Vortragsreihen

BürgerUniversität Coesfeld: Gegenwart und Zukunft der Gesellschaft

Vortragsreihe

Veranstalterin: Ernsting's family-Junior-Stiftungsprofessur für Soziologie familialer Lebensformen, Netzwerke und Gemeinschaften

Mit der Einrichtung der Ernstings’s family Stiftungsprofessur für Soziologische Gegenwartdiagnosen in der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften der FernUniversität in Hagen im Jahre 2006 wurde auch die Idee geboren, aktuelle Diagnosen und Fragen zur Zukunft der Gesellschaft einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Seit dem Jahr 2014 liegt die Verantwortung für die Veranstaltungsreihe BürgerUniversität Coesfeld: Gegenwart und Zukunft der Gesellschaft bei der Ernsting's family-Junior-Stiftungsprofessur für Soziologie familialer Lebensformen, Netzwerke und Gemeinschaften.
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der FernUniversität und anderer Hochschulen tragen regelmäßig in der BürgerUniversität Coesfeld vor und stellen ihre Perspektiven zur Diskussion. Angesprochen werden alle Bürgerinnen und Bürger, die gerne einmal Forschungsluft schnuppern wollen, sich mit ihren eigenen Vorstellungen zur Diskussion stellen wollen oder einfach nur zuhören wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

[mehr erfahren]

Vorlesungen

Die Vorlesungen richten sich an eine breite regionale Öffentlichkeit, die an aktuellen Forschungsergebnissen interessiert ist. Die Vortragenden aus Hagen und dem ganzen Bundesgebiet referieren in allgemeinverständlicher Form zur gesellschaftlichen Entwicklung in Deutschland und Europa.
Die Vorlesungen mit anschließender Diskussion finden ca. alle zwei Monate an einem Mittwoch von 19.00 – 20:30 Uhr statt.

Foto: WBK I Wissen Bildung Kultur in Coesfeld

Leitung: Jun.-Prof. Dr. Dorett Funcke, Ernsting's family-Junior-Stiftungsprofessur für Soziologie familialer Lebensformen, Netzwerke und Gemeinschaften.

Veranstaltungsort: Regionalzentrum Coesfeld
WBK - Wissen Bildung Kultur in Coesfeld
Osterwicker Straße 29
48653 Coesfeld

Kontakt: Regionalzentrum Coesfeld der FernUniversität,
Telefon: +49 2541-7582
Fax: +49 2541-71083
E-Mail: regionalzentrum.coesfeld@fernuni-hagen.de

Homepage/Programm

Colloquia Iuridica

Vortragsreihe, Forschungskolloquien

Veranstalterin: Rechtswissenschaftliche Fakultät

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Colloquia Iuridica“ bietet die Rechtswissenschaftliche Fakultät der interessierten Öffentlichkeit regelmäßig wissenschaftliche Vorträge an, um die Fakultät als Ort exzellenter Forschung vorzustellen. Dadurch erhalten Mitglieder der Fakultät ebenso wie externe Rechtswissenschaftlerinnen und Rechtswissenschaftler eine Plattform zur Präsentation und Diskussion ihrer Forschungsergebnisse.

Die Themata der Vorträge weisen eine große Bandbreite auf und spiegeln so die vielfältigen Forschungsgebiete der Fakultät wider. Der Blick zurück ins römische Recht findet ebenso seinen Raum wie die Diskussion aktueller rechtspolitischer Fragen. So beschäftigte sich das erste Referat mit dem Problem des gerechten Preises, welches als laesio enormis seine Wurzeln im römischen Recht hat und bis heute im modernen Recht fortwirkt. Weitere Präsentationen widmeten sich dagegen hochaktuellen und heftig umstrittenen Fragen des Glücksspielrechts oder der rechtlichen Möglichkeiten zur Begrenzung von Vorstandsgehältern. Auch werden die Grenzen der reinen Rechtswissenschaft überschritten: An der Schnittstelle zur Sprachwissenschaft befand sich zum Beispiel ein Vortrag zu den Problemen der Mehrsprachigkeit von EU-Rechtstexten.

