Prof. Dr. Cathleen Grunert

E-Mail: cathleen.grunert

Telefon: +49 2331 987-2655

Fax: +49 2331 987-2145

Raum: B 2.027

Kurzbiographie

  • 1990 bis 1995 Studium der Erziehungswissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg
  • 1995 Diplom
  • 1995-1998 Doktorandin am Fachbereich Erziehungswissenschaften Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung
  • Oktober 1998 Abschluss des Promotionsverfahrens
  • 1998-2001 Post-Doktorandin innerhalb des Promotionskollegs “Biographische Risiken und neue professionelle Herausforderungen”
  • 2001-2008 wissenschaftliche Assistentin (C1) am Arbeitsbereich Allgemeine Erziehungswissenschaft
  • seit Juni 2008 Leiterin des Arbeitsbereiches “Qualitative und Quantitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft”
  • 2011 Habilitation – Venia legendi für Erziehungswissenschaft, Schwerpunkt: Allgemeine Erziehungswissenschaft
  • Wintersemester 2013/14 Vertretung der Professur für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Universität Halle
  • 2015 Ruf an die Philipps-Universität Marburg auf die W2-Professur für Allgemeine Bildungswissenschaft – abgelehnt
  • 2015 Ruf an die Philipps-Universität Marburg auf die W2- Professur für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Forschungsmethoden (quantitative und qualitative Methoden empirischer pädagogischer Forschung) – abgelehnt
  • seit Oktober 2015 Professorin für Allgemeine Bildungswissenschaft an der FernUniversität in Hagen

Forschungsschwerpunkte

  • Kindheits- und Jugendforschung
  • Wissenschaftsforschung; Professionsforschung
  • Hochschul-, Arbeitsmarkt-, Evaluationsforschung
  • Qualitative und quantitative Forschungsmethoden

Funktionen

mehr Infos

  • Mitglied der Sachverständigenkommission zur Erstellung des 3. Engagementberichts der Bundesregierung
  • Mitglied der Sachverständigenkommission zur Erstellung des 15. Kinder- und Jugendberichtes der Bundesregierung
  • Vertrauensdozentin der Hans-Böckler-Stiftung
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Surveybeirates (WSB) des Deutschen Jugendinstitutes zum AIDA-Survey: Aufwachsen in Deutschland
  • Mitglied im Beirat der Zeitschrift „Diskurs Kindheits- und Jugendforschung“
  • Mitglied im Beirat der Zeitschrift „Soziale Passagen. Journal für Empirie und Theorie Sozialer Arbeit“
  • Mitglied im Beirat des Modellprojektes „Jugend im Land 3.0: Digitale Demokratie- und Engagementförderung im ländlichen Raum“ (LAGFA Sachsen-Anhalt e.V.)
  • Gutachtertätigkeiten für verschiedene erziehungs- bzw. sozialwissenschaftliche Zeitschriften (Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, DISKURS Kindheits- und Jugendforschung, Soziale Passagen, ZQF – Zeitschrift für Qualitative Forschung)

Veröffentlichungen

Reihenherausgabe

mehr Infos

Reihe Studien zur Kindheits- und Jugendforschung. Zus. mit: Krüger, H.-H., Helsper, W., Hummrich, M., Pfaff, N., Kramer, R.-T., Breyvogel, W.

In dieser Buchreihe werden neben aktuellen empirischen Studien auch Forschungsüberblicke und theoretische Diskurse zur Kindheits- und Jugendforschung veröffentlicht. Dabei werden Veränderungen kindlicher und jugendlicher Lebenslagen und Biografieverläufe in pädagogischen Institutionen wie Kindergarten, Schule, Berufsausbildung, Hochschule, aber auch in der Welt der Familie, der Peers, der Medien und der jugendkulturellen Szenen in den Blick genommen. Besonders berücksichtigt werden sollen zudem Aspekte der sozialen Ungleichheit, der Migration und Transmigration sowie internationale Vergleichshorizonte.

