Ausbildung an der FernUni? Na klar!

Jedes Jahr macht die FernUniversität junge Menschen fit fürs Berufsleben. Mancher FernUni-Beschäftigte blickt selbst auf eine Ausbildung an der Hochschule zurück. Viele Jobsuchende wissen allerdings kaum etwas von dem Angebot. Im Interview bringt Karin Moldenhauer Licht ins Dunkel.


Karin Moldenhauer vor Fotos der Ausbildungsjahrgänge
Karin Moldenhauer vor den Fotos verschiedener Auszubildenden-Jahrgänge (Foto: FernUniversität, Pressestelle)

Karin Moldenhauer ist als Personalentwicklerin für alle Auszubildenden der FernUniversität in Hagen zuständig. Außerdem betreut sie als Fachausbildungsleiterin im Dezernat 3.3 selbst die angehenden Kaufleute für Büromanagement. Wir haben ihr einige Fragen gestellt.

Welche Ausbildungsangebote an der FernUniversität gibt es?

Beispielsweise die Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Büromanagement. Diese reguläre dreijährige Ausbildung ist auf den Einsatz in den Sekretariaten der Lehrgebiete ausgerichtet; viele arbeiten später auch in der Verwaltung. Es gibt aber genauso Angebote, die ein Duales Studium vorsehen: etwa unsere Ausbildung zu Mathematisch-technischen Softwareentwicklerinnen und Softwareentwicklern, zu der ein paralleles Bachelorstudium im Fach „Scientific Programming“ gehört. Das ist eine tolle Sache! Der Bereich ist sehr zukunftsträchtig und die Auszubildenden bekommen ihr Studium komplett bezahlt. Es gibt aber noch weitere interessante Ausbildungsangebote, über die die FernUniversität im Internet informiert.

Stellenausschreibung

Zum 1. September 2017 sucht die FernUniversität zwei Auszubildende, die Mathematisch-technische Softwareentwicklerin bzw. Softwareentwickler (MATSE) werden wollen. Diese konzeptionieren, realisieren und warten Softwaresysteme auf Basis mathematischer Modelle und Methoden. Sie sind zum Beispiel in Wirtschaftsunternehmen, Forschungseinrichtungen, Rechenzentren und Hochschulen tätig.

Zu der dreijährigen Ausbildung gehört ein begleitendes Bachelorstudium „Scientific Programming“ an der Zweigstelle Köln der Fachhochschule Aachen. Gefragt sind analytisches Denken, Teamfähigkeit und ein großes Interesse für Mathematik und Informatik. Bewerbungen sind noch bis zum 15. Mai möglich.

Zur Stellenausschreibung

Mehr Infos zur Ausbildung

Welche Qualifikationen sind für eine Ausbildung an der FernUni nötig?

Für alle Ausbildungen reicht ein guter Haupt- oder Realschulabschluss. Um Fachinformatikerin oder Fachinformatiker zu werden, benötigt man an der FernUniversität mindestens eine berufsbezogene Fachhochschulreife, weil hier höhere mathematische Kenntnisse erforderlich sind. Genauso verhält es sich mit den Mathematisch-technischen Softwareentwicklerinnen und Softwareentwicklern. Für das Duale Studium an der FernUni wird das Abitur vorausgesetzt.

Gelten die Angebote auch für Menschen mit gesundheitlicher Beeinträchtigung?

Ja, auf jeden Fall! Wir bemühen uns um Barrierefreiheit, zudem werden Menschen mit einer schweren Behinderung bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Natürlich haben auch schon gesundheitlich Beeinträchtigte an der FernUniversität ihre Ausbildung absolviert, und das mit guten Erfolgen.

Warum ist es so wichtig, dass die FernUniversität ausbildet?

Zunächst ist es ja so, dass wir als FernUniversität die Auszubildenden brauchen, um unseren eigenen Bedarf an Nachwuchskräften zu decken. Darüber hinaus gehören wir als Hochschule zum öffentlichen Dienst und sehen dabei für uns auch den Auftrag, jungen Menschen Ausbildungsmöglichkeiten zu bieten.

Welche Aussichten auf eine Weiterbeschäftigung gibt es?

Die Auszubildenden haben oft die Chance, übernommen zu werden. Wir geben dafür aber keine Garantie. Alle werden aber nach dem erfolgreichen Ausbildungsende mindestens für ein Jahr befristet weiterbeschäftigt und gegebenenfalls – wenn eine Stelle frei wird – festangestellt.

Dauert eine Ausbildung immer drei Jahre?

In der Regel ja. Wer ein Duales Studium an der FernUni absolviert, ist ebenfalls nach drei Jahren mit der Ausbildung fertig, setzt sein Bachelorstudium in Teilzeitform aber noch zwei Jahre fort. Das Bachelorstudium an der Fachhochschule Aachen, das mit der MATSE-Ausbildung verbunden ist, dauert nur drei Jahre. Mit Realschulabschluss besteht grundsätzlich die Möglichkeit, die Ausbildung auf zweieinhalb Jahre zu verkürzen, mit Abitur sogar auf zwei Jahre.

Was sagen Sie jungen Menschen, die nach einem Ausbildungsplatz suchen?

Die FernUniversität ist ein richtig guter Ausbildungsort. Das wird uns oft bestätigt, zum Beispiel von Berufsschullehrenden. Die Betreuung durch die jeweiligen Ausbildenden ist sehr gut und die Ausbildung insgesamt fundiert, organisiert und geplant. Die hohe Qualität zeigt sich außerdem in den super Abschlüssen unserer Auszubildenden. Ich bin jetzt seit 20 Jahren für sie zuständig und freue mich jedes Mal, wenn ich die vielen Ehemaligen sehe, die hier an der FernUni Fuß gefasst haben.

Weitere Informationen

Benedikt Reuse | 25.04.2017