Angesprochen werden soll mit der Reihe die gesamte rechtswissenschaftliche Fachöffentlichkeit innerhalb und außerhalb der Fernuniversität, wobei sich zahlreiche Vorträge aufgrund der gesellschaftlichen Relevanz auch an fachfremde Personen richten und für diese besonders interessant sein werden.

[mehr erfahren]

Illustration

Leitung: Prof. Dr. Karl August Prinz von Sachsen Gessaphe, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät verantwortlich (wissenschaftliche Leitung), RA Nils Szuka (organisatorische Verantwortung)

Kontakt: Dekanat der Rechtswissenschaftlichen Fakultät
Universitätsstraße 21
58097 Hagen
Telefon: +49 2331 987-2415
Fax: +49 2331 987-4868
E-Mail: dekanat.rewi@fernuni-hagen.de

Fakultätskolloquium Mathematik und Informatik

Vortragsreihe, Forschungskolloquien

Veranstalterin: Fakultät für Mathematik und Informatik

Das Fakultätskolloquium der Fakultät für Mathematik und Informatik dient dazu, den Austausch unter den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Fakultät anzuregen und ihnen Gelegenheit zu geben, Projekte, Arbeiten und Forschungsschwerpunkte ihrer Kolleginnen und Kollegen kennenzulernen.

Die Vorträge sind daher so ausgerichtet, dass sie über Fachgrenzen hinweg nachvollzogen werden können. Dieser interdisziplinäre Informations- und Gedankenaustausch garantiert eine gewisse Allgemeinverständlichkeit. Somit können auch interessierte Bürgerinnen und Bürger ohne fachliche Spezialkenntnisse folgen. Sie sind herzlich willkommen! Von besonderem Interesse für sie dürften Vorträge renommierter Gäste aus dem In- und Ausland sein, die ebenfalls im Rahmen des Fakultätskolloquiums gehalten werden.

[mehr erfahren]

Die Vorträge finden in unregelmäßigen Abständen statt, mitunter aus aktuellem Anlass. Sie werden live im Internet übertragen. Nach der jeweiligen Veranstaltung wird ein Mitschnitt auf dem Videostreaming-Server der FernUniversität zum Download bereitgestellt.

Illustration 6

Leitung: Dekan der Fakultät Mathematik und Informatik.

Veranstaltungsort: Üblicherweise finden die Veranstaltungen statt in Seminarräumen der FernUniversität auf dem Campus an der Universitätsstraße, 58097 Hagen.

Kontakt: Dekanat.mathinf@fernuni-hagen.de

Europäische Verfassungswissenschaften

Vortragsreihe

Veranstalter: Dimitris-Tsatsos-Institut für Europäische Verfassungswissenschaften

Die Vortragsreihe Europäische Verfassungswissenschaften wird vom Dimitris-Tsatsos-Institut für Europäische Verfassungswissenschaften veranstaltet. Das Institut ist eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften der FernUniversität in Hagen. In seiner interdisziplinären Vortragsreihe befasst sich das Institut insbesondere mit grundlegenden Fragen der Europäischen Verfassung und der nationalen Verfassungen Europas unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen politischen Entwicklungen.

[mehr erfahren]

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Lehrende und Studierende, aber auch an die interessierte Hagener Öffentlichkeit. Sie wurde im Jahr 2003 mit einem Vortrag des mittlerweile verstobenen Institutsgründers Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Dimitris Th. Tsatsos eröffnet. Zu den Referenten gehören u.a. die früheren Präsidenten des Europäischen Parlaments Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering und Prof. Dr. Klaus Hänsch, sowie der ehemalige Richter am Bundesverfassungsgericht, Prof. Dr. Dieter Grimm.

Illustration
Leitung: Prof. Dr. Peter Brandt, Direktor des Dimitris-Tsatsos-Instituts; Dr. Ingrid Piela (organisatorische Verantwortung)

Veranstaltungsort: Üblicherweise finden die Veranstaltungen statt auf dem Campus der FernUniversität, Universitätsstraße, 58097 Hagen, i.d.R. monatlich, donnerstags ab 17.00 Uhr.