Monographien

mehr Infos

1999

  • Vom Pionier zum Diplompädagogen. Lebensgeschichten und Berufsperspektiven von ostdeutschen Studierenden im Diplomstudiengang Erziehungswissenschaft. Opladen
  • Schulen im Netz in Sachsen-Anhalt. Forschungsergebnisse zum Interneteinsatz an Schulen in Sachsen-Anhalt (zusammen mit D.M. Meister/U. Sander). Halle

2002

  • Kindheit im deutsch-deutschen Vergleich. Studienbrief für die Fernuniversität Hagen/FH Neubrandenburg. (zusammen mit Krüger, H.-H./Grunert, C./Kötters, C.), Hagen 2002

2003

  • Diplom-Pädagogen in Deutschland. (zusammen mit Krüger, H.-H./Rauschenbach, T. u.a.:) Survey 2001. Weinheim/München

2006

  • Arbeits- und Berufsfelder für Bildungswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen. Studienbrief für die Fernuniversität Hagen
  • Kindheit und Kindheitsforschung in Deutschland. Forschungszugänge und Lebenslagen (zusammen mit H.-H. Krüger). Opladen

2012

  • Bildung und Kompetenz. Theoretische und empirische Perspektiven auf außerschulische Handlungsfelder. Wiesbaden: VS Verlag

Herausgeberschriften

mehr Infos

2002

  • Handbuch Kindheits- und Jugendforschung. Leske und Budrich: Opladen.
    (Herausgeberin zusammen mit H.-H. Krüger)

2004

  • Wörterbuch Erziehungswissenschaft. UTB, VS Verlag: Wiesbaden.
    (Herausgeberin zusammen mit H.-H. Krüger)

2005

2008

  • Jugend und Bildung. Modernisierungsprozesse und Strukturwandel von Erziehung und Bildung am Beginn des 21. Jahrhunderts. Verlag Barbara Budrich: Opladen, Berlin, Toronto.
    (Herausgeberin zusammen mit H.-J. v. Wensierski)

2010

  • Handbuch Kindheits-und Jugendforschung. 2. aktualisierte und erweiterte Auflage. Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden.
    (Herausgeberin zusammen mit H.-H. Krüger)

2016

  • Kritische Bildungsforschung. Standortbestimmungen und Gegenstandsfelder. Verlag Barbara Budrich: Opladen, Berlin, Toronto.
    (Herausgeberin zusammen mit Anne Schippling & Nicolle Pfaff)

2018

  • Sport. Themenheft der Zeitschrift SCHÜLER. Wissen für Lehrer. Seelze: Friedrich Verlag.
  • (Herausgeberin zusammen mit Tim Bindel, Ulrike Burmann & Ludwig Stecher)

Berichte, Expertisen

mehr Infos

2004

  • Kompetenzerwerb von Kindern und Jugendlichen in außerunterrichtlichen Sozialisationsfeldern. Expertise im Rahmen des 12. Kinder- und Jugendberichts des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

2011

  • Kulturelle Bildung bei jungen Menschen. Expertise im Rahmen der Konzeption des Projektes Medien, Kultur und Sport bei jungen Menschen des Deutschen Jugendinstituts

2017

  • 15. Kinder- und Jugendbericht. Bericht über die Lebenssituation junger Menschen und die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland (zusammen mit Sachverständigenkommission zum Kinder- und Jugendbericht). Berlin. Volltext

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

mehr Infos

1993

  • Modernisierung von Biographien und kindlichen Lebens-verläufen in Ostdeutschland (zusammen mit D. Michelmann). In: Krüger, H.-H./Ecarius, J./Grunert, C. u.a.: Kindheit in Ostdeutschland. Familiale Generationsbeziehungen und kindliche Biographieverläufe. Halle (Saale)
  • Grunert, C. u.a.: Kindheit in Ostdeutschland. Familiale Generationsbeziehungen und kindliche Biographieverläufe (zusammen mit H.-H. Krüger/J. Ecarius). Halle (Saale)

