Ariane Neu

E-Mail: ariane.neu

Telefon: +49 2331 987-4049

Raum: C. 0.011

Lebenslauf

  • wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrgebiet Lebenslanges Lernen der FernUniversität in Hagen
  • Studium „Bildung und Medien – eEducation“ (Master of Arts) an der FernUniversität in Hagen
  • Studium „Bildungswissenschaft“ (Bachelor of Arts) an der FernUniversität in Hagen

Forschungsinteressen

  • Strukturen des deutschen (Berufs)Bildungssystems und deren Veränderungen im Zeitverlauf
  • Wandel des Verhältnisses zwischen beruflicher und allgemeiner / akademischer Bildung
  • Wechselwirkungen zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystem

Forschungsprojekte

  • VerOnika: Verzahnte Orientierungsangebote zur beruflichen und akademischen Ausbildung (Laufzeit: 01.12.2019 bis 31.12.2022); wissenschaftliche Mitarbeiterin

  • KILPaD: Kommunikation, Innovation und Lernen in der Produktionsorganisation unter Bedingungen agiler Digitalisierung (Laufzeit: 01.09.2019 bis 31.08.2022); wissenschaftliche Mitarbeiterin

  • Folgen der Akademisierung der Arbeitswelt – Wechselwirkungen von Arbeits- und Betriebsorganisation, betrieblichen Qualifizierungsstrategien und Veränderungen im Bildungssystem (Laufzeit: 01.01.2016 bis 31.03.2018); wissenschaftliche Mitarbeiterin

Publikationen

mehr Infos

  • Elsholz, Uwe/Neu, Ariane (2020): Hybride Bildungsformate - Instrumente zur Förderung von Durchlässigkeit. In: denk-doch-mal.de 03/2020 – Wie kann Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung gelingen? Online: http://denk-doch-mal.de/wp/prof-dr-uwe-elsholz-ariane-neu-hybride-bildungsformate-instrumente-zur-foerderung-von-durchlaessigkeit/ (07.09.2020).

  • Neu, Ariane (2020): Strukturwandel zwischen dualer Berufsausbildung und dualem Studium durch Digitalisierung? Die Perspektive betrieblicher Akteure. In: Ziegler, Birgit/Tenberg, Ralf (Hrsg.): Berufsbildung 4.0. Steht die berufliche Bildung vor einem Umbruch? Leverkusen: Budrich, S. 91-109. Online: https://www.agbfn.de/dokumente/pdf/AGBFN_Ziegler_Tenberg_Berufsbildung%204.0_BARRIEREFREI.pdf (05.05.2020).

  • Elsholz, Uwe/Neu, Ariane (2019): Akademisierung der Arbeitswelt – das Ende der Beruflichkeit? In: Burzan, Nicole (Hrsg.): Komplexe Dynamiken globaler und lokaler Entwicklungen. Verhandlungen des 39. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Göttingen 2018. Online unter: https://www.arbsoz.de/ais-studien-2019 (10.06.2020)
  • Betting, Christine/Neu, Ariane (2019): Durchlässige Bildungswege in den Therapieberufen – vom Sackgassenberuf“ zu neuen beruflichen Aufstiegschancen durch akademische Aus- und Weiterbildung. In: Siegmüller, Julia/Winny, Steffen (Hrsg.): Professionalisierung durch Akademisierung. Hochschulbildung in den therapeutischen Berufen. Hamburg: Verlag Dr. Kovac, S. 11-38.
  • Betting, Christine/Neu, Ariane (2019): (Aus)Bildungsstrukturen in den Therapieberufen – vom „Sackgassenberuf“ zu neuen durchlässigeren Bildungswegen in der Aus- und Weiterbildung – historische Einblicke. In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Ausgabe 36. Online unter: http://www.bwpat.de/ausgabe36/betting_neu_bwpat36.pdf (24.06.2019).
  • Elsholz, Uwe/Neu, Ariane (2019): Akademisierung der Arbeitswelt – Das Ende der Beruflichkeit?. In: Arbeits- und Industriesoziologische Studien. 12. Jg., Nr. 1, S. 6-18. Online unter: http://www.ais-studien.de/home/veroeffentlichungen-19/april.html (18.04.2019).
  • Elsholz, Uwe/Jaich, Roman/Neu, Ariane (2018): Folgen der Akademisierung der Arbeitswelt. Wechselwirkungen von Arbeits- und Betriebsorganisation, betrieblichen Qualifizierungsstrategien und Veränderungen im Bildungssystem. Reihe: Study der Hans-Böckler-Stiftung, Nr. 401. Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung. Online unter: http://www.boeckler.de/pdf/p_study_hbs_401.pdf (29.10.2018).
  • Neu, Ariane (2018): Gestaltungsoptionen zur Stärkung beruflicher Aus- und Fortbildung aus Sicht betrieblicher Akteure. In: Wittmann, Eveline/Frommberger, Dietmar/Ziegler, Birgit (Hrsg.): Jahrbuch der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung 2018. Opladen et al.: Budrich, S. 25-37. Online: https://shop.budrich-academic.de/wp-content/uploads/2018/05/9783847412519.pdf?v=3a52f3c22ed6 (22.09.2018).
  • Neu, Ariane/Elsholz, Uwe (2018): Berufsbildung in Zeiten der Akademisierung – Forschungsergebnisse und Schlussfolgerungen für betriebliches Bildungspersonal. In: Dietl, Stefan F./Schmidt, Hermann/Weiß, Reinhold/Wittwer, Wolfgang (Hrsg.): Ausbilder-Handbuch. Köln: Deutscher Wirtschaftsdienst.
  • Elsholz, Uwe/Neu, Ariane (2018): Karriere mit Lehre? Folgen der Akademisierung für die berufliche Bildung – Einblicke aus der IKT- und der M+E-Branche. In: Bildung und Beruf, Ausgabe Mai/Juni 2018. 1 Jg., Nr. 1, S. 19-23.
  • Elsholz, Uwe/Neu, Ariane (2018): Akademisierung: Wie (re)agieren die Betriebe? In: denk-doch-mal.de 01/2018 – Akademisierung: Eine wirklich starke Herausforderung für Betriebe, Hochschulen und Gewerkschaften. Online: http://denk-doch-mal.de/wp/uwe-elsholz-ariane-neu-akademisierung-wie-reagieren-die-betriebe/ (02.01.2018).
  • Elsholz, Uwe/Neu, Ariane/Jaich, Roman (2017): Stellenwert und Zukunft beruflicher Aus- und Fortbildungsprofile. Veränderungen infolge der Akademisierung aus Unternehmenssicht. In: BWP – Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis. 46 Jg., Nr. 5, S. 28-31.
  • Neu, Ariane/Elsholz, Uwe/Jaich, Roman (2017): Zum Stellenwert beruflich-betrieblicher Bildung aus Sicht von Unternehmen. In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Ausgabe 32. Online unter: http://www.bwpat.de/ausgabe32/neu_etal_bwpat32.pdf (22.06.2017).
  • Neu, Ariane (2016): Rezension zu: BUSEMEYER, Marius R. (2015): Bildungspolitik im internationalen Vergleich. Konstanz, München: UVK Verlagsgesellschaft mbH. Online unter: http://www.bwpat.de/rezensionen/rezension_8-2016_busemeyer.pdf (07.09.2016).