Kontakt: dtiev@fernuni-hagen.de

Homepage

Forum Philosophicum

Vortragsreihe

Veranstalter: Institut für Philosophie

Das Forum Philosophicum, das auf eine mehr als 25-jährige Tradition in der Präsentation fachwissenschaftlicher Forschung und Ergebnisse für eine größere Öffentlichkeit zurückblickt, nimmt als Vortragsreihe des Instituts für Philosophie an der FernUniversität in Hagen die Grundfragen von Wissenschaft und Gesellschaft auf und will sie öffentlich diskutieren.

Unter Rückgriff auf die spezifischen Kompetenzen der Philosophie als Begriffe klärender wie integrativer Wissenschaft werden sowohl diese Grundfragen als auch die möglichen Antworten auf sie diskutiert.

Die Themen, die zur Sprache kommen, reichen von Fragen, wie sie die Neurowissenschaften für das menschliche Selbstverständnis aufwerfen, über aktuelle Probleme der politischen Philosophie bis hin zu konkreten Fragen der Medizin- und Bioethik. Durch die Integration des Forum Philosophicum in den Hagener Forschungsdialog wird dabei deutlich gemacht, dass der Austausch über die Fächer- und Fakultätsgrenzen gesucht wird. Das Forum Philosophicum möchte einen Beitrag zur Stärkung der Interdisziplinarität der Forschung der FernUniversität in Hagen leisten.

[mehr erfahren]

Die Konzeption der Veranstaltung sieht eine Folge von Fachvorträgen im Zweimonatsrhythmus vor. Dabei sind sowohl Berichte aus den eigenen Forschungen der beteiligten Lehrgebiete wie Einladungen an Externe vorgesehen, die exemplarische Positionen vertreten und bereit sind, darüber in einen Dialog mit den Hagener Gastgebern, anderen Fächern und der Hagener Öffentlichkeit zu treten. Die Vorträge werden auch als Videostream bereit gestellt. Hohe Zugriffszahlen belegen, daß der hier gesetzte Impuls auf ein echtes Bedürfnis im Austausch zwischen Fachwissenschaft und Öffentlichkeit stößt.

Illustration

Leitung: Prof. Dr. Hubertus Busche, Lehrgebiet Philosophie I: Theoretische Philosophie

Veranstaltungsort: Campus der FernUniversität, Universitätsstr., 58097 Hagen

Kontakt: Cornelia Trump, Sekretariat

Homepage / Programm

Frauen und Männer im Gespräch

Vortragsreihe mit Gesprächen und Diskussionen

Veranstalterin: Gleichstellungstelle der FernUniversität

Frauen und Männer im Gespräch ist eine Veranstaltungsreihe der Gleichstellungsstelle der FernUniversität in Hagen in Zusammenarbeit mit der VHS Hagen und weiteren Institutionen und Verbänden: Soroptimisten, Zonta, Frauenring, Juristinnenbund, Netzwerk „Frauen in Führungspositionen des öffentlichen Dienstes NRW“, Kompetenzzentrum Frau & Beruf Märkische Region, Osthausbund, Osthaus Museum Hagen, Theater Hagen.

Die Veranstaltungsreihe ist hervorgegangen aus der Vortragsreihe Frauen im Gespräch, die seit 1994 an der FernUniversität maßgeblich von Ulrike Schultz durchgeführt worden ist.

[mehr erfahren]

In der Reihe Frauen und Männer im Gespräch stellen die Vortragenden überwiegend Forschungen zur Frauen- und Geschlechterforschung vor, aber auch populärwissenschaftliche Themen werden berücksichtigt. Wichtig ist den Kooperationspartnerinnen, dass die Themen unter Einbeziehung der Genderperspektive behandelt werden.

Illustration

Leitung: Melanie Graf, Gleichstellungsbeauftragte der FernUniversität.

Veranstaltungsort: i.d.R. Seminargebäude der FernUniversität, Räume 1 und 2, Universitätsstr. 33, 58097 Hagen.