1994

  • Kinderbiographien. Verselbständigungsschritte und Lebensentwürfe (zusammen mit H.-H. Krüger/J. Ecarius). In: Bois-Reymond, M. du/Büchner, P./Krüger, H.-H. u.a.: Kinderleben. Opladen, S.221-272

1996

  • Verselbständigung als Individualisierungsfalle. Exemplarische Ergebnisse aus einer qualitativen Längsschnittstudie mit ostdeutschen Kindern (zusammen mit J. Ecarius). In: Mansel, J. (Hrsg.): Glückliche Kindheit – Schwierige Zeit? Über die veränderten Bedin-gungen des Aufwachsens. Opladen, S. 192-216
  • Wege in die Jugendbiographie – Kindheit in Ostdeutschland (zusammen mit H.-H. Krüger). (Werkstattreihe) Halle
  • Zum Wandel der Bedingungen des Aufwachsens von Jugendlichen in Ost- und Westdeutschland (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Marotzki, W./Meyer, M./Wenzel, H. (Hrsg.): Erziehungswissenschaft für Gymnasiallehrer. Weinheim, S. 79-94

1997

  • Zur Situation von Kindern und Jugendlichen in Ost- und Westdeutschland (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Christenlehre/Religionsunterricht – Praxis. 2 (1997), S. 4-8
  • Lebensgeschichten und Berufsperspektiven von Diplom-PädagogInnen in den neuen Bundesländern. In: Der pädagogische Blick. 2 (1997), S. 75-87
  • Zwischen Studium und Arbeitsmarkt – Lebensgeschichten und Berufsperspektiven von DiplompädagogInnen in den neuen Bundesländern. (Werkstattreihe) Halle 1997

1998

  • Ostdeutsche Heranwachsende zwischen Risiko- und Gefahrenbiographie (zusammen mit J. Ecarius). In: Büchner, P./du Bois-Reymond, M./Ecarius, J./Krüger, H.-H./Fuhs, B. (Hrsg.): Teenie-Welten. Aufwachsen in drei europäischen Regionen. Opladen, S. 245-260
  • Studium und Berufseinmündung der ersten Generation von Diplom-PädagogInnen in den neuen Bundesländern – Ergebnisse einer quantitativen AbsolventInnenbefragung (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Der Pädagogische Blick. Heft 3, S.
  • Studium und Berufseinmündung der ersten AbsolventInnengeneration von Diplom-PädagogInnen in den neuen Bundesländern. Ergebnisse einer quantitativen Untersuchung (zusammen mit C. Seeling). (Werkstattreihe) Halle
  • Vom Studium zum Berufsleben. Ankunft Hallenser Diplom-PädagogInnen auf dem Arbeitsmarkt (zusammen mit H.-H. Krüger). In: scientia halensis. 4 (1998), S. 29-30

1999

  • Zum Wandel von Jugendbiographien im 20. Jahrhundert (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Sander, U./Vollbrecht, R.: Jugend im 20. Jahrhundert. Ein Überblick über 100 Jahre Jugend in Deutschland. Neuwied u.a., S. 192-210
  • Biographieforschung und pädagogische Kindheitsforschung (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Krüger, H.-H./Marotzki, W. (Hrsg.): Handbuch erziehungswissenschaftliche Biographieforschung. Opladen, S. 227-242

2000

  • Jugendforschung in Deutschland von der Nachkriegszeit bis zum Beginn des 21. Jahrhunderts (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Götte, P./Gippert, W. (Hrsg.): Historische Päda-gogik am Beginn des 21. Jahrhunderts. Bilanzen und Perspektiven. Christa Berg zum 60. Geburtstag. Essen, S. 181-200

