Rubriken

Aktuelles - August 2017

Die FernUniversität im duz SPECIAL

Menschen gehen eine Treppe auf dem FernUni-Campus hinunter, darunter steht der Titel des DUZ-Specials: „Digitalisierung – Diversität – Lebenslanges Lernen“.
Schwerpunkte der duz-Publikation sind Digitalisierung, Diversität und Lebenslanges Lernen. Dafür ist die FernUniversität Spezialistin.

Wer sich mit „Lebenslangem Lernen“ und mit „Fernstudium“ befasst, stößt unweigerlich auf die FernUniversität in Hagen: Als einzige deutsche staatliche Fernuniversität ist sie etwas Besonderes in der Bildungslandschaft. Im Hinblick auf ihre Forschung dagegen ist die Hochschule eine ganz normale Universität. Jedenfalls fast, hat sie doch auch hier ein Charakteristikum: Einer ihrer Forschungsschwerpunkte ist ihr eigenes Studiensystem und – damit eng verbunden – alles, was mit „Digitalisierung, Diversität, Lebenslangem Lernen“ und mit deren „Konsequenzen für die Hochschulbildung“ zu tun hat.

Digitalisierung, Diversität, Lebenslanges Lernen

Diese hochinteressante Universität stellt die Deutsche Universitätszeitung in ihrem duz SPECIAL „Digitalisierung – Diversität – Lebenslanges Lernen“ jetzt vor. Hiermit befasst sich die FernUniversität bereits seit ihrer Gründung vor über 40 Jahren. Jetzt haben dieses und andere FernUni-Themen die Gesellschaft, die Wirtschaft, die Politik und nicht zuletzt die anderen Hochschulen erreicht. Aufgrund ihrer Expertise wurde der Hagener Universität die wissenschaftliche Begleitung des großen Bund-Länder-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung. Offene Hochschulen“ mit über 70 Projekten an vielen deutschen Hochschulen übertragen.

Einblicke in die Forschung der FernUniversität

Das duz SPECIAL vermittelt weitere Einblicke in die Forschung der FernUniversität: Das „Hagen DecisionLab“ ist ein Beispiel für komplexe Onlineforschung, das interdisziplinäre Projekt „Management Energieflexibler Fabriken“ zeigt die Zusammenarbeit der Wissenschaft mit der Wirtschaft auf. Eine interdisziplinäre Forschungsgruppe entwickelt kooperative Assistenzsysteme für Seniorinnen und Senioren mit Mobilitätseinschränkungen.

Maximum an zeitlicher und räumlicher Flexibilität

Natürlich geht es in dem SPECIAL auch um die besondere Lehrform und die außergewöhnlichen Studierenden der FernUniversität: Das Blended Learning-Konzept ermöglicht es 75.000 Studierenden, mit einem Maximum an zeitlicher und räumlicher Flexibilität zu studieren, also dann und dort, wo es ihnen passt. Erst dadurch können die 80 Prozent Berufstätigen unter ihnen Arbeit und Studium vereinbaren.

Dafür hat die FernUniversität einen Mix aus digitalen Medien, Onlineseminaren, virtuellen Vorlesungen, weiteren multimedialen Lehr- und Lernwerkzeugen, Studienbriefen und Präsenzveranstaltungen entwickelt. Die Kommunikation der Studierenden untereinander und mit Lehrenden erfolgt größtenteils über das Netz.

Die Studierenden sind Berufstätige, Auszubildende, Leistungssportlerinnen und -sportler, Schülerinnen und Schüler und Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung. Typisch für sie sind trotz unterschiedlichster Bildungsbiografien und Bildungsziele vor allem Motivation, Belastbarkeit, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit. Und ihr Wissensdurst.

Kostenfreier Download

Das duz SPECIAL erscheint am 18. August 2017 als Beilage zum duz MAGAZIN 08/2017. Es ist ab sofort auf Anfrage kostenfrei beim Verlag erhältlich. Das SPECIAL zur FernUniversität in Hagen ist zudem online als kostenfreier Download erhältlich: http://e.feu.de/duz und www.duz.de/duz-special/. In der duz APP steht das duz SPECIAL als E-Paper zur Verfügung.

Gerd Dapprich | 18.08.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, 58084 Hagen, Telefon: +49 2331 987-01, E-Mail: fernuni@fernuni-hagen.de