Kontakt: Gleichstellungsstelle der FernUniversität, Telefon +49 2331 987-1346.

Homepage / Programm

Lüdenscheider Gespräche

Vortragsreihe mit Filmvorführungen und Diskussionen

Veranstalter: Institut „Geschichte und Biographie“

Im Mittelpunkt der Lüdenscheider Gespräche steht die lebensgeschichtliche und biographische Perspektive auf Geschichte. Die Gäste haben oft selbst „Geschichte gemacht“ und treten als Zeitzeugen auf. Oder sie haben sich als Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Biographinnen und Biographen, Publizistinnen und Publizisten oder Filmemacherinnen und -macher mit ausgewählten Persönlichkeiten der Geschichte näher befasst bzw. sich mit dem Schicksal bestimmter Personengruppen auseinandergesetzt. Auch werden ausgewählte historische Filme gezeigt, die dann fachkundig kommentiert und im Plenum diskutiert werden.

Alle historisch und zeitgeschichtlich Interessierten sind zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen. Sie können die Möglichkeit nutzen, mit den Vortragenden direkt ins Gespräch zu kommen.

[mehr erfahren]

Bisher waren zu Gast: Hans-Dietrich Genscher, Ignaz Bubis, Joachim Gauck, Marianne Birthler, Roland Jahn, Wolfgang Menge, Wolfgang Leonhard, Władysław Bartoszewski, Jan Philipp Reemtsma, István Szabó, Peter Struck und viele andere.

Die Lüdenscheider Gespräche sind in den zwanzig Jahren ihres Bestehens eine feste Institution geworden. Die Veranstaltungen finden in etwa einmonatigem Abstand statt; sie werden üblicherweise aufgezeichnet.

Lüdenscheider Gespräche

Leitung: apl. Prof. Dr. Arthur Schlegelmilch, Geschäftsführender Direktor.

Veranstaltungsort: Kulturhaus Lüdenscheid, Freiherr-vom-Stein-Straße 9, 58511 Lüdenscheid.

Kontakt: IGB@FernUni-Hagen.de

Homepage / Programm

Nachhaltiges Wirtschaften

Vortragsreihe

Veranstalterin: Fakultät für Wirtschaftswissenschaft. Einzelne Veranstaltungen dieser Reihe werden von den entsprechenden Lehrstühlen verantwortet.

Sustainable Development – nachhaltige Entwicklung: Dieser Begriff wurde im berühmten Bericht der „Brundtland-Kommission“ (Weltkommission für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen) 1987 in die politische Diskussion gebracht. Die damalige norwegische Ministerpräsidentin Gro Harlem Brundtland hatte dort den Vorsitz. Sustainable Development liest sich im Brundtland-Bericht so:
„Dauerhafte Entwicklung ist Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.“

Wissenschaft und Praxis nehmen diese Verpflichtung auf.

Wirtschaftliche Zusammenhänge als Basis unserer Versorgung und der Befriedigung unserer Bedürfnisse nachhaltig zu gestalten, die drei Säulen der Nachhaltigkeit „Ökologie, Ökonomie und Soziales“ in Einklang zu bringen, ist auch Verpflichtung unternehmerischen Handelns.

[mehr erfahren]

Einige Aspekte dieser Nachhaltigkeitsstrategien werden schwerpunktmäßig in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der FernUniversität in Hagen gemeinsam mit Vertretern der Praxis in der Tagungsreihe Nachhaltiges Wirtschaften aufgenommen.

In dieser Reihe sollen regelmäßig einerseits Forschungsergebnisse in die Praxis transportiert werden, andererseits Forschungsimpulse von der Praxis aufgenommen werden.

Die Veranstaltungen richten sich an Vertreterinnen und Vertreter der Forschung (Hochschulen, Institutionen), Politik und gesellschaftlichen Gruppen sowie an UnternehmensvertreterInnen und Studierende.
Darüber hinaus sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie die Hochschulangehörigen der FernUni herzlich eingeladen.

Eugen-Schmalenbach-Gebäude

Leitung: Prof. Dr. Jörn Littkemann, Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft.

