Regionales

  • Technische Universität München (TUM)

    Logo Technische Universität München

    Mit der TUM besteht eine langjährige, erfolgreiche Kooperation. Dadurch können die verschiedenen Veranstaltungen der FernUniversität Hagen in den historischen, aber modernen Anforderungen entsprechenden Hörsälen der TU München stattfinden. Besonders erwähnenswert ist, dass die Studierenden der FernUniversität Hagen die Universitätsbibliothek der TU München nutzen können. Die TUM bietet zum Kennenlernen der Bibliothek auch Führungen in den Abendstunden an. Darüber hinaus bietet die TUM-Bibliothek verschiedene Online Kurse an.

    Bildungsberatung der Landeshauptstadt München

    Seit 2015 besteht mit der Bildungsberatung der Landeshauptstadt München eine Kooperation. Unser gemeinsames Ziel ist es, Bildungsinteressierte aus der Region bestmöglich bei der Auswahl von Studien-/ Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu unterstützen.
    Die Bildungsberatungstelle berät Sie gerne, wenn Sie vor einer wichtigen Bildungsentscheidung stehen, wenn Sie sich beruflich orientieren oder weiterbilden möchten. Diese Beratung ist gebührenfrei, vertraulich und umfassend.

    Bayerische Staatsbibliothek

    Logo Bayerische Staatsbibliothek

    Studierende des Regionalzentrums München nutzen gerne das vielfältige Angebot dieser großen Universalbibliothek - wir sind dankbar für die Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek, die die Studierenden der FernUniversität mit Führungen und Informationsveranstaltungen unterstützt.

    Volkshochschule München (MVHS) - Lernstudio für Studierende

    Mit der MVHS verbindet uns eine langjährige und sehr gute Zusammenarbeit. Studierende der FernUniversität können bei der MVHS vorbereitende und ergänzende Veranstaltungen zum Studium besuchen.

    Die verfügbaren Veranstaltungen finden Sie kurz nach Beginn des Semesters auch unter dem Navigationspunkt „Veranstaltungen“ und separat unter „Veranstaltungen in Kooperatio“.

    Beraterverbund Oberbayern

    Wir sind Mitglied im Beraterverbund Oberbayern, der dem Austausch verschiedener Akteure zu bildungs- und beratungsrelevanten Themen dient.
    Mitglieder im „Beraterverbund Oberbayern“ sind die in Oberbayern ansässigen Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Kunsthochschulen und Universitäten jeglicher Trägerschaft, die staatlichen und kommunalen Beratungseinrichtungen, die Bundesagentur für Arbeit, die Otto-Benecke-Stiftung, die Bundeswehr, das ISB, die Bayerische Akademie für Werbung und Marketing und der Olympiastützpunkt Bayern. Koordiniert wird der Verbund von der Staatlichen Schulberatungsstelle für Oberbayern-Ost.

    Olympiastützpunkt Bayern

    Das Regionalzentrum München freut sich, den Olympiastützpunkt Bayern und die dortigen Athleten zu unterstützen sowie über den Austausch mit den Kollegen vor Ort.

Rückblick

  • Kurz vor Beginn des Sommersemesters 2019 nutzten viele neu eingeschriebene Studierende die Möglichkeit, sich bei der Start it up - Veranstaltung am 08.03.2019 über die FernUniversität in Hagen zu informieren.

    Neben allgemeinen Informationen, Tipps zum Studium und zu den Serviceleistungen des Regionalzentrums München erhielten die Anwesenden eine Einführung zu den jeweiligen Studiengängen von Fakultätsvertretern der FernUniversität. Aus Hagen waren Herr Dr. Walter für die Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, Herr Dr. Wehrmann für die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Frau Dressler für die Fakultät für Mathematik und Informatik und Herr Szuka für die Rechtswissenschaftliche Fakultät nach München gekommen.

    Das Team des Regionalzentrums München wünscht allen neu eingeschriebenen Studierenden einen guten Studienstart!

  • Bundesweiterfernstudientag 2019

    Das Team des Regionalzentrums München beteiligte sich am Bundesweiten Fernstudientag. Im Blickpunkt standen die universitären Fernstudienangebote und die Vorstellung des Studiensystems der FernUniversität in Hagen. Zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr hatten Interessierte die Möglichkeit, das Regionalzentrum München kennenzulernen, Antworten zu allgemeinen Fragen rund ums Studium an der FernUniversität in Hagen zu bekommen, eine Kurzberatung wahrzunehmen und Studienmaterialien einzusehen und Infomaterial zu erhalten.

