17. Nachwuchsworkshop der DGPs-Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie 2021

Menschen in Meeting-Raum Foto: Torsten Silz

Das Team des Lehrgebiets Arbeits- und Organisationspsychologie an der FernUniversität in Hagen freut sich, den 17. Nachwuchsworkshop der Fachgruppe Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vom 04. bis 05. Februar 2021 ausrichten zu dürfen.

Der Nachwuchsworkshop ist ein Angebot für Doktorand*innen in unterschiedlichen Phasen ihres Promotionsvorhabens, die auf Fragestellungen aus der Arbeits-, Organisations- oder Wirtschaftspsychologie ausgerichtet sind. Ziel ist es, die im Themengebiet der AOW tätigen Doktorand*innen im Hinblick auf die Weiterentwicklung ihrer Dissertation zu fördern und strategisches Wissen für die eigene Karriereentwicklung zu vermitteln. Daneben soll eine kritische Auseinandersetzung mit aktuellen (auch kontroversen) Themen der Forschungspraxis (Publikation, Zeitschriften, Drittmittel) und Karrierewegen erfolgen.

Die Teilnehmer*innnen erhalten im Workshop die Möglichkeit, ihre Vorhaben in einem kleinen Kreis vorzustellen und intensives Feedback von Peers und Senior Scientists zu erhalten. Der Workshop ist damit nicht nur eine gute Gelegenheit, Rückmeldung zum eigenen Promotionsvorhaben zu erhalten, sondern auch andere Doktorand*innen sowie erfahrenere Wissenschaftler*innen kennenzulernen.

Anpassungen aufgrund der Corona Situation

Leider mussten wir aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie das geplante Präsenzformat in eine Online – Veranstaltung umwandeln. Dies hat natürlich zur Folge, dass viele schöne Nebenaspekte des bewährten Nachwuchsworkshops (gemeinsames essen gehen, informelle Gespräche beim Bierchen) dieses Mal etwas kürzer kommen werden. Wir glauben aber, dass wir auch in einem Onlineformat den Raum schaffen werden für einen produktiven Austausch, die Unterstützung der individuellen Forschungsprojekte, die Vermittlung nützlicher Strategien und auch die Vernetzung untereinander. Zudem werden wir im neuen Format auf die Erhebung von Teilnahmegebühren verzichten können.

Im neuen virtuellen Format findet der Workshop vom 04. bis zum 05. Februar 2021 (Donnerstag von Freitag) jeweils von 10-17 Uhr auf der Plattform Adobe Connect statt.

 

Vorläufiges Programm

mehr Infos

Donnerstag, den 04.02.2021

Start ist um 10:00 Uhr. Nach einer Begrüßung durch den Veranstalter und der Vorstellung der Mentoren findet zum ersten Kennenlernen ein Speed-Dating und danach die Einteilung in thematisch zusammenpassende Gruppen statt.

Im Folgenden startet die Arbeit in 4er-Kleingruppen. In den Kleingruppen ist etwa 45 Minuten für jede*n Doktorand*in reserviert. Jede*r kann in diesem Rahmen jeweils das vorstellen, womit sie*er sich gerade beschäftigt, zum Beispiel mit dem Spezifizieren einer Fragestellung, Designoptimierung, Messinstrumenten, Auswertungsstrategien, Interpretation der Befunde. Für die Präsentation des eigenen Vorhabens sind etwa 15 Minuten vorgesehen und bis zu 30 Minuten für die anschließende Diskussion. Am ersten Tag finden in 7-8 parallelen Sessions zwei Präsentationen statt.

Zwischendurch gibt es weiteren Input durch einen Vortrag von Sandra Ohly, aktuelle Herausgeberin des European Journals of Work and Organizational Psychology, mit anschließender Fragerunde.

Den Abschluss des Tages bildet eine Podiumsdiskussion zum Thema Auslandsaufenthalte.

Freitag, den 05.02.2021

Am Freitag erfolgen die Vorstellung und Diskussion zweier weiterer Dissertationsvorhaben. Dazwischen gibt es einen weiteren Expertenvortrag mit anschließender Diskussion zum Thema Open Science in der AOW. Zusätzlich erfolgt eine Podiumsdiskussion zum Thema „wissenschaftliche Werdegänge“. Den Abschluss bildet die Erarbeitung konkreter Handlungspläne und die Diskussion von Kooperationsmöglichkeiten sowie eine offene Fragerunde. Die Veranstaltung endet voraussichtlich um 16:30 Uhr.


Kosten

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Voraussetzung ist jedoch die Einreichung eines aussagekräftigen Exposés im Sinne einer Zusammenfassung Ihres Promotionsvorhabens von zwei DIN-A4 Seiten. In dieser Zusammenfassung sollten Sie den aktuellen Stand Ihres Promotionsvorhabens darstellen und bereits beschreiben, auf welche Aspekte Sie während des Workshops eingehen möchten, beziehungsweise welche Fragen in den Kleingruppen diskutiert werden sollen.


Anmeldung

Es stehen Plätze für 35 Doktorand*innen zur Verfügung.

Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular, das Sie unten herunterladen können, um verbindlich Ihr Interesse an der Teilnahme zu bekunden (die zweite Seite können Sie aufgrund des virtuellen Formats ignorieren). Die Anmeldefrist endet am 31. Oktober 2020. Bitte senden Sie das Formular per E-Mail an Frau Maren Kapfer.

Eine verbindliche Anmeldebestätigung unsererseits erhalten Sie bis spätestens Mitte November. Im Anschluss bitten wir Sie darum, eine Zusammenfassung Ihres Promotionsvorhabens von zwei DIN-A4 Seiten einzureichen. In dieser Zusammenfassung sollten Sie den aktuellen Stand Ihres Promotionsvorhabens darstellen und bereits beschreiben, auf welche Aspekte Sie während des Workshops eingehen möchten beziehungsweise welche Fragen in den Kleingruppen diskutiert werden sollen. Die Zusammenfassungen werden allen Teilnehmenden im Vorfeld zur Verfügung gestellt. Die Frist für die Einreichung der Zusammenfassung endet am 15.12.2020. Bei einer Abmeldung nach dem 15.12.2020 können die Teilnahmegebühren möglicherweise nicht mehr erstattet werden, es ist aber möglich eine*n Ersatzteilnehmer*in zu benennen oder jemand von einer möglichen Warteliste rückt nach.

Bereiten Sie bitte bis zum 27.01.2021 Ihre Präsentation vor und senden diese in dem Dateiformat, in dem diese präsentiert werden soll, per E-Mail an Frau Maren Kapfer. Zur Einstimmung auf den Workshop lesen Sie bitte die Zusammenfassungen der Teilnehmer*innen aus Ihrer Kleingruppe durch.

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an die untenstehenden Kontakte wenden. Wir freuen uns sehr darauf, Sie zum Nachwuchsworkshop begrüßen zu dürfen und Sie und Ihre Forschung kennenzulernen.

Prof. Dr. Jan Dettmers

Telefon: +49 2331 987-2745

E-Mail: jan.dettmers

Maren Kapfer

Telefon: +49 2331 987-2746

E-Mail: maren.kapfer