Veranstaltungsort: Üblicherweise finden die Veranstaltungen statt im Seminargebäude der FernUniversität in Hagen, Universitätsstr. 33, 58097 Hagen.

Kontakt: Dipl.-Kff. Helga Gösling, helga.goesling@fernuni-hagen.de, Dekanat der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft.

Wissen schafft Praxis

Vortragsreihe

Veranstalter: Prof. Dr. Jörn Littkemann, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Unternehmensrechnung und Controlling

Zielsetzung der Reihe Wissen schafft Praxis ist es, aktuelle wirtschaftswissenschaftliche Themen in die Praxis zu kommunizieren. Im Mittelpunkt stehen dabei Themen aus dem Controlling von Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sowie Non Profit-Organisationen.

Die Referentinnen und Referenten kennen sowohl die theoretische als auch die praktische Sicht der Dinge. Direkt nach den jeweiligen Vorträgen besteht die Möglichkeit, mit ihnen über ihre Themen zu diskutieren.

[mehr erfahren]

Die FernUniversität in Hagen steht wie kaum eine andere deutsche Hochschule für zukunftsfähige Bildungskonzepte, wie z.B. das berufsbegleitende Studium und die Verbindung von Theorie und Praxis. Insbesondere dem letzten Punkt wendet sich die fortlaufende Veranstaltungsreihe Wissen schafft Praxis verstärkt zu.

Illustration 8

Leitung: Prof. Dr. Jörn Littkemann

Veranstaltungsort: Üblicherweise finden die Veranstaltungen statt im Seminargebäude der FernUniversität in Hagen, Universitätsstr. 33, 58097 Hagen.

Kontakt: lehrstuhl.littkemann@fernuni-hagen.de

Weitere Informationen: www.fernuni-hagen.de/controlling

wissenschaftsgespräche

Vortragsreihe

Veranstalterin: Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften

Die Vorträge im Rahmen der „wissenschaftsgespräche“ der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften dienen dem interdisziplinären Forschungsaustausch in Fakultät und Hochschule. Initiiert wurden sie im Akademischen Jahr 2012/13, um das fächerübergreifende Wissen um und den Austausch über laufende Forschungen zu stärken.

Die Verständigung über Möglichkeiten und Aussichten gemeinsamer Forschungslinien ist Voraussetzung dafür, Kooperationen leichter in die Wege zu leiten. Dies gilt für die Zusammenarbeit innerhalt der Fakultät ebenso wie über Fakultätsgrenzen hinweg. Das ist insbesondere in der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften von Bedeutung, in der sieben verschiedene Fächer mit teils unterschiedlichen Fachkulturen zusammenarbeiten.

Mit dieser Veranstaltungsreihe, an deren Planung stets alle sieben Fachinstitute beteiligt sind, werden nicht nur die Möglichkeiten der Zusammenarbeit innerhalb der Fakultät vervielfältigt, sondern es sind auch die Studierenden sowie externe Interessierte, insbesondere Bürgerinnen und Bürger aus Hagen und Umgebung, eingeladen, sich über die Forschungsaktivitäten zu informieren.

[mehr erfahren]

Alle Vorträge finden an einem Mittwoch, meist dem zweiten im Monat, von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr statt. An Vortrag und Diskussion schließt sich jeweils ein informeller Ausklang mit Aperitif an, um die interdisziplinären Diskussionen und Gespräche fortsetzen zu können.

Alle Veranstaltungen der „wissenschaftsgespräche“ sind hochschulöffentlich. Die Fakultät lädt alle Interessierten herzlich ein.

Illustration

Leitung: Prof. Dr. Michael Niehaus, Leiter des Lehrgebiets für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medienästhetik

Veranstaltungsort: Üblicherweise finden die Veranstaltungen statt im Seminargebäude der FernUniversität, Universitätsstr. 33, 58097 Hagen

Kontakt: wissenschaftsgespraeche@fernuni-hagen.de

Weitere Informationen

Videoaufzeichnungen

  • Unterstützung für Veranstalter
    (Formulare zum Download):
| 06.12.2017