  • Viele Studieninteressierte und Studierende haben zum Start und Ende der Einschreibung für das Sommersemester 2019 unseren „Tag der offenen Tür“ genutzt, um sich direkt vor Ort einzuschreiben, sich über das Studienangebot der FernUniversität in Hagen zu informieren und beraten zu lassen, Studien- und Informationsmaterialien einzusehen, Arbeiten abzugeben sowie die Mitarbeitenden und die Räumlichkeiten des Regionalzentrums München kennenzulernen.

    Vielen Dank für das große Interesse und die vielen netten Gespräche! Wir freuen uns, die neueingeschriebenen Fernstudierenden am 08.03.2019 auf unserer Start it up Veranstaltung wiederzusehen.

  • Böses zu tun, Gutes zu unterlassen: Persönlichkeitspsychologie negativer Eigenschaften

    Univ.-Prof. Dr. Andreas Mokros, FernUniversität in Hagen

    Vortrag und Diskussion

    Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Die FernUniversität ganz nah – Regionalzentrum München“ hielt Prof. Dr. Mokros (Lehrgebiet Persönlichkeitspsychologie, Diagnostik und Beratung, Fakultät für Psychologie) am 24. Januar 2019 einen Vortrag zum Thema „Böses zu tun, Gutes zu unterlassen: Persönlichkeitspsychologie negativer Eigenschaften“.

    In seinem Vortrag erläuterte Professor Dr. Mokros die Hintergründe dunkler Persönlichkeitseigenschaften. Er setzte das Konzept der „Dunklen Tetrade“ in Beziehung zu allgemeinen Persönlichkeitseigenschaften und grenzte es von Persönlichkeitsstörungen ab. In diesem Zusammenhang warnte der Referent vor einem leichtfertigen Umgang mit den Begriffen der Dunklen Vier.

    Die ca. 120 anwesenden Studierenden und Interessierten beteiligten sich im Anschluss an den Vortrag rege an der Diskussion und nutzen die Gelegenheit, sich zu diesem Thema auszutauschen.

    Vortrag Prof. MokrosFoto: RZ München
  • Am 18./19.01.2019 präsentierte das Team des Regionalzentrums München das umfangreiche Studienangebot und das flexible Studiensystem der FernUniversität Hagen auf der MASTER AND MORE / BACHELOR AND MORE im MVG Museum München. Viele Studieninteressierte besuchten unseren Stand, ließen sich ausführlich beraten und nahmen sich Informationsmaterial mit. Vielen Dank für das große Interesse!

    Foto: FernUniversität
  • Einen ersten Überblick über das Studium und die Leistungen ihres Regionalzentrums München konnten sich die neu eingeschriebenen Studierenden auf der Start it up – Veranstaltung am 06.10.2018 verschaffen.

    Zum Start des Wintersemesters 2018/2019 haben über 300 „Neu- und Ersteinschreiber“ die Gelegenheit genutzt, allgemeine und fakultätsspezifische Informationen zu erhalten und erste Kontakte zu Kommilitonen/-innen zu knüpfen.

    Zunächst gaben die Leiterin und die Studienberaterin des Regionalzentrums Informationen rund um das Studieren an der FernUniversität. Im Anschluss informierten die Vertreter der Fakultäten die Studierenden über die jeweiligen Studiengänge und beantworteten individuelle Fragen. Wir freuen uns sehr, dass in diesem Semester Herr Dr. Walter für die Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, Herr Hasler für die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Frau Dr. Hartlieb für die Fakultät für Mathematik und Informatik und Herr Dr. Zeiske für die Rechtswissenschaftliche Fakultät angereist sind.

    Das Team des Regionalzentrums München wünscht allen neu eingeschriebenen Studierenden einen guten Studienstart!

    Foto: FernUniversität
  • Am 14.09.2018 fand die Einführungsveranstaltung in den Studiengang B.Sc. Psychologie statt, die aus Hagen live in das Regionalzentrum München übertragen wurde. Die Veranstaltung diente einer allgemeinen Einführung in das Bachelorstudium der Psychologie an der FernUni und gab ausführliche Informationen zu den beiden Eingangsmodulen M1 und M2.

    Zahlreiche Studienstarter/innen im Fach Psychologie nutzten die Gelegenheit Vorort in München Informationen zu erhalten und Kontakte zu Kommilitoninnen und Kommilitonen zu knüpfen. Besonders das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch mit anderen Studierenden aus der Münchner Region und dem Umland kamen sehr gut bei den Studierenden an.