BA Ann-Kathrin Hoffmann

Ann-Kathrin Hoffmann Foto: Ann-Kathrin Hoffmann

Telefon: +49 2331 987-2703

Raum: B 2.028

Betreute Module: BA BiWi: Modul 1A;

Feel free to get in touch in English 🇬🇧

Wissenschaftlicher Werdegang

Lebenslauf

Seit 09/2020:

Master of Education Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Wirtschaft/Politik und Geschichte an der Europa-Universität Flensburg

09/2018 bis 08/2021:

Bachelor of Arts Bildungswissenschaften mit den Fächern Wirtschaft/Politik und Geschichte an der Europa-Universität Flensburg

10/2014 bis 08/2018:

Bachelor of Arts der Erziehungswissenschaften (Kernfach)und Sozialwissenschaften (Zweitfach) an der Humboldt-Universität zu Berlin; Titel der Bachelorarbeit: „Versteinert – Eine kritische Analyse des Begriffs der Intellektualität bei Rudolf Steiner

05/2013:

Abitur in Neumünster

Praktische Erfahrungen

04/2022 bis 07/2022:

Tutorin an der Universität Hamburg, Fachbereich Medienpädagogik und Ästhetische Bildung

11/2021 bis 02/2022:

Tutorin an der Universität Hamburg, Fachbereich Allgemeine und historische Erziehungswissenschaft

03/2019 bis 08/2022:

Wissenschaftliche Hilfskraft in der Forschungsstelle für regionale Zeitgeschichte und Public History; Mitarbeit an der Folgestudie „Geschichtswissenschaftliche Aufarbeitung der personellen und strukturellen Kontinuitäten nach 1945 in der schleswig-holsteinischen Legislative und Exekutive“

12/2016 bis 08/2018:

Studentische Hilfskraft an der Freien Universität Berlin, Arbeitsbereich Allgemeine Erziehungswissenschaft im Arbeitspaket Governance des Projekts „HochN – Nachhaltigkeit an Hochschulen“

04/2015 bis 02/2018:

Studentische Hilfskraft am Institut für Erziehungswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft

02/2015 bis 04/2015:

Studentische Hilfskraft am Deutschen Institut für internationale pädagogische Forschung, Forschungsprojekt „Institutionelle Risikokonstellationen sexueller Gewalt in familialisierten, pädagogischen Kontexten“ (Kurzvertrag)

08/2013 bis 07/2014:

Ökologischer Bundesfreiwilligendienst im Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume in Flintbek

Selbstständige Tätigkeiten

Seit 10/2020:

Lehraufträge an der Europa-Universität Flensburg:

  • HeSe 2020/21: Einführung in geschichtstheoretische Ansätze und Teildisziplinen
  • FrSe 2021: Die Moderne und ihre Gegenbewegungen in Pädagogik und Gesellschaft
  • HeSe 2021/22: Einführung in das geschichtswissenschaftliche Arbeiten

Seit 08/2019:

Teamerin für den Projekttag „Demokratie und Mitbestimmung“ der DGB Jugend

10/2018 bis 03/2019:

Lehrplananalyse mit Prof. Inka Bormann, Arbeitsbereich Allgemeine Erziehungswissenschaft der Freien Universität Berlin im Auftrag des Ministeriums für Schule und Bildung NRW

01/2018 bis 10/2021:

Bildungsorganisation im Auftrag des Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räume, hier u.a.

