Dr. Len Ole Schäfer

Len Ole Schäfer Foto: Hardy Welsch

E-Mail: len-ole.schaefer

Telefon: +49 2331 987-4267

Raum: Gebäude 5, Raum A 119

Lebenslauf

  • Postdoc im Lehrgebiet Lebenslanges Lernen der FernUniversität in Hagen im neuen Forschungsschwerpunkt Digitalisierung, Diversität und Lebenslanges Lernen. Konsequenzen für die Hochschulbildung (D²L²)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Seniorprofessur für Gesellschaftstheorie und komparative Makrosoziologie der Zeppelin Universität in Friedrichshafen
  • Promotion in Soziologie bei Prof. Dr. Richard Münch und Prof. Dr. Gerhard Schulze über die Auswirkungen des Research Excellence Framework auf die wissenschaftliche Praxis in Großbritannien
  • Gastwissenschaftler am University College London (UCL), Institute of Education, ESRC/HEFCE Centre for Global Higher Education bei Prof. Dr. Simon Marginson
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie – soziologische Theorie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • Studium der Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Forschungsprojekte

Forschungsinteressen

  • Hochschulforschung
  • Verknüpfung von beruflicher Bildung und Hochschulbildung
  • Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Soziologische Theorie

Publikationen

  • Desel, J./Elsholz, U./Schäfer, L. O./Hunyh, H. N./Thorbrügge, C.: Projekt "Durchlässigkeit zwischen beruflicher Ausbildung und Bachelorstudium - vom Fachinformatiker zum Bachelor Informatik durch adaptierte Studiengestaltung. In: Hesse, F./Forschungsschwerpunkt „Digitalisierung, Diversität und Lebenslanges Lernen. Konsequenzen für die Hochschulbildung“ (D²L²) der FernUniversität in Hagen (Hrsg.): D²L² Forschungsschwerpunkt Digitalisierung, Diversität und Lebenslanges Lernen. Konsequenzen für die Hochschulbildung (bisher: DDLL) Bisherige Entwicklung. Wissenschaftliche Rahmung. Erste Projekte und Ausblick. Hagen: FernUniversität in Hagen.
  • Schäfer, Len Ole. 2018. „Universitäten im Leistungswettbewerb – Forschungsevaluation in Großbritannien“. Wiesbaden: Springer VS.
  • Schäfer, Len Ole. 2016. “Performance Assessment in Science and Academia. Effects of the RAE/REF on Academic Life”. CGHE working paper series, no. 7. London: UCL Institute of Education.
  • Wieczorek, Oliver and Len Ole Schäfer. 2016. „Verwaltungspraktiken: Konstruktion von Leistungsindikatoren. Das Beispiel des britischen Research Assessment Exercise.“ In: Nina Baur, Cristina Besio, Maria Norkus und Grit Petschick (Hg.): Wissen - Organisation - Forschungspraxis. Der Makro‐Meso‐Mikro‐Link in der Wissenschaft. Landsberg: Beltz Juventa.
  • Münch, Richard and Len Ole Schäfer. 2014. „Rankings, Diversity and the Power of Renewal in Science. A Comparison between Germany, the UK and the US“. European Journal of Education 49(1):60–76.
  • Schäfer, Len Ole. 2012. The Construction of Rankings in Science: Chemistry in Germany and the USA. Diplomarbeit. Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

Forschungsbeiträge und -mitarbeit

  • Münch, Richard. 2018. "Der bildungsindustrielle Komplex – Schule und Unterricht im Wettbewerbsstaat". Weinheim und Basel: Beltz Juventa.
  • Münch, Richard. 2014. "Academic Capitalism. Universities in the Global Struggle for Excellence". London und New York: Routledge.
  • Münch, Richard. 2012. "Inclusion and Exclusion in the Liberal Competition State. The Cult of the Individual". London und New York: Routledge.
  • Münch, Richard. 2011. "Akademischer Kapitalismus". Berlin: Suhrkamp.
  • Münch, Richard. 2010. „The monopoly mechanism in science. On the shoulders of Robert K. Merton“. Berliner Journal für Soziologie 20(3):341–70.

Lehre

  • S I: „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten: Allgemeine Soziologie I: Einführung in das soziologische Arbeiten: Émile Durkheim und Max Weber“.
  • S II: „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten: Allgemeine Soziologie II: Einführung in das soziologische Arbeiten: Robert K. Merton, Lewis A. Coser, Pierre Bourdieu, Michel Foucault“.
  • S III: „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten: Allgemeine Soziologie II: Einführung in das soziologische Arbeiten: James S. Coleman, Thomas Luckmann und Peter L. Berger, Erving Goffman“.

Vorträge

  • "Steigerung der Durchlässigkeit durch verbesserte Anrechnungsverfahren als wissenschaftliche und als organisationale Herausforderung", Onlinekonferenz digi_hd2020.
  • “Durchlässigkeit zwischen beruflicher Ausbildung und Bachelorstudium - vom Fachinformatiker zum Bachelor Informatik durch adaptierte Studiengestaltung“, Tagung für “Künstliche Intelligenz und Diversität in der Hochschulbildung”, FernUniversität in Hagen.
  • "Adaption im Forschungsprojekt Durchlässigkeit“, D²L²-Nachwuchskolloquium, FernUniversität in Hagen.
  • „Diversität im Forschungsprojekt Durchlässigkeit“, D²L²-Nachwuchskolloquium, FernUniversität in Hagen.
  • „Durchlässigkeit zwischen beruflicher Ausbildung und Bachelorstudium - vom Fachinformatiker zum Bachelor Informatik durch adaptierte Studiengestaltung“, D²L²-Nachwuchskolloquium, FernUniversität in Hagen.
  • „NEL - Nicht-intendierte Effekte der Leistungsbewertung in der Wissenschaft“, Wissenschaftszentrum Berlin.
  • “Performance Assessment in Science and Academia. Effects of the RAE/REF on academic life III.”, Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
  • “Performance Assessment in Science and Academia. Effects of the RAE/REF on academic life II.”, University College London (UCL), Institute of Education, Centre for Global Higher Education.
  • “Performance Assessment in Science. Effects of the RAE/REF on academic life I.”, University College London (UCL), Institute of Education, Centre for Global Higher Education.

Medienbeiträge

Reviewertätigkeiten

  • Higher Education, The International Journal of Higher Education Research

Forschungsprojekte

30.04.2020