2001

  • Biographische Interviews mit Kindern (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Behnken, I./Zinnecker, J. (Hrsg.): Kinder. Die biographische Perspektive. Ein Handbuch. Velbert 2001, S. 129-142
  • Studierendenbiographien im ostdeutschen Transformationsprozess. Ergebnisse einer qualitativen Studie zu Diplom-PädagogInnen in den neuen Bundesländern. In: Bock, K./Fiedler, W. (Hrsg.): Umbruch in Ostdeutschland. Politik, Utopie und Biographie im Übergang. Wiesbaden, S. 147-164

2002

  • Jugend und Bildung (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Tippelt, R. (Hrsg.): Handbuch Bildungsforschung. Opladen, S. 495-512
  • Geschichte und Perspektiven der Kindheits- und Jugendforschung (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Krüger, H.-H./Grunert, C. (Hrsg.): Handbuch der Kindheits- und Jugendforschung. Opladen, S. 11-40
  • Wege in die Wissenschaft. Ergebnisse einer bundesweiten Diplom- und Magister-Pädagogen-Befragung. (zusammen mit Rauschenbach, Th./Krüger, H.-H. u.a.) In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 5 (2002), H. 3, S. 436-453 Volltext
  • Methoden und Ergebnisse der qualitativen Kindheits- und Jugendforschung. In: Krüger, H.-H./Grunert, C. (Hrsg.): Handbuch der Kindheits- und Jugendforschung. Opladen, S. 225-248
  • Diplom-Pädagoginnen auf dem Arbeitsmarkt. Erste Befunde einer bundesweiten Verbleibsuntersuchung (zusammen mit Rauschenbach, Th./Krüger, H.-H. u.a.). In: Merkens, H./Rauschenbach, Th./Weishaupt (Hrsg.): Datenreport Erziehungswissenschaft 2. Opladen, S. 75-112

2003

  • Entgrenzung des Pädagogischen. Theoretische Diskurse und empirische Trends. (zusammen mit H.-H. Krüger) In: Krüger, H.-H./Rauschenbach, T./Grunert, C. u.a.: Diplom-Pädagogen in Deutschland. Survey 2001. Weinheim/München, S. 281-298 Volltext
  • Das Studium. Motive – Verläufe – Zufriedenheit (zus. mit C. Seeling). In: Krüger, H.-H./Rauschenbach, T./Grunert, C. u.a.: Diplom-Pädagogen in Deutschland. Survey 2001. Weinheim/München, S. 39-58
  • Aufwachsen in Europa – Befunde und Perspektiven der europäischen Kindheits- und Jugendforschung (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Prengel, A. (Hrsg.): Im Interesse von Kindern? Forschungs- und Handlungsperspektiven in Pädagogik und Kinderpolitik. Weinheim/München 2003, S. 91-100
  • `Im Osten was Neues?` Diplom-Pädagogen im Ost-West-Vergleich (zusammen mit Seeling, C.). In: Krüger, H.-H./Rauschenbach, T./Grunert, C. u.a.: Diplom-Pädagogen in Deutschland. Survey 2001. Weinheim/München (S. 253-266)

2004

  • Diplom/Magister oder BA/MA? Zur Zukunft erziehungswissenschaftlicher Hauptfachstudiengänge. In: Krüger, H.-H./Rauschenbach, T. (Hrsg.): Pädagogen in Studium und Beruf. Empirische Bilanzen und Zukunftsperspektiven. Wiesbaden 2004, S. 261-276
  • Antike. In: Wörterbuch Erziehungswissenschaft (Herausgeber mit H.-H. Krüger), UTB, VS Verlag: Wiesbaden, S. 22-29
  • Erziehungswissenschaft – Pädagogik. In: Wörterbuch Erziehungswissenschaft (Herausgeber mit H.-H. Krüger), UTB, VS Verlag: Wiesbaden, S. 153-159
  • Entgrenzung pädagogischer Berufsarbeit (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Zeitschrift für Pädagogik 50 (2004), H. 3, S. 309-325
  • Diplom/Magister oder BA/MA? Zur Zukunft erziehungswissenschaftlicher Hauptfachstudiengänge. In: Krüger, H.-H./Rauschenbach, Th. (Hrsg.): Pädagogen in Studium und Beruf. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, S. 261-276

