Präsenzseminar „Die Auswirkungen künstlicher Intelligenz auf Wachstum und Arbeit von morgen“ (Sommersemester 2019)

Prüfer: Dr. Laura Werner
Veran­stal­tungs­ort: Hagen
Abgabetermin der schriftl. Aus­arbeitung: 19.07.2019
Gliederungs­vor­bespre­chung: nach Absprache individuell
Vor­bespre­chung: Anfang April 2019 online über Adobe Connect
Geforderte Leistungen: Teilnahme am Präsenzseminar inkl. Diskussion und Präsentation des eigenen Themas sowie die schriftliche Ausarbeitung in Form einer Seminararbeit.

Erläuterungen

Wie wird sich künstliche Intelligenz auf das Wirtschaftswachstum, auf Automatisierung und auf den Einsatz von Arbeit auswirken? Wie werden Arbeitseinsatz, Löhne und Beschäftigung beeinflusst? Werden Maschinen und Roboter die Menschen als Arbeitskräfte verdrängen? Oder werden durch die Automatisierung genügend Arbeitsstellen in neuen Bereichen geschaffen werden, um weiterhin den Großteil der Bevölkerung mit Arbeit zu beschäftigen?

Diese und ähnliche Fragen werden im Seminar anhand von ökonomischen (Wachstums-)Modellen untersucht. Die exakte Herleitung der Modelle wird ebenso im Mittelpunkt stehen wie die Interpretation. Dabei ist die Auseinandersetzung mit aktueller, englischsprachiger Fachliteratur Voraussetzung.

Literatur

  • Aghion, P., Jones, B. F., & Jones, C. I. (2017). Artificial Intelligence and Economic Growth (No. w23928). National Bureau of Economic Research.
  • Acemoglu, D., & Restrepo, P. (2018). Artificial Intelligence, Automation and Work (No. w24196). National Bureau of Economic Research.
Cornelia Trump | 02.04.2019