Dr. Miriam Diederichs (geb. Böttner)

Miriam Diederichs (geb. Böttner) Foto: Miriam Diederichs

E-Mail: miriam.diederichs

Raum: B.2026

Betreute Module: BA BiWi: Modul 1A; Modul 3F;

Kurzbiographie

seit 11/2020 wissenschaftliche Mitarbeit am „Lehrgebiet Allgemeine Bildungswissenschaft“, Vertr. Prof. Dr. Anja Schierbaum, FernUniversität in Hagen

2011-2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie im Fachbereich „Soziologie der Familie, der Jugend und der Erziehung“ Prof. Dr. Bühler-Niederberger, Bergischen Universität Wuppertal

2011-2017 Promotionsstudium im Fach Soziologie an der Bergischen Universität Wuppertal. Titel der Doktorarbeit: „Doing Junior Uni“ Evidente und heimliche Ordnung einer Kinderuniversität“

2004-2011 Magister Studium an der Bergischen Universität Wuppertal in den Fächern Romanistik, Politikwissenschaft, Soziologie. Titel der Magisterarbeit: „Verantwortung der Zeugenschaft und Erinnerungsarbeit bei Jorge Semprun und Soazig Aaron“

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Kindheitsforschung (Generationale Ordnung, soziale Ungleichheit)
  • Empirische Bildungsforschung (Videographie, Ethnographie)
  • Sozialisationsforschung

Projekte

  • Aufstieg als Integration: Eine Herausforderung für die Institutionen des Zweiten Bildungswegs (BMBF, 2018-2021)
  • Selbstprozesse und Schülerkarrieren – ein interaktionistischer Zugang zur strukturellen Reproduktion (DFG, 2016-2018)
  • Selbstorientierung und selbständiges Lernen. Eine Analyse von Sozialisations- und Lernumgebungen von Grundschulkindern (BMBF, 2011-2016)

Veröffentlichungen

2021: The generational order perspective(s) and its implementation in childhood studies. In: Braches-Chyrek, R. (Hrsg.) “The Future of Childhood Studies” (S.70-76). Opladen: Barbara Budrich Verlag.

2018: Doing Junior Uni: Evidente und heimliche Ordnung einer Kinderuniversität. Wiesbaden: VS Springer. Verfügbar unter: https://link.springer.com/book/10.1007%2F978-3-658-22153-9.

2015: König, A., Böttner, M.: „Doing pupil“ nach Schulschluss – Videografie an einer Kinderuniversität. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 16(2), Art. 6, http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs150263.

2012: Böttner, M., Schwittek, J., Türkyilmaz, A.: Bericht zur Tagung „Normierung und Normalisierung der Kindheit“ am 24.11.2011 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 2, 219-222.

Vorträge

2016, "Entwürfe neuer Ordnungen – Eine Junior Uni im Bergischen Land". Vortrag beim DGS Kongress: Kindheit und Expertise – Zur Institutionalisierung und professionellen Inanspruchnahme Kindheitsorientierten Wissens, 26. - 30. September, Bamberg.

2016, "Placing One's Self in an out-of-School Learning Facility – Videography at a Children's University". Presentation at the 3rd ISA Forum of Sociology, 12. July, Vienna.

2014, “New approaches to inequality patterns in education science and childhood sociology”. Presentation together with S. Morgenroth at XVIII ISA World Congress of Sociolgy, 13.-19. July, Yokohama.

2013, "Different Dimensions of the ‚SELF‘- An Interdisciplinary Approach to the Analysis of Inequalities in Education". Presentation at ESA 11th Conference: Crisis, Critique and Change, 31. August, Università degli Studi di Torino.

2013, "Verschiedene Dimensionen des ‚SELBST‘ – Ein interdisziplinärer Zugang für die Analyse ungleicher Bildungschancen". Vortrag zusammen mit A. Türkyilmaz und S. Morgenroth bei der 1. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF): „Bildungsverläufe über die Lebensspanne“, 12. März, Christian-Albrechts-Universität, Kiel.

2012, "Die Entwicklung von Grundschulkindern. Erste Ergebnisse der quantitativen Befragung". Vortrag zusammen mit A.Türkyilmaz und S. Morgenroth beim Symposium – Projekt SEBI, 19. November, Bergische Universität Wuppertal.

2012, "Die Entwicklung des Selbst in unterschiedlichen Lernumgebungen. Erste Ergebnisse der quantitativen Befragung". Vortrag zusammen mit S. Morgenroth, und A.Türkyilmaz bei der 21. Jahrestagung der DGFE Kommission „Grundschulforschung und Pädagogik in der Primarstufe“: „Individuelle Förderung und Lernen in der Gemeinschaft“, 20. September, Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen-Nürnberg.

Karen Vois | 13.08.2021