2005

  • Bildung – ein Thema der Kindheits- und Jugendforschung? In: Rauschenbach, T./Düx, W./Sass, E. (Hrsg.): Informelles Lernen im Jugendalter. Vernachlässigte Dimensionen der Bildungsdebatte. Weinheim/München, S. 15-34
  • Bildungsbiographien und Biographieverläufe. Einführung in den Themenschwerpunkt. In: Bildungsforschung, Bd. 2 (Volltext)
  • Kompetenzerwerb von Kindern und Jugendlichen in außerunterrichtlichen Sozialisationsfeldern. In: Sachverständigenkommission Zwölfter Kinder- und Jugendbericht (Hrsg.): Kompetenzerwerb von Kindern und Jugendlichen im Schulalter. Materialien zum Zwölften Kinder- und Jugendbericht, Bd. 3. München, S. 9-174
  • Narrative Interviews im Längsschnitt – Ertrag und Perspektiven für die Kindheitsforschung (zus. mit H.-H. Krüger). Erscheint in: Nagel, U./Riemann, G. (Hrsg.): Festschrift Fritz Schütze zum 60. Geburtstag.
  • Der Preis des Erfolgs? Hauptfach-Pädagogen und -Pädagoginnen im Beruf (zus. mit Krüger, H.-H./Rauschenbach, Th./Züchner, I.). In: Teichler, U./Tippelt, R. (Hrsg.): Hochschullandschaft im Wandel. 50. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik. Weinheim/Basel 2005, S. 116-135 Volltext

2006

  • Gestufte erziehungswissenschaftliche Hochschulausbildung im internationalen Vergleich (zus. mit Rasch, S.). In: Kraul, M./Merkens, H./Tippelt, R. (Hrsg.): Datenreport Erziehungswissenschaft 2006. Wiesbaden 2006, S. 15-40

2007

  • Pädagogische Jugendforschung, Entstrukturierung der Jugendphase, Jugendkunde, Risikoverhalten: Stichwortbeiträge in: Tenorth, H.-E./Tippelt, R. (Hrsg.): Lexikon Pädagogik. Weinheim

2008

  • Jugendbildung im Modernisierungsprozess. Ganztagsschulen, Ganztagsbildung und außerschulische Jugendbildung (zus. mit H.-J. v. Wensierski). In: Grunert, C./Wensierski, H.-J. von (Hrsg.): Jugend und Bildung. Modernisierungsprozesse und Strukturwandel von Erziehung und Bildung am Beginn des 21. Jahrhunderts. Opladen, S. 115-134
  • Peergroups und Freundschaftsbeziehungen (zus. mit H.-H. Krüger). In: Otto, H.-U./Coelen, T. (Hrsg.): Grundbegriffe der Ganztagsbildung. Das Handbuch. Wiesbaden, S. 382-391

2009

  • Jugend und Bildung (Zusammen mit H.-H. Krüger). In: Tippelt, R./Schmidt, B. (Hrsg.): Handbuch Bildungsforschung. 2. überarb. und erweiterte Auflage. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 641-660
  • „Erziehungswissenschaftler 2009“. Evaluation an der Philosophischen Fakultät III. Die Sicht von Studierenden auf Studium, Lehre und sich selbst (zus. mit G.-W. Bathke u.a.). Halle 2009