Vorträge

mehr Infos

  • BIBB-IAB-Fachtagung "Konkurrenz um Auszubildende und Fachkräfte - Beiträge zur betrieblichen Berufsbildungsforschung" (16.- 17.09.2020) Einzelvortrag mit dem Titel: „Attraktivität beruflich-betrieblicher Bildung in Zeiten der Akademisierung - Das Beispiel der Abiturientenprogramme im Einzelhandel"
  • Jahrestagung 2020 der DGfE-Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik (09.- 10.09.2020) Einzelvortrag mit dem Titel: „Nicht- universitäre Abiturient*innenausbildung im Wandel der Zeit - Eine berufsbildungswissenschaftliche Reflexion"
  • Jahrestagung 2020 der DGfE-Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik (09.- 10.09.2020) Postervortrag mit dem Titel: „Attraktivität beruflich-betrieblicher Bildung in Zeiten der Akademisierung - Das Beispiel der Abiturientenprogramme im Einzelhandel"
  • 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (Göttingen, 24.-28.09.2018)
    Titel: „Akademisierung der Arbeitswelt – Das Ende der Beruflichkeit?“
  • AG BFN-Fachtagung Berufsbildung 4.0 – Grundfragen, Stand und Perspektiven (Darmstadt, 16.-17.11.2017)
    Titel: Strukturwandel zwischen dualer Berufsausbildung und dualem Studium durch Digitalisierung? Die Perspektive betrieblicher Akteure“
    Abstract zum Vortrag (externer Link zur Website des Veranstalters)
    Präsentation zum Vortrag (externer Link zur Website des Veranstalters)
  • Jahrestagung 2017 der DGfE-Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik (Stuttgart, 25.-27.09.2017)
    Titel: „Gestaltungsoptionen zur Stärkung beruflicher Aus- und Fortbildung aus Sicht betrieblicher Akteure“
  • Tagung „Wissenskraft und Arbeit schaffen – Akademisierung im Mittelstand“ des Promotionskollegs „Qualifikatorisches Upgrading in KMU: Fachkräftebedarf und Akademisierung im Mittelstand“ der Hans-Böckler-Stiftung (Göttingen, 17.-18.11.2016)
    Thema: Vorstellung des Forschungsprojektes „Folgen der Akademisierung der Arbeitswelt“

Lehre / Betreuung

mehr Infos

Modul 1C „Bildung, Arbeit und Beruf“ im B.A. Bildungswissenschaft

  • Moodle-/Online-Begleitangebot strukturiert nach Themenkomplexen
  • Kursmaterial / Studienbriefe
  • eintägige Präsenz-Einführungsveranstaltungen zum Modul 1C „Bildung, Arbeit und Beruf“
  • mehrtägige Präsenzveranstaltungen zu den Strukturen und Strukturproblemen des deutschen (Berufs-)Bildungssystems
  • Präsenzveranstaltungen in Kooperation mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
  • Online-Einführungsreihen zum Modul 1C “Bildung, Arbeit und Beruf”
  • Online-Diskussionsrunden zum Thema “Quo vadis Berufsprinzip?”
  • Online-Diskussionsrunden zum Themenfeld Durchlässigkeit
  • Informationsveranstaltung “Hands-on: Bildungswissenschaft”
  • Modul-Abschlussprüfung

B.A.-Abschlussarbeiten zu den Themenfeldern:

  • Strukturen des deutschen (Berufs)Bildungssystems und deren Veränderungen im Zeitverlauf (Durchlässigkeit, Gleichwertigkeit, Bildungsexpansion etc.)
  • Wandel des Verhältnisses zwischen beruflicher und allgemeiner / akademischer Bildung (Entberuflichung, Verberuflichung, Akademisierung, duales Studium etc.)
  • Wechselwirkungen zwischen Bildungs- und Beschäftigungssystem (Berufswahl, Bildungsentscheidungen, betriebliche Qualifizierungs- und Rekrutierungsstrategien, Arbeitsmarktsegmentation und -segregation etc.)
24.09.2020