Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre

Illustration Foto: Pgiam/iStock/Getty Images Plus/Getty Images
Logo

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebswirtschaftliche Steuerlehre.

Auf diesen Seiten können Sie sich über unsere Aktivitäten in den Bereichen Studium und Lehre, Forschung und Weiterbildung informieren. Unten auf dieser Seite sind die aktuellen Meldungen sowie die jüngsten fünf Veröffentlichungen aufgeführt.

Ihr Lehrstuhl-Team


Aktuelles

Informieren Sie sich über die aktuellen Informationen des Lehrstuhls:


Jüngste Veröffentlichungen

​​Meyering, Stephan: Der Regierungsentwurf des Forschungszulagengesetzes liegt endlich vor, in: Der Betrieb (DB), 72. Jg. (2019), Heft 22, S. M4-M5.

[mehr erfahren]

Durch Gewährung einer steuerfreien und von der Ertragssituation unabhängigen Forschungszulage von maximal 500.000 € möchte der Gesetzgeber Anreize für Forschung und Entwicklung in Deutschland schaffen. Doch der dem Ansatz nach begrüßenswerte Regierungsentwurf lässt Fragen zum Erfüllungsaufwand für die Wirtschaft, der Entscheidungshoheit über die Zulage und dem Adressatenkreis der Förderung aufkommen.

Hintzen, Christoph: Die deutsche Hinzurechnungsbesteuerung im Überblick - Darstellung de lege lata und Ausblick de lege ferenda, in: Der Steuerberater (StB), 70. Jg. (2019), S. 178-184.

[mehr erfahren]

Infolge der an das Anti-BEPS-Projekt anknüpfenden ATAD-Richtlinie zeichnen sich infolge unionaler Richtlinienvorgaben legislative Änderungen in Deutschland ab. Der vorliegende Beitrag knüpft hieran an und würdigt zunächst das die Hinzurechnungsbesteuerung betreffende deutsche Regelungswerk de lege lata. Er leistet damit einen wertvollen Beitrag insb. für jene Berufsträger, die sich infolge der Internationalisierung des Steuerrechts zwar zunehmend mit dieser Thematik konfrontiert sehen, jedoch bislang nicht im Einzelnen mit der Hinzurechnungsbesteuerung auseinander setzen mussten und denen daher naturgemäß ein entsprechender Gesamtüberblick fehlt. Anschließend wird ein Blick auf die zu erwartenden Änderungen de lege ferenda geworfen, was für die gesamte Berufspraxis gleichermaßen von Relevanz ist.

​​Meyering, Stephan/Hintzen, Christoph/Reiter, Lukas: Einfluss der Betriebsstättenbesteuerung auf Effective Tax Rates – Zugleich Anmerkungen zur aktuellen Grünen-Studie, in: Der Betrieb (DB), 72. Jg. (2019), S. 497–500.

[mehr erfahren]

Im Rahmen einer von der Fraktion Die Grünen/Europäische Freie Allianz (EFA) im EU-Parlament jüngst veröffentlichten Studie tritt zutage, dass die effektiven Unternehmensteuersätze innerhalb der EU teils deutlich hinter den jeweiligen Nominalsteuersätzen zurückbleiben. Der vorliegende Beitrag nimmt dies zum Anlass, um der Frage nachzugehen, ob die Abweichungen nicht zumindest in Teilen bereits aus dem international bestehenden Konsens zur Aufteilung der Besteuerungsrechte ausländischer Betriebsstättengewinne und den gängigen Methoden zur Vermeidung bzw. Milderung von Doppelbesteuerung resultieren. Er möchte damit einen Beitrag zu mehr Sachlichkeit in der Diskussion um internationale Steuergerechtigkeit leisten.

​​Kußmaul, Heinz/Meyering, Stephan:

  • § 7 (Kosten- und Leistungsrechnung), in: Bundeshaushaltsordnung/Landeshaushaltsordnung (BHO/LHO): Staatliches Haushaltsrecht, Kommentar, hrsg. von Christoph Gröpl, München 2019, S. 114-132.
  • § 43 (Kassenmittel, Betriebsmittel), in: Bundeshaushaltsordnung/Landeshaushaltsordnung (BHO/LHO): Staatliches Haushaltsrecht, Kommentar, hrsg. von Christoph Gröpl, München 2019, S. 439-441.
  • Vorb. zu §§ 70 ff., §§ 70-87 (Zahlungen, Buchführung und Rechnungslegung), in: Bundeshaushaltsordnung/Landeshaushaltsordnung (BHO/LHO): Staatliches Haushaltsrecht, Kommentar, hrsg. von Christoph Gröpl, München 2019, S. 708-787.

[mehr erfahren]

Das Werk bietet einen kompakten, aber wissenschaftlich fundierten Überblick über das staatliche Haushaltsrecht.

Dabei bilden die Vorschriften der Bundeshaushaltsordnung die Basis der Kommentierung. Am Ende der Einzelkommentierungen finden sich jeweils Ausführungen zu den korrespondierenden Vorschriften der 16 Landeshaushaltsordnungen, wobei insbesondere auf inhaltliche Abweichungen hingewiesen wird. Auf Regelungen des für Bund und Länder verbindlichen Haushaltsgrundsätzegesetzes, aber auch auf maßgebliche Normen des Grundgesetzes und des Unionsrechts wird im jeweiligen Sachzusammenhang eingegangen. Bei § 55 BHO werden zudem die Grundzüge des öffentlichen Vergaberechts erläutert.

Die jeder Kommentierung vorangestellten Korrespondenzhinweise geben einen zusätzlichen Überblick über die vergleichbaren Vorschriften in BHO, LHO und HGrG, über die sachnahen Verfassungsvorschriften in Bund, Ländern und EU sowie über die dazugehörigen Regelung in der VV-BHO.

In der 2. Auflage wird Literatur und Rechtsprechung auf den Stand Mai 2018 gebracht und es werden die seit die Vorauflage ergangenen gesetzlichen Änderungen berücksichtigt (insb. Haushaltsbegleitgesetz 2011, das Gesetz zur Änderung des Finanzausgleichs und der BHO, und Gesetz zur Neuorganisation der Zollverwaltung, Gesetz zur Neuregelung des bundesstaatlichen Finanzausgleichssystems ab dem Jahr 2020 und zur Änderung haushaltsrechtlicher Vorschriften).

Meyering, Stephan/Hintzen, Christoph/Jakubiv, Vitalij: Herleitung von Steuerbelastungsformeln für die Gesamtsteuerbelastung von Outbound-Investitionen einer deutschen Mutterkapitalgesellschaft, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP), 70. Jg. (2018), S. 670–691.

[mehr erfahren]

Der Beitrag bemüht sich um eine allgemeingültige, formelhafte Darstellung der Gesamtsteuerbelastung einer deutschen Mutterkapitalgesellschaft, die eine Auslandsinvestition tätigt. Dabei wird methodisch auf die von Schneeloch hergeleitete Gesamtbelastungsformel für Kapitalgesellschaften zurückgegriffen. Diese wird für verschiedene denkbare Auslandsengagements um den Auslandsbezug erweitert. Schon eine erste Analyse der Ergebnisse liefert interessante Erkenntnisse über die Einflussfaktoren auf die Gesamtsteuerbelastung.

Lehrstuhl Meyering | 12.06.2019