2010

  • Außerschulische Jugendbildung. In: Reinders, H./Ditton, H./Gräsel, C./Gniewosz, B. (Hrsg.): Empirische Bildungsforschung. Wiesbaden: VS Verlag (S. 137-148)
  • Methoden und Ergebnisse der qualitativen Kindheits- und Jugendforschung. In: Krüger, H.-H./Grunert, C. (Hrsg.): Handbuch der Kindheits- und Jugendforschung. 2. akt. u. erw. Aufl., Opladen, S. 245-272
  • Zwischen Spielplatz, Youtube und Westfalenstadion – Jugendliche in Räumen physisch-realer und virtueller Öffentlichkeit (zus. mit A. Deinert). In: Richard, B./ Krüger, H.-H. (Hrsg.): Intercool 3.0. Jugendliche Bild- und Medienwelten. München

2010

  • Entwicklung der Jugendforschung (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (EEO), Fachgebiet Jugendforschung, hrsg. von T.Rauschenbach, Weinheim/München. Juventa Verlag (www.erzwissonline.de )
  • Zwischen Bushaltestelle und Skatespot – Raumkonstruktionen von 12- bis 13-Jährigen im öffentlichen Raum (zus. mit A. Deinert). In: Krüger, H.-H./Köhler, S.-M./Zschach, M.: Teenies und ihre Peers. Freundschaftsgruppen, Bildungsverläufe und soziale Ungleichheit. Opladen 2010, S. 147-170
  • Jugendliche Biografieverläufe im Generationenvergleich (zusammen mit H.-H. Krüger). In: Eckert, T. u.a. (Hrsg.): Bildung der Generationen. Wiesbaden: VS Verlag (S. 221-237)

2012

  • Erziehungswissenschaftliche Forschung: Universitäten, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Praxisforschung (zus. mit H.-H. Krüger). In: Krüger, H.-H./Rauschenbach, T. (Hrsg.): Einführung in die Arbeitsfelder des Bildungs- und Sozialwesens. 5. Aufl., Opladen & Toronto, S. 407-426
  • Sozial- und Bildungsforschung. In: Thole, W./Höblich, D./Ahmed, S. (Hrsg.): Taschenwörterbuch Soziale Arbeit. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 244-247
  • Erziehungswissenschaft im Spiegel ihrer Studiengänge. Die Studienreform und ihre Folgen für die Disziplin. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 15, H. 3, S. 573–596 Volltext
  • Quantitative Methoden der Kindheitsforschung – ein Überblick (zus. mit H.-H. Krüger). In: Heinzel, F. (Hrsg.): Methoden der Kindheitsforschung. Weinheim und Basel: Beltz, S. 36-51
  • Die Bedeutung der Peers für die jugendliche Bildungsbiografie (zus. mit Krüger u.a.). In: Krüger, H.-H. u.a. (Hrsg.): Jugendliche und ihre Peers. Opladen, S. 11-33
  • Alkoholerfahrungen und deren Bedeutungszuschreibungen in jugendlichen Peerkontexten. In: Krüger, H.-H. u.a. (Hrsg.): Jugendliche und ihre Peers. Opladen, S. 243-267
  • Erziehungswissenschaft auf dem Rückzug? Erziehungswissenschaftliche Hauptfachstudiengänge im Bologna-Prozess. In: Erziehungswissenschaft 23 (2012), S. 40-45 Volltext

2013

  • Bildung im Jugendalter. In: Schilling, M./Gängler, H./Züchner, I./Thole, W. (Hrsg.): Soziale Arbeit quo vadis? Programmatische Entwürfe auf empirischer Basis (zus. mit H.-H. Krüger). Weinheim/Basel, S. 195-211
  • Raumkonstruktionen von Mädchen und Junegen im öffentlichen Raum. In: Kammerer, B. (Hrsg.): Die Jugendarbeit und ihre Räume. Nürnberg 2013
  • Jugend und Jugendforschung (zus. mit H.-H. Krüger). In: Kaiser, Y./Spenn, M./Freitag, M./Rauschenbach, T./Corsa, M. (Hrsg.): Handbuch Jugend. Evangelische Perspektiven. Opladen/Berlin/Toronto, S. 43-48

