Logo der Fakultät Lehrstuhl-Logo

Benjamin Ternes, M.Sc.

Benjamin Ternes
E-Mail: benjamin.ternes
Telefon: +49 2331 987-4440
Fax: +49 2331 987-4447
Sprechzeiten: Nach Vereinbarung
Raum: B 119

Lebenslauf

seit 10.2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Entwicklung von Informationssystemen.
08.2014-09.2015 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Entwicklung von Informationssystemen.
02.2015-09.2015 Werkstudent bei ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg.
08.2013-07.2014 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Entwicklung von Informationssystemen.
04.2014-09.2015 Studium der Elektrotechnik an der Hochschule Bochum. Abschluss: Master of Science. Thema der Abschlussarbeit: Theoretische Modellbildung des Ofenprozesses einer Feuerbeschichtungsanlage (ThyssenKrupp Steel Europe AG).
04.2013-03.2014 Studium der Elektrotechnik an der Fachhochschule Düsseldorf
09.2009-03.2013 Studium der Elektrotechnik an der Fachhochschule Dortmund. Abschluss: Bachelor of Engineering. Thema der Abschlussarbeit: Softwaregestützte Berechnung von Stator- und Rotoroberströmen in Abhängigkeit der Drehzahl eines Käfigläufermotors auf Basis der Oberfeldtheorie.

Lehre

Betreutes Modul :

  • 32561 Entwurf und Implementierung von Informationssystemen (C-Modul)

und dort betreute Kurse:

  • 00810 Programmieren in C
  • 00814 Algorithmen und Datenstrukturen
  • 00819 Objektorientierter Systementwurf

Forschung

Ich forsche zu Modellierungswerkzeugen für die Unternehmensmodellierung und bereite derzeit die Entwicklung und Erprobung eines innovativen Modellierungswerkzeugs vor, das sowohl für Forschungszwecke als auch in der Fernlehre eingesetzt werden soll.

Modellierungswerkzeuge sind Softwarewerkzeuge, die die Anwendung einer oder mehrerer Modellierungsmethoden unterstützen und die darauf zielen, die Produktivität des Modellierens zu fördern. In Kontext meiner Forschung stehen grafische Editoren im Mittelpunkt, die das Erstellen konzeptueller Modelle auf der Basis der Implementierung einer (ggf. mehrerer) Modellierungssprachen ermöglichen. Im Unterschied zu vektor-orientierten Zeichenprogrammen, die keine, über das Bearbeiten grafischer Symbole hinausgehende Unterstützung für das Erstellen grafischer Visualisierungen anbieten, ermöglichen Modellierungswerkzeuge eine weitergehende Unterstützung des Modellierens (z.B. eine Prüfung auf syntaktische Korrektheit eines Modells).

Ich betreue Seminar- und Abschlussarbeiten zu folgenden Themen:

  • Modellierungswerkzeuge (s. Forschungsprojekt TOOL)
  • Softwareentwicklung webbasierter Apps (u. a. beschäftige ich mich derzeit mit JavaScript Application Frameworks)
  • Codegenerierung aus Modellierungswerkzeugen (Model-driven Software Development)
  • Bedienungstechnologien und Bedienparadigmen für Modellierungswerkzeuge
  • Metamodellierung, Sprachentwurf und Sprachimplementierung

Beiträge in referierten Konferenzbänden

Lehrstuhl EvIS | 19.08.2016
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Lehrstuhl für BWL, insb. Entwicklung von Informationssystemen, 58084 Hagen