bereichen Ethik, Recht und Ökonomie vornehmen wollen.

Kurs-Nr.
Titel SWS
Pflichtkurse:
33371 Einführung in die Rechtsphilosophie 2
03578 Einführung in die Romantische Wirtschaftsphilosophie 2
Wahlpflichtkurse (4 SWS sind zu wählen):
03319 Hegels Rechtsphilosophie 2
03326 Der individuelle Wille in der Medizin- und Bioethik 2
33335 Themen der Medizin- und Bioethik 2

Sollten Sie die Kurse 33371 und 03319 bereits im Rahmen des Modul VIII: „Politik und Recht in Europa“ (bis SS 2017) belegt haben, können Sie diese Kurse mit dem Wiederholerkennzeichen (WHK) belegen.

Zugang zu den Lernmaterialien und weiteren studienrelevanten Informationen, sowie Kontakt zu den Betreuenden und den Mitstudierenden erhalten Sie in der
moodle Lernumgebung des Moduls. (in Vorbereitung)
Die Lernumgebung wird zu Beginn des Semesters für die BelegerInnen des Moduls automatisch geöffnet.

Modulbeauftragte

    LG Philosophie II
    Prof. Dr. Thomas Sören Hoffmann
    Tel.: 02331/987-2156 oder -4636
    email: thomas.hoffmann

        LG Philosophie II
        Dr. Klaus Honrath
        Tel.: 02331/987-2159
        email: Klaus.Honrath

            LG Philosophie II
            Dr. Marcus Knaup
            Tel.: 02331/987-2748
            email: Marcus.Knaup

                LG Philosophie II
                 Jutta Clauder-Hoemberg
                 E-Mail: jutta.clauder-hoemberg-phil2
                Telefon: +49 2331 987-4636

                  Lernergebnisse/Kompetenzen

                  • Das Modul bietet eine Vertiefung in Hinblick auf den komplexen philosophischen Zusammenhang von Recht, Wirtschaft und Ethik.
                  • Zur Philosophie des Rechts liefern die entsprechenden Kurse einen Überblick über deren Gehalt.
                  • Die Philosophie des Wirtschaftens wird von einem idealistischen Standpunkt aus vorgestellt als Kontrast zum allgemein verbreiteten angelsächsischen Wirtschaftsmodell.
                  • Hinzu kommen Kurse zur Ethik als Reflexion menschlichen Handelns.
                  • Das Studium der Kurse eröffnet einen Zugang zur näheren Beschäftigung mit exemplarischen Werken der angesprochenen Gebiete.
                  • Das Modul am Ende des Masterstudienganges dient so auch in gewisser Weise einer Zusammenfassung philosophischen Denkens überhaupt, wie es auch eine Perspektive zur (Neu)Beschäftigung mit den schon absolvierten Teilbereichen der Philosophie eröffnet.

                   

                  Prüfung

                  Form Prüfungsnummer Termin Anmeldeschluss
                  Klausur  2063 Donnerstag, 05.09.2019, 14-18 Uhr 15.06.2019
                  Mündliche Prüfung  2064 während des Semesters 15.06.2019
                  Hausarbeit  2062 während des Semesters 15.06.2019

                   

                  Zur Prüfungsanmeldung

                   

                  Weitere Informationen zum Modul

                  Lehrformen

                  Studienbrief, Präsenzveranstaltungen, Moodle, Digitale Lehr-/Lerntools

                  Dauer

                  1 Semester

                  Häufigkeit

                  Das Modul wird im Sommer- und Wintersemester angeboten

                  Umfang

                  Workload: 450 h, Credits: 15 ECTS

                  Teilnahmevoraussetzungen

                  Keine

                  Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten

                  Belegung aller Kurse und erfolgreicher Abschluss der Prüfung

                  Stellenwert der Note für die Endnote

                  15/120