Ziele

Ziel des Projekts ist es, die Faktoren für Studienerfolg und -abbruch für digitale Studienformate und deren Wechselwirkungen auf der subjektiven, curricularen und institutionellen Ebene zu erforschen. Mit dem interdisziplinären Konsortium, bestehend aus Forschenden der Bildungswissenschaft, Informatik und Wirtschaftswissenschaften, wird im Projekt LAMASS@DiLea erstmals eine Forschungs- und Wissensgrundlage geschaffen, die Faktoren des Studienabbruchs in digitalen Studienformaten differenziert analysiert und für nachhaltige Handlungsempfehlungen überprüft. Alle Partner arbeiten gemeinsam an der bundesweiten Studie zu Studienerfolg und -abbruch in digitalen Studienformaten sowie an der Vergleichsstudie. Zudem verfolgt jeder Projektpartner entsprechend seiner Forschungsinteressen zusätzlich ein eigenes Untersuchungsmodul. Die folgende Abbildung zeigt die verschiedenen Untersuchungsmodule des Projekts.

Die Abbildung 1 zeigt eine Übersicht aller Untersuchungsmodule. Diese sind Studienerfolg, Studienabbruch, Vergleichsstudie, Selbstreguliertes Lernen und digitale Kompetenzen, Learning Analytics und Studienerfolg, Künstliche Intelligenz und Studienerfolg, und zuletzt curriculare Flexibilisierung. Foto: FernUniversität
Abbildung 1. Untersuchungsmodule von LAMASS@DiLea

Beschreibung der Abbildung 1

Abbildung 1 zeigt eine Übersicht aller Untersuchungsmodule. Diese sind Studienerfolg, Studienabbruch, Vergleichsstudie, Selbstreguliertes Lernen und digitale Kompetenzen, Learning Analytics und Studienerfolg, Künstliche Intelligenz und Studienerfolg, und zuletzt curriculare Flexibilisierung.

 
Foto: FernUniversität

Das Team der FernUniversität in Hagen befasst sich mit dem Untersuchungsmodul zur Relevanz von Strategien des selbstregulierten Lernens und digitalen Kompetenzen, die vor allem auf der subjektiven Ebene in Bezug zu digitalen Studienformaten untersucht werden.

Foto: FernUniversität

Das Team des DIPF ist verantwortlich für die Datenauswertung; zudem erforscht es die Entwicklungsperspektiven von Learning Analytics für den Studienerfolg in digitalen Studienformaten in ihrem Untersuchungsmodul.

Foto: FernUniversität

Das DFKI gewährleistet mit dem Forschungsdatenmanagement, dass der gesamte Forschungsdatenlebenszyklus transparent bleibt und Forschungsdaten den FAIR-Prinzipien entsprechen. In ihrem Untersuchungsmodul werden Entwicklungsperspektiven für den Einsatz und die Gestaltung von KI-Verfahren sowie zu benutzer-adaptiven Maßnahmen zur Steigerung des Studienerfolgs erforscht.

Foto: FernUniversität

Der Verbundpartner AKAD University legt besonderen Fokus auf die curricularen Einflussfaktoren. Das Team der AKAD vergleicht dazu starre, am Semester orientierte- und flexibel individualisierbare Studienmodelle in Bezug zu Studienerfolg und Studienabbruch.

Joachim Wöhrle | 13.08.2021