  • Organisatorische Betreuung von Seminaren
  • Projektleitung Draußen-Tag für Erzieher*innen und Lehrkräfte (2019)
  • Tagungsdokumentation zur Fachtagung nachhaltiger Tourismus (2018)
  • Pressearbeit und -koordination für den Aktionsmonat Naturerlebnis (2018)

09/2015 bis 12/2015:

Transkription von Interviews im Rahmen des Projektes „Reallabor RuhrFutur“ von Prof. Nina Kolleck, Arbeitsbereich Bildungsforschung und soziale Systeme der Freien Universität Berlin

06/2015 bis 10/2015:

Transkription von Gruppendiskussionen im Rahmen des Projektes „Institutionelle Risikokonstellationen sexueller Gewalt in familialisierten, pädagogischen Kontexten“ des Deutschen Instituts für internationale pädagogische Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Reformpädagogik, insb. Waldorfpädagogik
  • (Anti-) Intellektualität
  • Gewerkschaften und Hochschulen, insb. Studentische Beschäftigte

Publikationen und Vorträge (Auswahl)

mehr Infos

In Vorbereitung: Vom Kopf auf die Füße stellen: Waldorfpädagogik als Kulturforderung im Zeitalter des Intellektualismus? In: Helmut Zander/Moritz Bauer (Hrsg.): Zum Aktuellen Stand der Anthroposophieforschung (Arbeitstitel).

In Vorbereitung: Waldorfpädagogik – ausgewählte und kommentierte Bibliographie (mit Heiner Ullrich). In: Helmut Zander/Moritz Bauer (Hrsg.): Zum Aktuellen Stand der Anthroposophieforschung (Arbeitstitel).

Auch an Hochschulen die Machtfrage stellen! (mit Marvin Hopp). In: Forum Wissenschaft 3/2021. https://www.bdwi.de/forum/archiv/archiv/11020930.html.

Prekäre Beschäftigung fängt im Studium an – Kampf für den TVStud. In: #IchbinHanna. Per Hashtag gegen das Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Dokumentation der GEW-Fachtagung und Aktiven-Vernetzung am 1. Juli 2021. GEW (1. September 2021). https://www.gew.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=108919&token=d023131a637840f59049cfbd6110668a572b3ba4&sdownload=&n=IchbinHanna.pdf.

Tagungsbericht: Anti-/Intellektualismus in der U.S.-amerikanischen Geschichte. In: H-Soz-Kult vom 15. Juni 2021. https://hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-8970.

„Früher war es besser“: Die politische Kultur in Schleswig-Holstein und der Umgang der Landespolitik (1958–1961) mit der nationalsozialistischen Vergangenheit. In: Uwe Danker (Hrsg.): Geteilte Verstrickung: Elitenkontinuitäten in Schleswig-Holstein, Band 1, Husum 2021, S. 310–366.

Handlungsräume von Frauen im Nationalsozialismus und Folgerungen für geschlechtsspezifische Typisierungen – exemplarische biografische Betrachtungen (mit Marlen Charlotte Lommer, Marie-Theres Marx, Melanie Oertel, Leah Zeidler). In: Uwe Danker (Hrsg.): Geteilte Verstrickung: Elitenkontinuitäten in Schleswig-Holstein, Band 2. Husum 2021, S. 822–860.

Rezension zu: Angelika Wiehl: Studienbuch Waldorf-Kindheitspädagogik. In: socialnet Rezensionen (25.03.2021), https://www.socialnet.de/rezensionen/27424.php.

Antiintellektualität in der Anthroposophie und ihre Anschlussfähigkeit damals und heute. Vortrag an der Universität Hamburg im Rahmen des Seminars „Geschichten und Theorien der Erziehung und Bildung: Schwerpunkt Reformpädagogik“ von Dr. Marc Fabian Buck am 05.11.2019.

Antiintellektualität in der Anthroposophie und ihre Anschlussfähigkeit. Vortrag an der Universität Fribourg/Schweiz im Rahmen des Atelier Anthroposophieforschung am 18.10.2019.

Von Seelenmumien und Christusbewusstsein. Antiintellektualität in der Anthroposophie. In: Materialien und Informationen zur Zeit, Heft 4, 2018.

Zwischen braunem Sumpf und grüner Idylle. Broschüre zu Rechtsradikalismus und Naturschutz. Hrsg.: Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, 2014.

Mitgliedschaften und weitere Tätigkeiten

mehr Infos

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Seit 12/2020: Sprecherin im Bundesausschuss der GEW Studierenden

Miriam Diederichs | 18.05.2022