2014

  • Sozial- und Bildungsforschung. In: Thole, W./Höblich, D./Ahmed, S. (Hrsg.): Taschenwörterbuch Soziale Arbeit. 2. Aufl., Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 266-269

2015

  • Zanikanie granic pedagogicznej pracy zawodowej oraz rozwój modeli uniwersyteckiego kształcenia pedagogicznego w Niemczech (zus. mit Heinz-Hermann Krüger). In: Urbaniak-Zając, D./Piekarski, J. (Hrsg.): Akademickie kształcenie pedagogów w procesie zmiany. Perspektywy teoretyczne i doświadczenia absolwentów. Krakow: impuls, S. 27-54
  • Außerschulische Bildung. In: Reinders, H./Ditton, H./Gräsel, C./Gniewosz, B. (Hrsg.): Empirische Bildungsforschung: Gegenstandsbereiche. 2. Aufl., Wiesbaden: VS Verlag (S. 165-178)
  • Activity Theory in der Jugendforschung. Potentiale für eine bildungsbezogene Perspektive auf außerschulische Handlungsfelder. In: Brachmann, J./Lübcke, C./Schwertfeger, A. (Hrsg.): Jugend – Perspektiven eines erziehungswissenschaftlichen Feldes. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 45-55

2016

  • Informelles Lernen im Jugendalter. In: Harring, M./Witte, M.D./Burger, T. (Hrsg.): Handbuch informelles Lernen. Interdisziplinäre und internationale Perspektiven. Weinheim/Basel: Beltz, S. 331-343
  • Kindheits-, früh-, vor- und elementarpädagogische Forschung. Universitäre und außeruniversitäre Forschung. In: Helm, Jutta/Schwertfeger, Anja (Hrsg.): Arbeitsfelder der Kindheitspädagogik. Weinheim/Basel: Beltz, S. 370-386
  • Studiengänge und Standorte (mit Ludwig, K./Radhoff, M./Ruberg, C.). In: Koller, H.-C./Faulstich-Wieland, H./Weishaupt, H./Züchner, I. (Hrsg.): Datenreport Erziehungswissenschaft 2016. Opladen u.a., S. 19-70 Volltext
  • Ganztägige Bildung und verschulte Freizeit als gewandelte Kontakträume. In: Köhler, Sina/Pfaff, Nicolle/Krüger, Heinz-Hermann (Hrsg.) (2016): Handbuch Peerforschung. Leverkusen: Budrich, S. 483-498.
  • Disziplinen im Wandel? Erziehungswissenschaft und Soziologie im Bologna-Prozess (mit Katja Ludwig). In: Zeitschrift für Pädagogik (2016), H. 6, S. 886-908 Volltext
  • Labels matter!? Erziehungswissenschaftliche Studiengänge in der Bologna-Reform (mit Katja Ludwig). In: Bildung und Erziehung 69, (2106), H. 4, S. 449-466
  • Educational Science in Germany: Changes in the Mode of Studying and in the Status of the Discipline as a Result of the Bologna Reform (mit Katja Ludwig). In: NAUKI O WYCHOWANIU. STUDIA INTERDYSCYPLINARNE 2, (2016), H. 3, S. 180-198. Online unter: http://www.czasopismo.naukiowychowaniu.uni.lodz.pl/abstracted.php?level=4&id_issue=886362&dz=s6

2017

  • Jugendliche als Akteure. Politik und pädagogische Institutionen orientieren sich zu wenig an Ausdrucks- und Handlungsformen junger Menschen. In: DJI-Impulse (2017), H. 1, S. 34-36.
  • Raumhandeln Jugendlicher als empirische Herausforderung. Eine exemplarische Skizze am Beispiel öffentlicher Räume (mit Katja Ludwig). In: Österreichisches Religionspädagogischen Forum 25 (2017), H. 1 (Lebenswelten und Religiosität Jugendlicher), S. 28-37. Volltext
  • Herausforderungen rekonstruktiver Hochschulforschung am Beispiel der Studiengangsentwicklung in der Erziehungswissenschaft (mit Katja Ludwig, Nora Hoffmann). In: Zeitschrift für Qualitative Forschung (ZQF), 2017, H. 1, S. 297-314.

2018

  • Jugendforschung (mit Anne Schippling und Heinz-Hermann Krüger). In: Böllert, K. (Hrsg.): Kompendium Kinder- und Jugendhilfe. Wiesbaden: VS Verlag 2018, S. 1477-1496.
  • Bildungstheoretische Herausforderungen und empirische Anschlussmöglichkeiten des Aneignungskonzeptes (mit Katja Ludwig): Deinet, U./Reis, C./Reutlinger, C./Winkler, M. (Hrsg.): Verborgene Potentiale des Aneignungskonzepts – Abseits pädagogischer Hauptströmungen. Weinheim/Basel: Juventa, S. 58-69.
  • Jugend und Bildung (mit Heinz-Hermann Krüger, Anneke Bruning). In: Tippelt, R./Schmidt-Hertha, B. (Hrsg.): Handbuch Bildungsforschung. Wiesbaden: VS Verlag, S. 801-826.
  • „Über die Früchte […]“ der Bologna-Reform. Rekonstruktionen zur Gestaltung erziehungswissenschaftlicher Hauptfachstudiengänge zwischen Disziplin und Hochschule (mit Katja Ludwig). In: Bers, C./Brauns, J./Horn, K.-P./Stisser, A./Vogel, K.: Wendungen und Windungen in der Erziehungswissenschaft. Empirische Studien. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, S. 83-106.
  • Was ist eigentlich Sport? (mit Tim Bindel, Ulrike Burrmann, Michael Mutz, Ludwig Stecher): In: SCHÜLER – Wissen für Lehrer. Themenheft: Jugend und Sport. Seelze: Friedrich Verlag, S. 4-7.
  • Bewegung in öffentliche Räume bringen! Gespräch mit Robin Kähler über jugendfreundliche Straßen und Plätze. In: SCHÜLER – Wissen für Lehrer. Themenheft: Jugend und Sport. Seelze: Friedrich Verlag, S. 40-41.

2019

  • Familienbildung (mit Janine Stoeck, Katja Ludwig). In: Ecarius, Jutta/Schierbaum, Anja (Hrsg.): Handbuch Familie: Bildung, Erziehung und sozialpädagogische Arbeitsfelder. VS Verlag (im Erscheinen).
  • „Was sind eigentlich die Ansprüche der Fachcommunity?“ Anforderungen an die Fachgesellschaft DGfE in der Gestaltung erziehungswissenschaftlicher Studiengänge. In: Erziehungswissenschaft (im Erscheinen).
  • Was passiert mit der Erziehungswissenschaft? Zum Wandel des Hauptfachstudiums im Bologna-Prozess. In: Austermann, S./Kleppin, G./Kauder, P./Vogel, K. (Hrsg.): Strukturen der Erziehungswissenschaft – Erziehungswissenschaftliche Strukturen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt (im Erscheinen).

Rezensionen

mehr Infos

2000

  • Rezension zu: Friebertshäuser, B./Prengel, A. (Hrsg.): Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft. In: Zeitschrift für qualitative Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung (2000), Heft 2, S. 392-396

2003

  • Sammelrezension: Biographieforschung. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 6 (2003), H. 2, S. 464-470

2016

  • Rezension zu: Professionalität: Wissen – Kontext, eine Festschrift für Prof. Dr. Bernd Dewe. In: Der pädagogische Blick 24 (2016), H. 4, S. 244-245